Rechtsprechung
   AG Starnberg, 28.02.2007 - 2 C 2213/06   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,24886
AG Starnberg, 28.02.2007 - 2 C 2213/06 (https://dejure.org/2007,24886)
AG Starnberg, Entscheidung vom 28.02.2007 - 2 C 2213/06 (https://dejure.org/2007,24886)
AG Starnberg, Entscheidung vom 28. Februar 2007 - 2 C 2213/06 (https://dejure.org/2007,24886)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,24886) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Kurzfassungen/Presse (3)

Besprechungen u.ä. (2)

  • anwalt.de (Entscheidungsbesprechung)

    Der Verkehrsunfall und seine Folgen

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung, 1.11.2007)

    Der Verkehrsunfall und seine Folgen // Ausgangsüberlegung

Papierfundstellen

  • DAR 2007, 593
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • AG Brandenburg, 08.01.2016 - 31 C 111/15

    Zur Ersatzfähigkeit von Beilackierungskosten und Unkostenpauschale

    Die gegenteilige Argumentation, wonach die Preissteigerung seit der letzten Anhebung eine solche Anhebung gebiete (vgl. u. a.: OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 17.03.2011, Az.: 17 U 276/09; LG Chemnitz, Urteil vom 31.01.2013, Az.: 2 O 13/12; LG Magdeburg, Urteil vom 10.11.2010, Az.: 5 O 833/10 -170-, u.a. in: "juris"; LG Schweinfurt, Urteil vom 20.03.2009, Az.: 23 O 318/08, u.a. in: "juris"; LG München I, Urteil vom 29.11.2002, Az.: 19 O 11081/02; LG Aachen, Urteil vom 11.02.2005, Az.: 9 O 360/04; AG Augsburg, DV 2009, Seite 87; AG Frankfurt/Main, DAR 2009, Seiten 468 f.; AG Starnberg, DAR 2007, Seiten 593 f.; AG Augsburg, SVR 2005, Seite 348 AG Sangerhausen, SP 2005, Seite 344; AG Kehlheim, DAR 2003, Seite 178, Heinrich, DAR 2013, Seite 298), übersieht wohl dabei, dass dem schon die Anhebung auf 50, 00 DM diente (OLG München, Urteil vom 26.04.2013, Az.: 10 U 4938/12; AG Brandenburg an der Havel, NZV 2012, Seite 339 = BeckRS 2011, Nr.: 23216), auch wenn sich die Fahrt- und Postkosten zwischenzeitlich erhöht haben; da insbesondere die "Flatrate-Tarife" der Telefon-, Internet- und E-Mail-Verbindungen in den letzten Jahren gesunken sind und gerade derartige Aufwendungen des Geschädigten mehr und mehr im Mittelpunkt seiner vorprozessualen Bemühungen stehen.
  • AG Brandenburg, 13.01.2017 - 31 C 71/16

    Streifunfall zwischen zu breitem überholenden Pkw mit Lkw in Autobahnbaustelle

    Die gegenteilige Argumentation, wonach die Preissteigerung seit der letzten Anhebung eine solche Anhebung gebiete (vgl. u.a.:OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 17.03.2011, Az.: 17 U 276/09; LG Chemnitz, Urteil vom 31.01.2013, Az.: 2 O 13/12; LG Magdeburg, Urteil vom 10.11.2010, Az.: 5 O 833/10 -170-, u.a. in: "juris"; LG Schweinfurt, Urteil vom 20.03.2009, Az.: 23 O 318/08, u.a. in: "juris"; LG München I, Urteil vom 29.11.2002, Az.: 19 O 11081/02; LG Aachen, Urteil vom 11.02.2005, Az.: 9 O 360/04; AG Augsburg, DV 2009, Seite 87; AG Frankfurt/Main, DAR 2009, Seiten 468 f.; AG Starnberg, DAR 2007, Seiten 593 f.; AG Augsburg, SVR 2005, Seite 348 AG Sangerhausen, SP 2005, Seite 344; AG Kehlheim, DAR 2003, Seite 178, Heinrich, DAR 2013, Seite 298), übersieht wohl dabei, dass dem schon die Anhebung auf 50, 00 DM diente (OLG München, Urteil vom 26.04.2013, Az.: 10 U 4938/12; AG Brandenburg an der Havel, Urteil vom 08.01.2016, Az.: 31 C 111/15, u.a. in: NJW-RR 2016, Seiten 283 ff.; AG Brandenburg an der Havel, NZV 2012, Seite 339 = BeckRS 2011, Nr.: 23216), auch wenn sich die Fahrt- und Postkosten zwischenzeitlich erhöht haben, weil insbesondere die "Flatrate-Tarife" der Telefon-, Internet- und E-Mail-Verbindungen in den letzten Jahren gesunken sind und gerade derartige Aufwendungen des Geschädigten mehr und mehr im Mittelpunkt seiner vorprozessualen Bemühungen stehen.
  • OLG Stuttgart, 07.04.2010 - 3 U 216/09

    Auffahrunfall: Anscheinsbeweis für eine Alleinhaftung des vorausfahrenden

    Soweit ersichtlich hat bislang nur das AG Starnberg 30, 00 EUR zuerkannt (DAR 2007, 593).
  • AG Bad Segeberg, 08.11.2012 - 17a C 256/10

    Klageantrag auf Verzinsung der von der klagenden Partei eingezahlten

    Soweit in der Rechtsprechung teilweise die Auffassung vertreten wird, dass aufgrund der Kostenentwicklung sowie der Inflation eine Kostenpauschale in Höhe von 30, 00 EUR gerechtfertigt sei (so AG Starnberg, Urt. v 28.02.2007 - 2 C 2213/00, DAR 2007, 593 f.), vermag das Gericht dem in dieser Allgemeinheit nicht zu folgen.
  • AG Brandenburg, 22.09.2011 - 31 C 1241/11

    Verkehrsunfall - Höhe der Kostenpauschale

    Für eine Anhebung der vor der Währungsumstellung zuletzt angenommenen 50, 00 DM auf nunmehr 30, 00 Euro besteht derzeitig aber auch noch kein Anlass: Die gegenteilige Argumentation, wonach die Preissteigerung seit der letzten Anhebung eine solche Anhebung gebiete (vgl. u.a.: OLG Frankfurt/Main, Urt. v. 17.13.2011, Az.: 17 U 276/09; LG Magdeburg, Urt. v. 10.11.2010, Az.: 5 O 833/10-170-, u.a. in: "juris"; LG Schweinfurt, Urt. v. 20.3.2009, Az.: 23 O 318/08, u.a. in: "juris"; AG Frankfurt/Main, DAR 2009, 468; AG Starnberg, DAR 2007, 593; AG Augsburg, SVR 2005, 348; AG Sangerhausen, SP 2005, 344; AG Kehlheim, DAR 2003, 178), übersieht wohl dabei, dass dem schon die Anhebung auf 50, 00 DM diente.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht