Weitere Entscheidungen unten: BGH, 09.03.1989 | LG Berlin, 13.06.1989

Rechtsprechung
   BGH, 11.05.1989 - X ZR 108/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,1235
BGH, 11.05.1989 - X ZR 108/87 (https://dejure.org/1989,1235)
BGH, Entscheidung vom 11.05.1989 - X ZR 108/87 (https://dejure.org/1989,1235)
BGH, Entscheidung vom 11. Mai 1989 - X ZR 108/87 (https://dejure.org/1989,1235)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,1235) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer

    Werkleistung - Arbeitsunfall - Werkunfall - Werkvertrag - Haftung des Unternehmers gegenüber dem Werkbesteller - PVV - PFV - Schadensersatz - Beitragsnachlaß

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Anspruch des Arbeitgebers auf Ersatz des verlorenen Beitragsnachlasses einer Berufsgenossenschaft bei von Drittem verschuldetem Arbeitsunfall

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Zur Nichtgewährung eines Beitragsnachlasses der Berufsgenossenschaft als Schaden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz des Unternehmers für Verursachung eines Arbeitsunfalls bei Ausführung einer Werkleistung im Betriebsbereich des Bestellers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 107, 258
  • NJW 1989, 2115
  • NJW-RR 1989, 984 (Ls.)
  • ZIP 1989, 853
  • MDR 1989, 809
  • BB 1989, 1300
  • DB 1989, 2120
  • JR 1990, 106
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BAG, 22.03.2001 - 8 AZR 536/00

    Entschädigung für entgangene Privatliquidationseinnahmen

    Der Schadensersatzanspruch aus positiver Vertragsverletzung erstreckt sich auf alle durch das schädigende Verhalten adäquat verursachten unmittelbaren und mittelbaren Vermögensnachteile (vgl. nur BGH 11. Mai 1989 - X ZR 108/87 - BGHZ 107, 258; Palandt/Heinrichs BGB 60. Aufl. § 276 Rn. 123).
  • OLG Stuttgart, 12.05.2011 - 7 U 133/10

    Fondsgebundene Lebensversicherung: Schadensersatzanspruch des

    Vom Schadensersatzanspruch auszunehmen sind nur Schadensfolgen, die jenseits des Schutzzwecks der verletzten Norm beziehungsweise Vertragspflicht liegen (BGHZ 107, 258 ff. [juris Rn. 24]; BGH VersR 1990, 534 f. [juris Rn. 17]).
  • OLG Brandenburg, 07.11.2001 - 7 U 91/01

    Streit um einen Anspruch auf Zahlung von Entgelt nach der Anmeldung eines

    Letzteres ist etwa dann der Fall, wenn lediglich "ungesicherte Rechtspositionen" des Geschädigten betroffen sind (vgl. BGH NJW 1989, 2115 f.; OLG Hamm VersR 1984, 1051).

    Diese Grundsätze gelten insbesondere für vertragliche Schadensersatzansprüche (BGH NJW 1989, 2115, 2116 f.; Palandt-Heinrichs, a.a.O., Rn. 63 vor § 249; Münchner Kommentar-Emmerich, a.a.O., Rn. 279 vor § 275; Staudinger-Schiemann, BGB, 13. Bearbeitung 1996, § 249, Rn. 29).

  • OLG Köln, 07.06.1990 - 7 U 32/90

    Beitragsrückerstattung; Schadensersatz ; Körperverletzung; Art und Umfang des

    Der BGH hat sich auch außerhalb der Kaskoversicherung in vergleichbaren Fällen stets für eine Ersatzfähigkeit der durch den Schädiger bewirkten Verschlechterung der Versicherungsbedingungen zu Lasten des Geschädigten ausgesprochen (NJW 84, 2627 [hier: I (123) 287 a]: Beitragszuschlag zur Prämie einer nach dem Unfall abgeschlossenen Krankentagegeldversicherung wegen Risikoerhöhung durch Unfallfolgen; NJW 89, 2115: Nichtgewährung eines Beitragsnachlasses durch die Berufsgenossenschaft wegen Aufwendungen für einen Arbeitsunfall ..).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BGH, 09.03.1989 - I ZR 138/87   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,2315
BGH, 09.03.1989 - I ZR 138/87 (https://dejure.org/1989,2315)
BGH, Entscheidung vom 09.03.1989 - I ZR 138/87 (https://dejure.org/1989,2315)
BGH, Entscheidung vom 09. März 1989 - I ZR 138/87 (https://dejure.org/1989,2315)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,2315) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Bewirken der Versendung durch den Spediteur aufgrund eines für seine Rechnung über eine Sammelladung geschlossenen Frachtvertrages - Voraussetzungen des Abschlusses eines Speditionsvertrages - Versendung als Sammelgut nicht ausreichend für eine Haftung nach § 413 Abs. 2 HGB ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1989, 992
  • MDR 1989, 967
  • VersR 1989, 864
  • DB 1989, 2120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LG Krefeld, 17.08.2017 - 1 S 40/17

    Prozesskostenhilfe für das Berufungsverfahren bei einer Klage auf Rückforderung

    Nicht anwendbar ist § 510 BGB mithin, wenn bloß ein fester Betrag für einen festen Bezugszeitraum im Voraus zu leisten ist (vgl. BGH, Urt. v. 07.12.1989 - I ZR 138/87, juris).
  • BGH, 18.12.2008 - III ZR 56/08

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen eines Kapitalanlegers gegen den

    Begründet wird dies damit, dass eine abgekürzte Verjährungsfrist im praktischen Ergebnis die Haftung des davon begünstigten Klauselverwenders erleichtere (Senatsurteil vom 29. Mai 2008 aaO S. 1134 Rn. 35 m.w.N.; BGHZ 38, 150, 155 ; BGH, Urteile vom 2. Dezember 1982 - I ZR 176/80 - VersR 1983, 339, 340 unter II. 3.; vom 4. Juni 1987 - I ZR 159/85 - NJW-RR 1987, 1252, 1253 f unter II. 2.; vom 9. März 1989 - I ZR 138/87 - NJW-RR 1989, 992, 993 unter II. 3.; Erman/Hefermehl/Werner, BGB, 10. Aufl., § 11 Nr. 7 AGBG Rn. 9; Basedow, in: Münchener Kommentar zum BGB, 4. Aufl., § 11 Nr. 7 AGBG Rn. 16 m.w.N.; Staudinger/Coester-Waltjen [1998], § 11 Nr. 7 AGBG Rn. 20 m.w.N.; Hensen, in: Ulmer/Brandner/ Hensen, AGBG, 9. Aufl., § 11 Nr. 7 Rn. 21 m.w.N.).
  • OLG München, 30.10.1992 - 23 U 3163/92

    Vortrags- und Beweislast bei Verlust von Speditionsgut

    Zwar kommt § 64 ADSp nicht zur Anwendung, wenn § 51 b S. 2 ADSp eingreift (BGH, NJW-RR 1989, 992, 993; ständige Rechtsprechung des BGH); denn die Klägerin hat nicht dargetan und bewiesen, daß der Beklagten bzw. ihren leitenden Mitarbeitern ein grobes Fehlverhalten vorzuwerfen ist.
  • OLG Braunschweig, 01.12.1995 - 4 U 27/95

    Schadenersatz aufgrund verlorener Güter durch Verladung an einem falschen

    Imübrigen reicht die bloße Vereinbarung über eine Sammelladungsversendung noch nicht aus, um schon die Rechtsfolgen des § 413 Abs. 2 HGB herbeizuführen (BGH NJW-RR 1989, 992 [BGH 09.03.1989 - I ZR 138/87] ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   LG Berlin, 13.06.1989 - 20 O 314/88   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1989,19989
LG Berlin, 13.06.1989 - 20 O 314/88 (https://dejure.org/1989,19989)
LG Berlin, Entscheidung vom 13.06.1989 - 20 O 314/88 (https://dejure.org/1989,19989)
LG Berlin, Entscheidung vom 13. Juni 1989 - 20 O 314/88 (https://dejure.org/1989,19989)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,19989) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • VersR 1990, 682
  • DB 1989, 2120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Mönchengladbach, 14.07.1994 - 10 O 87/93
    Die Anerkennung der ausländischen Entscheidung muß infolge dieses Verstoßes zu einem für die deutsche Rechtsordnung unerträglichen Ergebnis führen, indem hierdurch offensichtlich und in untragbarer Weise grundlegende deutsche Gerechtigkeitsvorstellungen verletzt werden (BGHZ 53, 357-369, 366;. BGH NJW 1975, 1600 f., 1601; BGH NJW 1990, 2197-2199, 2198; vgl. LG Berlin DB 1989, 2120; Sonnenberger, Münchener Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Band 7, 2. Aufl. 1990, Art. 6 EGBGB Rn. 71).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht