Rechtsprechung
   BVerwG, 30.10.2002 - 2 A 2.01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2002,3101
BVerwG, 30.10.2002 - 2 A 2.01 (https://dejure.org/2002,3101)
BVerwG, Entscheidung vom 30.10.2002 - 2 A 2.01 (https://dejure.org/2002,3101)
BVerwG, Entscheidung vom 30. Januar 2002 - 2 A 2.01 (https://dejure.org/2002,3101)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,3101) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • lexetius.com

    ATZV §§ 2, 2 a; BBG §§ 72 b, 72 c
    Altersteilzeit - Blockmodell - unplanmäßiger Verlauf - Unmöglichkeit des Zeitausgleichs - Ausgleichsanspruch - Dienstunfähigkeit - fehlende Arbeitsleistung - Risikoverteilung.

  • Judicialis

    Altersteilzeit - Blockmodell - unplanmäßiger Verlauf - Unmöglichkeit des Zeitausgleichs - Ausgleichsanspruch - Dienstunfähigkeit - fehlende Arbeitsleistung - Risikoverteilung.

  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Ausgleich nach § 2 a Altersteilzeitzuschlagsverordnung (ATZV) durch Störung bei der Abwicklung der Altersteilzeit; Ungleichmäßige Verteilung der Arbeitszeit (Blockmodell); Unmöglichkeit der in der Freistellungsphase vorgesehenen Freistellung; Honorierung der "Vorleistung" des Beamten; Leistungsstörungen während der Arbeitsphase; Fürsorgepflicht des Dienstherrn

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ATZV § 2 § 2a; BBG § 72b § 72 c
    Altersteilzeit; Blockmodell; unplanmäßiger Verlauf; Unmöglichkeit des Zeitausgleichs; Ausgleichsanspruch; Dienstunfähigkeit; fehlende Arbeitsleistung; Risikoverteilung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 2003, 371
  • DVBl 2003, 623 (Ls.)
  • DÖV 2003, 461
  • DÖD 2003, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BAG, 14.10.2003 - 9 AZR 146/03

    Altersteilzeit - "Störfall" - Blockmodell

    Bedenklich wäre allein eine Regelung, die zu einer Verkürzung des Entgeltanspruchs des Arbeitnehmers für tatsächlich geleistete oder geschuldete und deshalb zu bezahlende Vollzeitarbeit führt (vgl. BVerwG 30. Oktober 2002 - 2 A 2/01 - ZTR 2003, 206) oder die den Altersteilzeitarbeitnehmer zur Rückzahlung eines Negativsaldos verpflichtete.
  • BVerwG, 28.01.2016 - 2 C 10.15

    Altersteilzeitzuschlag; Ausgleichszahlung; Blockmodell; Freizeitausgleich;

    An die Stelle des Anspruchs auf Freizeitausgleich tritt als Surrogat ein "Besoldungsanspruch für vorausgeleistete Arbeitszeit" (so BT-Drs. 14/5198 S. 13; vgl. hierzu auch BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 - Buchholz 232 § 72b BBG Nr. 1 S. 2; VGH München, Urteil vom 26. August 2014 - 14 BV 12.1139 - juris Rn. 21).

    Deshalb wird auf den Ausgleich auch der bereits gewährte Altersteilzeitzuschlag angerechnet (BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 - Buchholz 232 § 72b BBG Nr. 1 S. 2).

    Für den in § 2a Satz 2 ATZV angeordneten Zeitraum hat der Dienstherr aber das Risiko einer Störung der Geschäftsgrundlage des Altersteilzeitmodells in Form der Blockbildung übernommen (BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 - Buchholz 232 § 72b BBG Nr. 1 S. 2).

    Darüber hinaus gehende Zeiten ohne Dienstleistung sind nicht "ausgleichsfähig" (BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 - Buchholz 232 § 72b BBG Nr. 1 S. 3).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 20.04.2015 - 1 A 557/13

    Berechnung des Ausgleichsbetrags bei einem in Altersteilzeit befindlichen

    Zur Begründung seiner vom Senat zugelassenen Berufung bezieht sich derKläger auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. Juni 2002 - 2 A 2.01 -.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, DÖD 2003, 89 = ZBR 2003, 248 = juris, Rn. 12 f.; OVG NRW, Beschlüsse vom 31. Juli 2012 - 1 A 1654/11 -, juris, Rn. 5 f., und vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 -, juris, Rn. 12 ff.; OVG Bremen, Beschluss vom 2. März 2012 - 2 A 208/09 -, juris, Rn. 28 f.; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, DÖD 2005, 15 = NVwZ-RR 2005, 50 = juris, Rn. 6 ff.; VG Düsseldorf, Urteil vom 12. September 2014 - 13 K 4659/13 -, juris, Rn. 62; Kathke, in: Schwegmann/Summer, Besoldungsrecht des Bundes und der Länder, Stand: Febr. 2015, § 6 BBesG, AII/1, Rn. 86.

    vgl. BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, DÖD 2003, 89 = ZBR 2003, 248 = juris, Rn. 13; OVG NRW, Beschluss vom 31. Juli 2012 - 1 A 1654/11 -, juris, Rn. 12; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, DÖD 2005, 15 = NVwZ-RR 2005, 50 = juris, Rn. 4; VG Düsseldorf, Urteil vom 12. September 2014 - 13 K 4659/13 -, juris, Rn. 30.

    Die Revision ist nach § 132 Abs. 2 Nr. 2 VwGO zuzulassen, weil die Entscheidung vom Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 - abweicht und auf dieser Abweichung beruht.

  • VG Koblenz, 05.12.2013 - 6 K 708/13

    Altersteilzeit - Risikoverteilung bei vorzeitiger Dienstunfähigkeit

    An die Stelle des Anspruchs auf Freizeitausgleich tritt der Anspruch auf besoldungsrechtlichen Ausgleich in Höhe der Differenz zwischen den sog. "Hätte-Bezügen" und den tatsächlich gewährten Altersteilzeitbezügen (vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, Rnr. 12, juris; VG Arnsberg, Urteil vom 20. Juni 2011 - 13 K 1660/10 -, Rn. 21 ff, juris).

    Mit der in § 2a Satz 2 ATZV getroffenen Regelung übernimmt der Dienstherr für einen über die tatsächliche Dienstverrichtung hinausgehenden Zeitraum von sechs Monaten das vollständige Risiko eines unplanmäßigen Verlaufs der Altersteilzeit, so wie es sich während der Arbeitsphase der Altersteilzeit insbesondere bei Unfällen oder Erkrankungen des Beamten verwirklichen kann (vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, Rn. 13, a.a.O.; OVG RP, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04.OVG -, Rn. 9, juris).

    Mit dieser Regelung kommt der Dienstherr seiner Fürsorgepflicht gegenüber Beamten, die deshalb die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit nicht oder nicht vollständig ausschöpfen können, hinreichend nach; § 2a ATZV stellt insoweit eine Konkretisierung der Fürsorgepflicht des Dienstherrn dar (vgl. BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, a.a.O., OVG NW, Beschluss vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 -, juris).

    Unabhängig davon, ob der Beklagte verpflichtet ist, den Beamten vor Bewilligung eines Altersteilzeitmodells über alle Eventualitäten zu belehren, könnte eine Verletzung einer Aufklärungspflicht allenfalls zu einem Schadenersatzanspruch, nicht jedoch zu der begehrten höheren Ausgleichszahlung führen (vgl. BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, a.a.O., Rnr. 15).

  • VG Düsseldorf, 24.01.2013 - 13 K 4331/12

    Altersteilzeit Ausgleich

    Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, juris, Rdn. 4; ebenso schon Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2/01 -, juris, Rdn. 13: "Nach dem Zweck des § 2a Satz 2 ATZV erweitert sich der Anspruch des Beamten auf Ausgleichsgewährung auf den in Satz 1 bezeichneten Zeitraum, ...".

    Aus der von dem Kläger angeführten Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2/01 -, juris, ergibt sich nichts Gegenteiliges, weil der Kläger in dem dortigen Verfahren während der gesamten Alterszeit dienstunfähig gewesen war und keine Ausführungen dazu gemacht werden, wie der Ausgleich zu berechnen ist.

    Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2/01 -, juris, Rdn. 15; Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 -, juris, Rdn. 13; Verwaltungsgerichts Arnsberg, Urteil vom 20. Juni 2011 - 13 K 1660/10 -, juris, Rdn. 26 f. m.w.N.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.07.2012 - 1 A 1654/11

    Gesamtzeitraum der Altersteilzeit als rechtlich maßgeblicher Bezugszeitraum für

    vgl. etwa BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, DÖD 2003, 89 = ZBR 2003, 248 = juris, Rn. 12; OVG NRW, Beschluss vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 - juris, Rn. 12 ff. = NRWE; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, DÖD 2005, 15 = NVwZ-RR 2005, 50 = juris, Rn. 3 ff., 6 ff.

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, a.a.O.; OVG NRW, Beschluss vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 -, juris, Rn. 17 = NRWE; OVG Bremen, Beschluss vom 2. März 2012 - 2 A 208/09 -, juris, Rn. 28 ff.; zum fehlenden Alimentationscharakter des Altersteilzeitzuschlags als (im Wesentlichen) Rechtsinstrument mit Anreizfunktion auch Senatsurteil vom 3. März 2005 - 1 A 2487/03 - (n.v.).

    vgl. BVerwG, Beschluss vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, a.a.O. und juris, Rn. 13; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, a.a.O. und juris, Rn. 9: "fiktive Vollarbeitszeit" von einem halben Jahr; siehe ferner Senatsbeschluss vom 19. Juni 2007 - 1 A 2071/06 -, amtlicher Abdruck, Seite 4 oben (n.v.).

  • BAG, 16.03.2004 - 9 AZR 267/03

    Altersteilzeit - "Störfall" - Blockmodell

    Bedenklich wäre allein eine Regelung, die zu einer Verkürzung des Entgeltanspruchs des Arbeitnehmers für tatsächlich geleistete oder geschuldete und deshalb zu bezahlende Vollzeitarbeit führt (vgl. BVerwG 30. Oktober 2002 - 2 A 2/01 - ZTR 2003, 206) oder die den Altersteilzeitarbeitnehmer zur Rückzahlung eines Negativsaldos verpflichtete.
  • OVG Saarland, 23.09.2015 - 1 A 219/14

    Verletzung der bei Beantragung einer Beurlaubung ohne Dienstbezüge bestehenden

    Ebenso wenig ist dokumentiert, dass der Klägerin zumindest ein entsprechendes Informationsgespräch angeboten worden wäre.(vgl. hierzu: BVerwG, Urteil vom 30.10.2002 - 2 A 2/01 -, juris Rdnr. 16) Der Vortrag des Beklagten, der 2009 anlässlich der ersten Beurlaubung tätig gewesene - inzwischen im Ruhestand befindliche - Sachbearbeiter habe die Beamten üblicherweise beraten, und der Umstand, dass in dem Bescheid vom 27.10.2009 ein Telefonat mit der Klägerin erwähnt ist, deuteten darauf hin, dass sie damals auf den drohenden Verlust von Resturlaub hingewiesen worden sei, ist nicht entscheidungserheblich, da 2009 noch ein Wiederantritt des Dienstes am 1.1.2011 beabsichtigt war, so dass die Gefahr eines Verfallens von Urlaubsansprüchen bei Tätigwerden des besagten Sachbearbeiters nicht bestand.
  • LAG Hamm, 07.01.2014 - 9 Sa 1393/13

    Zur Zulässigkeit einer Klage auf Abführung des Aufstockungsbeitrags

    Bedenklich wäre allein eine Regelung, die zu einer Verkürzung des Entgeltanspruchs des Arbeitnehmers für tatsächlich geleistete oder geschuldete und deshalb zu bezahlende Vollzeitarbeit führt (vgl. BVerwG 30.10.2002 - 2 A 2/01 - ZTR 2003, 206) oder die den Altersteilzeitarbeitnehmer zur Rückzahlung eines Negativsaldos verpflichtete.
  • VG Düsseldorf, 30.10.2014 - 13 K 4404/13

    Störung der Altersteilzeit in der Arbeitsphase; Teleologische Reduktion;

    Bundesverwaltungsgericht (BVerwG), Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, juris, Rn. 13; Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz (OVG Rh.-Pf.), Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, juris, Rn. 4; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteile vom 12. September 2014 - 13 K 4659/13 -, zur Veröffentlichung bei juris und www.nrwe.de vorgesehen, und vom 11. Oktober 2011 - 26 K 8729/10 -, juris, Rn. 36 f.

    BVerwG, Urteil vom 30. Oktober 2002 - 2 A 2.01 -, juris, Rn. 15; OVG Rh.-Pf., Beschluss vom 28. April 2004 - 10 A 10058/04 -, juris, Rn. 8; OVG NRW, Beschluss vom 15. September 2010 - 1 A 2284/08 -, juris, Rn. 13 f. m.w.N.; Verwaltungsgericht Düsseldorf, Urteil vom 12. September 2014 - 13 K 4659/13 -, juris und www.nrwe.de; Verwaltungsgericht Arnsberg, Urteil vom 20. Juni 2011 - 13 K 1660/10 -, juris, Rn. 26 f. und 30 m.w.N.

  • VG Düsseldorf, 12.09.2014 - 13 K 4659/13
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 19.06.2007 - 1 A 2071/06

    Umfang des Ausgleichs der Interessen des Dienstherrn und des vorzeitig in den

  • VG Düsseldorf, 26.10.2012 - 13 K 5575/11

    Altersteilzeit; Störfall; Ausgleichsbetrag; Hätte-Bezüge

  • VG Düsseldorf, 11.10.2011 - 26 K 8729/10

    Besoldungsrechtliche Honorierung der "Vorleistung" eines Beamten während der

  • BVerwG, 28.05.2003 - 2 A 3.02

    Altersteilzeit; Blockmodell; unplanmäßiger Verlauf; Unmöglichkeit des

  • VG Ansbach, 10.03.2015 - AN 1 K 13.01315

    Keine finanzielle Abgeltung des infolge von dauerhafter Dienstunfähigkeit und

  • OVG Rheinland-Pfalz, 21.01.2005 - 2 A 11800/04

    Verspätete Sachentscheidung über die Versetzung in den Ruhestand wegen

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 15.09.2010 - 1 A 2284/08

    Vorzeitige Beendigung der Altersteilzeit als Anknüpfungspunkt für eine

  • VG Arnsberg, 20.06.2011 - 13 K 1660/10

    Gewährung eines besoldungsrechtlichen Ausgleichs bei rückwirkender Anerkennung

  • OVG Rheinland-Pfalz, 23.10.2007 - 2 A 10792/07
  • VG Bremen, 06.04.2004 - 6 K 2810/02

    Teilzeitarbeit im Sabbatical-Modell, nachträgliche Änderung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht