Rechtsprechung
   AG Saalfeld, 26.10.1993 - Cs 661 Js 76304/93   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1993,3912
AG Saalfeld, 26.10.1993 - Cs 661 Js 76304/93 (https://dejure.org/1993,3912)
AG Saalfeld, Entscheidung vom 26.10.1993 - Cs 661 Js 76304/93 (https://dejure.org/1993,3912)
AG Saalfeld, Entscheidung vom 26. Januar 1993 - Cs 661 Js 76304/93 (https://dejure.org/1993,3912)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1993,3912) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Jugendverfehlung; Verkehrsdelikte; Heranwachsende; Jugendstrafrecht

Papierfundstellen

  • NStZ 1994, 89
  • StV 1994, 608
  • DAR 1994, 77
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • AG Saalfeld, 15.02.2005 - 635 Js 31395/04

    Keine Entziehung der Fahrerlaubnis bei nur kurzer Fahrtstrecke

    Die Annahme einer Jugendverfehlung ist bei keinem Delikt von vornherein ausgeschlossen; auch Straßenverkehrsvergehen können unter § 105 Abs. 1 Nr. 2 JGG fallen (vgl. OLG Saarbrücken, NStZ-RR 1999, 284, 285; AG Saalfeld, NStZ 1994, 89, 90 m. zust. Anm. Molketin, BA 1994, 270; LG Gera, VRS 96, 145, 148).

    Jugendlichen und Heranwachsenden besondere Zurückhaltung des Tatrichters angezeigt (vgl. AG Saalfeld, DAR 1994, 77, 78).

  • AG Saalfeld, 24.02.2004 - 635 Js 25691/03
    Die Annahme einer Jugendverfehlung ist bei keinem Delikt von vornherein ausgeschlossen; auch Straßenverkehrsvergehen können unter § 105 Abs. 1 Nr. 2 JGG fallen (vgl. OLG Zweibrücken, NZV 1989, 442; AG Saalfeld, NStZ 1994, 89, 90 m. zust. Anm. Molketin, BA 1994, 270; LG Gera, VRS 96, 145, 148).
  • AG Saalfeld, 08.03.2004 - 635 Js 25691/03

    Vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit vorsätzlichem

    Die Annahme einer Jugendverfehlung ist bei keinem Delikt von vornherein ausgeschlossen; auch Straßenverkehrsvergehen können unter § 105 Abs. 1 Nr. 2 JGG fallen (vgl. OLG Zweibrücken, NZV 1989, 442; AG Saalfeld, NStZ 1994, 89, 90 [AG Saalfeld 26.10.1993 - Cs 661 Js 7604/93] m. zust. Anm. Molketin, BA 1994, 270; LG Gera, VRS 96, 145, 148).
  • AG Saalfeld, 13.01.2004 - 675 Js 28331/03
    Die Annahme einer Jugendverfehlung ist bei keinem Delikt von vornherein ausgeschlossen; auch Stra- ßenverkehrsvergehen können unter § 105 Abs. 1 Nr. 2 JGG fallen (vgl. OLG Zweibrücken, NZV 1989, 442; AG Saalfeld, NStZ 1994, 89, 90 m. zust. Anm. Molketin, BA 1994, 270; LG Gera, VRS 96, 145, 148).
  • AG Saalfeld, 19.06.2001 - 681 Js 47934/00

    Merkmale eines rücksichtslosen Verhaltens im Straßenverkehr; Beurteilung der

    In bezug auf die Entziehung der Fahrerlaubnis ist bei Jugendlichen und Heranwachsenden Zurückhaltung des Tatrichters angezeigt (vgl. AG Saalfeld, DAR 1994, 77, 78) [AG Saalfeld 26.10.1993 - Cc 661 Js 76304/93].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht