Rechtsprechung
   VGH Bayern, 07.12.2006 - 11 CS 06.2450   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2006,5092
VGH Bayern, 07.12.2006 - 11 CS 06.2450 (https://dejure.org/2006,5092)
VGH Bayern, Entscheidung vom 07.12.2006 - 11 CS 06.2450 (https://dejure.org/2006,5092)
VGH Bayern, Entscheidung vom 07. Dezember 2006 - 11 CS 06.2450 (https://dejure.org/2006,5092)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,5092) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis

    Zulässigkeit von Bezugnahmen im Rahmen einer Beschwerdebegründung nach § 146 Abs. 4 VwGO; Mautausweichverkehr; Bekanntmachung generell geltender straßenverkehrsrechtlicher Ausnahmen nur durch Verkehrszeichen; Reichweite des § 45 Abs. 9 Satz 3 StVO; Erheblichkeitsschwelle im Rahmen des § 45 Abs. 9 Satz 3 StVO; "statusnahe" straßenverkehrsbehördliche Maßnahmen in Bezug auf Bundesfernstraßen; Umweltvorsorge im Rahmen des § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3, Abs. 9 Satz 3 StVO; Voraussetzungen von Maßnahmen nach § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 StVO

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Verkehrsrecht - Zulässigkeit von Bezugnahmen im Rahmen einer Beschwerdebegründung nach § 146 Abs. 4 VwGO; Mautausweichverkehr; Bekanntmachung generell geltender straßenverkehrsrechtlicher Ausnahmen nur durch Verkehrszeichen; Reichweite des § 45 Abs. 9 Satz 3 StVO; Erheblichkeitsschwelle im Rahmen des § 45 Abs. 9 Satz 3 StVO; "statusnahe" straßenverkehrsbehördliche Maßnahmen in Bezug auf Bundesfernstraßen; Umweltvorsorge im Rahmen des § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 3 , Abs. 9 Satz 3 StVO; Voraussetzungen von Maßnahmen nach § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 StVO

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit der sofortigen Vollziehbarkeit straßenverkehrsrechtlicher Anordnungen in Form der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des Mautausweichverkehrs; Änderung der Verkehrslage zur Nachtzeit durch Aufstellen von Verkehrszeichen; Qualifizierung eines Betroffenen als Frachtführer; Beachtlichkeit eines Durchfahrtverbots für einen Frachtführer trotz Bestehens einer Niederlassung in einem ausnahmegewährenden Korridor ; Voraussetzungen für die Gewährung von Ausnahmegenehmigungen; Begriff der "Verkehrsregelung"; Anforderungen an ein ordnungsgemäßes Aufstellen von Verkehrszeichen; Bestimmung der Schwelle eines zusätzlichen Verkehrsaufkommens für die Beurteilung einer "erheblichen" Lärmbelastung ; Zweck der Errichtung von Bundesfernstraßen; Zweck des sog. umweltschutzrechtlichen Vorsorgeprinzips

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Aufschiebende Wirkung der Klagen gegen Nachtfahrverbot auf B 25 angeordnet

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Verwaltungsgerichtshof hebt vorläufig Nachtfahrverbot für LKWs auf - Kaum Erhöhung des Verkehrsaufkommens nach Mauteinführung

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DAR 2007, 223
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • VGH Bayern, 02.12.2008 - 11 CS 08.790

    Vorerst keine Sperrung der B 8 bei Regensburg für den Mautausweichverkehr

    Dem Bayer. Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 7.12.2006 BayVBl 2007, 241 ff.) und dem Bundesverwaltungsgericht (Beschluss vom 19.2.1992 NJW 1992 ,2844) folgend, sei eine Lärmzusatzbelastung erst ab Erhöhung des bisherigen Beurteilungspegels um 3 dB(A) für das menschliche Ohr wahrnehmbar.

    Eine Halbierung des sich für die Hauptsache ergebenden Streitwerts von 20.000 war hier - anders als in dem am 7. Dezember 2006 (BayVBl 2007, 241 ff.) entschiedenen Verfahren - veranlasst, da durch die vorliegende Entscheidung der Ausgang des Hauptsacheverfahrens gerade nicht vorweggenommen wird.

    Dem Bayer. Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 7.12.2006 BayVBl 2007, 241 ff.) und dem BVerwG (Beschluss vom 19.2.1992 NJW 1992, 2844) folgend sei eine Lärmzusatzbelastung erst ab Erhöhung des bisherigen Beurteilungspegels um 3 dB(A) für das menschliche Ohr wahrnehmbar.

    Eine Halbierung des sich für die Hauptsache ergebenden Streitwerts von 70.000 war hier - anders als in dem am 7. Dezember 2006 (BayVBl 2007, 241 ff.) entschiedenen Verfahren - veranlasst, da durch die vorliegende Entscheidung der Ausgang des Hauptsacheverfahrens gerade nicht vorweggenommen wird.

  • VG Neustadt, 18.02.2011 - 1 L 78/11

    Modellversuch Tempo 70 auf B 9 in Speyer

    Ein auf § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 Straßenverkehrsordnung (StVO) gestützter Modellversuch setzt eine Gefahrenlage voraus, die das allgemeine Risiko einer Beeinträchtigung der in § 45 Abs. 1 - 8 StVO genannten Rechtsgüter erheblich übersteigt (VGH Bayern, Beschluss vom 7. Dezember 2006 - 11 CS 06.2450, juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 22. Oktober 2003 - 8 B 468/03, juris; VG Koblenz, Urteil vom 19. April 1993 - 3 K 748/92, juris).

    Denn einen Gefahrenerforschungseingriff ermöglicht § 45 Abs. 1 Satz 2 Nr. 6 StVO nicht (vgl. VGH Bayern, Beschluss vom 7. Dezember 2006, a.a.O.).

    Dies entfiele nur dann, wenn sicher davon ausgegangen werden könnte, dass die Antragsgegnerin von sich aus der Verpflichtung nachkommt, die sich aus der Anordnung der aufschiebenden Wirkung ergibt (VGH Bayern, Beschluss vom 7. Dezember 2006, a.a.O.).

  • VGH Bayern, 27.03.2015 - 22 CS 15.481

    Für sofort vollziehbar erklärte immissionsschutzrechtliche Genehmigung von

    Denn Bezugnahmen wahren das sich aus § 146 Abs. 4 Satz 1 und 3 VwGO ergebende Begründungs- und Darlegungserfordernis nur, wenn sie hinreichend konkret erfolgen (BayVGH, B.v. 7.12.2006 - 11 CS 06.2450 - BayVBl 2007, 241/242; Guckelberger in Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 146 Rn. 79).

    Wird - wie hier der Fall - auf längere Schriftsätze verwiesen, die eine Mehrzahl unterschiedlicher Themen abhandeln, so muss der Beschwerdeführer, soll der durch § 146 Abs. 4 Satz 1 und 3 VwGO bezweckte Entlastungs- und Beschleunigungseffekt nicht unterlaufen werden, verdeutlichen, welche genauen Teile aus dem in Bezug genommenen Schriftstück er zum Gegenstand des Beschwerdevorbringens macht (BayVGH, B.v. 7.12.2006 a.a.O. S. 242; Guckelberger in Sodan/Ziekow, VwGO, 4. Aufl. 2014, § 146 Rn. 79).

  • VGH Bayern, 18.01.2010 - 11 BV 08.791

    Sperrung der B 8 bei Regensburg für den Mautausweichverkehr nur teilweise

    Dem Bayer. Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 7.12.2006 BayVBl 2007, 241 ff.) und dem BVerwG (Beschluss vom 19.2.1992 NJW 1992, 2844) folgend sei eine Lärmzusatzbelastung erst ab Erhöhung des bisherigen Beurteilungspegels um 3 dB(A) für das menschliche Ohr wahrnehmbar.
  • VGH Bayern, 09.05.2014 - 22 CS 14.568

    Existenz von vier Spielhallen in ein und demselben Gebäude

    Die im zweiten und dritten Absatz des Abschnitts C.I der Beschwerdebegründung vorgenommenen Verweisungen auf konkret bezeichnete Seiten in der Antragsbegründung vom 31. Januar 2014 bzw. in der Stellungnahme, die Prof. Dr. D... am 30. Juni 2013 gegenüber dem Staatsgerichtshof für das Land Baden-Württemberg abgegeben hat, genügen zwar den Anforderungen an Bezugnahmen in von § 146 Abs. 4 VwGO erfassten Rechtsmittelbegründungsschriften (vgl. zu den insoweit zu beachtenden Erfordernissen z.B. BayVGH, B.v. 22.8.2007 - 11 CS 07.1716 - juris Rn. 5; B.v. 7.12.2006 - 11 CS 06.2450 - BayVBl 2007, 241/242; Guckelberger in Sodan/Ziekow, VwGO, 3. Aufl. 2010, § 146 Rn. 79; Bader in Bader/Funke-Kaiser/Stuhlfauth/von Albedyll, VwGO, 5. Aufl. 2011, § 146 Rn. 30).
  • VGH Bayern, 18.01.2010 - 11 BV 08.789

    Sperrung der B 8 bei Regensburg für den Mautausweichverkehr nur teilweise

    Dem Bayer. Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 7.12.2006 BayVBl 2007, 241 ff.) und dem Bundesverwaltungsgericht (Beschluss vom 19.2.1992 NJW 1992, 2844) folgend, sei eine Lärmzusatzbelastung erst ab Erhöhung des bisherigen Beurteilungspegels um 3 dB(A) für das menschliche Ohr wahrnehmbar.
  • OVG Bremen, 16.02.2009 - 2 B 598/08

    Konkurrentenstreit; Zwischenregelung (Hängebeschluss); langjährige Erfahrung

    Unter dieser Voraussetzung kann sich der Beschwerdeführer darauf beschränken, das Fehlen einschlägiger Ausführungen des Verwaltungsgerichts zu monieren (Bay. VGH, Beschl. vom 07.12.2006 - 11 CS 06.2450 - juris), soweit ohne Weiteres erkennbar ist, inwieweit der nicht berücksichtigte Vortrag nach Auffassung des Antragstellers die Entscheidung des Verwaltungsgerichts hätte beeinflussen müssen.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.07.2007 - 8 A 3113/06

    Über Lärmschutz an der B 1 in Dortmund muss neu entschieden werden

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 1. Juni 2005 - 8 A 2350/04 -, a.a.O.; Hess. VGH, Beschluss vom 16. Januar 2006 - 2 TG 2606/05 -, a.a.O.; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Dezember 2006 - 11 CS 06.2450 -, DAR 2007, 223.
  • VGH Bayern, 02.12.2008 - 11 CS 08.794

    Vorerst keine Sperrung der B 8 bei Regensburg für den Mautausweichverkehr

    Dem Bayer. Verwaltungsgerichtshof (Beschluss vom 7.12.2006 BayVBl 2007, 241 ff.) und dem BVerwG (Beschluss vom 19.2.1992 NJW 1992, 2844) folgend sei eine Lärmzusatzbelastung erst ab Erhöhung des bisherigen Beurteilungspegels um 3 dB(A) für das menschliche Ohr wahrnehmbar.

    Eine Halbierung des sich für die Hauptsache ergebenden Streitwerts von 70.000 EUR war hier - anders als in dem am 7. Dezember 2006 (BayVBl 2007, 241 ff.) entschiedenen Verfahren - veranlasst, da durch die vorliegende Entscheidung der Ausgang des Hauptsacheverfahrens gerade nicht vorweggenommen wird.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 25.07.2007 - 8 A 3518/06

    Über Lärmschutz an der B 1 in Dortmund muss neu entschieden werden

    vgl. OVG NRW, Urteil vom 1. Juni 2005 - 8 A 2350/04 -, a.a.O.; Hess. VGH, Beschluss vom 16. Januar 2006 - 2 TG 2606/05 -, a.a.O.; Bay. VGH, Beschluss vom 7. Dezember 2006 - 11 CS 06.2450 -, DAR 2007, 223.
  • VGH Bayern, 29.03.2007 - 11 CS 06.2913

    Entziehung der Fahrerlaubnis

  • VG Hamburg, 24.07.2014 - 5 K 1793/12

    Anordnung einer innerörtlichen Schutzstreifenregelung für Radfahrer; Vorprüfung

  • VGH Bayern, 24.01.2008 - 11 ZB 07.524

    Antrag auf Zulassung der Berufung; Anforderungen an die Begründung eines solchen

  • VG Augsburg, 15.02.2017 - Au 7 S 16.1749

    Streit um Entziehung der Fahrerlaubnis

  • VGH Bayern, 25.08.2015 - 22 CS 15.1683

    Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung von Windkraftanlagen

  • VGH Bayern, 06.02.2008 - 11 CE 07.3089

    Beschwerde gegen eine Entscheidung nach § 123 VwGO; Bezugnahme auf

  • VG Augsburg, 08.05.2018 - Au 7 S 18.434

    Entziehung einer Fahrerlaubnis der Klassen A1, A, B, BE, C1, C1E, M, L und S nach

  • VGH Bayern, 05.06.2009 - 11 CS 09.873

    Bezugnahme auf erstinstanzliches Vorbringen in einer Beschwerdebegründung;

  • VGH Bayern, 17.10.2013 - 11 CS 13.1469

    Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Alkoholabhängigkeit

  • VGH Bayern, 24.10.2013 - 11 CS 13.1810

    Fahreignungszweifel wegen Verdachts auf missbräuchliche Einnahme von psychoaktiv

  • VGH Bayern, 18.02.2008 - 11 ZB 07.2672

    Strafgerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis; Erlöschen der entzogenen

  • VGH Bayern, 21.10.2010 - 11 CS 10.1659

    Sperrung eines Ortsstraßenzuges für den Schwerlastverkehr; fehlendes Ermessen

  • VG Augsburg, 22.08.2016 - Au 7 S 16.997

    Fahrerlaubnisentziehung

  • VG Augsburg, 30.09.2008 - Au 3 K 07.1404

    Zusatzschild, das einzelne Verkehrsart von Verkehrsverbot ausnimmt;

  • VGH Bayern, 06.06.2008 - 11 CS 08.400

    Entziehung der Fahrerlaubnis; Alkoholabhängigkeit; Wiedererlangung der

  • VG München, 08.12.2011 - M 23 S 11.5676

    Gewichtsbeschränkung

  • VGH Bayern, 03.05.2010 - 11 CS 10.41

    Alkoholmissbrauch

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht