Weitere Entscheidung unten: BVerwG, 17.01.1957

Rechtsprechung
   BVerwG, 04.11.1965 - I C 54.63   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1965,656
BVerwG, 04.11.1965 - I C 54.63 (https://dejure.org/1965,656)
BVerwG, Entscheidung vom 04.11.1965 - I C 54.63 (https://dejure.org/1965,656)
BVerwG, Entscheidung vom 04. November 1965 - I C 54.63 (https://dejure.org/1965,656)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1965,656) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für die Anerkennung als ausländischer Flüchtling - Voraussetzungen für die Zulassung einer Revision - Anforderungen an die Darlegung von Zulassungsgründen im Revisionsverfahren

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DVBl 1966, 645
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (31)

  • VGH Hessen, 17.10.1988 - 12 UE 767/85

    Asylrecht Türkei - syrisch-orthodoxe Christen/Christin

    Als politisch im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG ist eine Verfolgung in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff des Art. 1 Abschn. A Nr. 2 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge -- Genfer Konvention (GK) -- vom 28. Juli 1951 (BGBl. 1953 II S. 559) dann anzusehen, wenn sie auf die Rasse, die Religion, die Nationalität, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder die politische Überzeugung zielt (BVerwG, 04.11.1965 -- I C 54.63 --, DVBl. 1966, 645, u. 29.11.1977 -- 1 C 33.71 --, BVerwGE 55, 82 = EZAR 201 Nr. 3, m.w.N.); insofern kommt es entscheidend auf die Motive für die Verfolgungsmaßnahmen des Staates an (BVerwG, 17.05.1983 -- 9 C 874.82 --, BVerwGE 67, 195 = EZAR 201 Nr. 5, u. -- 9 C 36.83 --, BVerwGE 67, 184, 08.11.1983 -- 9 C 93.83 --, BVerwGE 68, 171 = EZAR 200 Nr. 9,26.06.1984 -- 9 C 185.83 --, BVerwGE 69, 320 = EZAR 201 Nr. 8, 21.10.1986 -- 9 C 28.85 --, BVerwGE 75, 99 = EZAR 200 Nr. 17, 19.05.1987 -- 9 C 184.86 --, BVerwGE 77, 258 = EZAR 200 Nr. 19, u. 20.10.1987 -- 9 C 277.86 --, EZAR 202 Nr. 11 = NVwZ 1988, 160).
  • VGH Hessen, 05.12.1988 - 12 UE 2487/85

    Asylberechtigung einer syrisch-orthodoxen Christin aus der Türkei

    Als politisch im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG ist eine Verfolgung in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff des Art. 1 Abschn. A Nr. 2 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge -- Genfer Konvention (GK) -- vom 28. Juli 1951 (BGBl. 1953 II S. 559) dann anzusehen, wenn sie auf die Rasse, die Religion, die Nationalität, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder die politische Überzeugung zielt (BVerwG, 04.11.1965 -- I C 54.63 --, DVBl. 1966, 645, u. 29.11.1977 -- 1 C 33.71 --, BVerwGE 55, 82 = EZAR 201 Nr. 3, m.w.N.); insofern kommt es entscheidend auf die Motive für die Verfolgungsmaßnahmen des Staates an (BVerwG, 17.05.1983 -- 9 C 874.82 --, BVerwGE 67, 195 = EZAR 201 Nr. 5, u. -- 9 C 36.83 --, BVerwGE 67, 184, 08.11.1983 -- 9 C 93.83 --, BVerwGE 68, 171 = EZAR 200 Nr. 9, 26.06.1984 -- 9 C 185.83 --, BVerwGE 69, 320 = EZAR 201 Nr. 8, 21.10.1986 -- 9 C 28.85 --, BVerwGE 75, 99 = EZAR 200 Nr. 17, 19.05.1987 -- 9 C 184.86 --, BVerwGE 77, 258 = EZAR 200 Nr. 19, u. 20.10.1987 -- 9 C 277.86 --, EZAR 202 Nr. 11 = NVwZ 1988, 160).
  • BVerwG, 18.02.1986 - 9 C 15.85

    Annahme der Gruppenverfolgung von Angehörigen einer religiösen Minderheit bei

    Die guten Gründe für die Furcht vor Verfolgung müssen in der Person des jeweiligen Asylbewerbers gegeben sein; er muß von den geltend gemachten Verfolgungsmaßnahmen somit individuell betroffen sein (Urteil vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15).

    Auch Eingriffe in andere Freiheitsrechte können je nach den umständen des Falles den Tatbestand einer Verfolgung erfüllen (Urteil vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - a.a.O.).

  • VGH Hessen, 05.12.1988 - 12 UE 2569/85

    Asylberechtigung einer syrisch-orthodoxen Christin aus der Türkei

    Als politisch im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG ist eine Verfolgung in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff des Art. 1 Abschn. A Nr. 2 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge -- Genfer Konvention (GK) -- vom 28. Juli 1951 (BGBl. 1953 II S. 559) dann anzusehen, wenn sie auf die Rasse, die Religion, die Nationalität, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder die politische Überzeugung zielt (BVerwG, 04.11.1965 -- I C 54.63 --, DVBl. 1966, 645, u. 29.11.1977 -- 1 C 33.71 --, BVerwGE 55, 82 = EZAR 201 Nr. 3, m.w.N.); insofern kommt es entscheidend auf die Motive für die Verfolgungsmaßnahmen des Staates an (BVerwG, 17.05.1983 -- 9 C 874.82 --, BVerwGE 67, 195 = EZAR 201 Nr. 5, u. -- 9 C 36.83 --, BVerwGE 67, 184, 08.11.1983 -- 9 C 93.83 --, BVerwGE 68, 171 = EZAR 200 Nr. 9, 26.06.1984 -- 9 C 185.83 --, BVerwGE 69, 320 = EZAR 201 Nr. 8, 21.10.1986 -- 9 C 28.85 --, BVerwGE 75, 99 = EZAR 200 Nr. 17, 19.05.1987 -- 9 C 184.86 --, BVerwGE 77, 258 = EZAR 200 Nr. 19, u. 20.10.1987 -- 9 C 277.86 --, EZAR 202 Nr. 11 = NVwZ 1988, 160).
  • VGH Hessen, 17.10.1988 - 12 UE 2497/85

    Zur Verfolgung christlicher Minderheiten in der Türkei - syrisch-orthodoxe

    Als politisch im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG ist eine Verfolgung in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff des Art. 1 Abschn. A Nr. 2 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge - Genfer Konvention (GK) - vom 28. Juli 1951 (BGBl. 1953 II S. 559) dann anzusehen, wenn sie auf die Rasse, die Religion, die Nationalität, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder die politische Überzeugung zielt (BVerwGE, 04.11.1965 - I C 54.63 -, DVBl 1966, 645, u. 29.11.1977 - 1 C 33.71 -, BVerwGE 55, 82 = EZAR 201 Nr. 3, m.w.N.); insofern kommt es entscheidend auf die Motive für die Verfolgungsmaßnahmen des Staates an (BVerwG, 17.05.1983 - 9 C 874.82 -, BVerwGE 67, 195 = EZAR 201 Nr. 5, u. - 9 C 36.83 -, BVerwGE 67, 184, 08.11.1983 - 9 C 93.83 -, BVerwGE 68, 171 = EZAR 200 Nr. 9,26.06.1984 - 9 C 185.83 -, BVerwGE 69, 320 = EZAR 201 Nr. 8, 21.10.1986 - 9 C 28.85 -, BVerwGE 75, 99 = EZAR 200 Nr. 17, 19.05.1987 - 9 C 184.86 -, BVerwGE 77, 258 = EZAR 200 Nr. 19, u. 20.10.1987 - 9 C 277.86 -, EZAR 202 Nr. 11 = NVwZ 1988, 160).
  • VGH Hessen, 17.10.1988 - 12 UE 2813/86

    Asyl; zur Verfolgung christlicher Minderheiten in der Türkei - syrisch-orthodoxe

    Als politisch im Sinne des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG ist eine Verfolgung in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff des Art. 1 Abschn. A Nr. 2 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge - Genfer Konvention (GK) - vom 28. Juli 1951 (BGBl. 1953 II S. 559) dann anzusehen, wenn sie auf die Rasse, die Religion, die Nationalität, die Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder die politische Überzeugung zielt (BVerwG, 04.11.1965 - I C 54.63 -, DVBl 1966, 645, u. 29.11.1977 - 1 C 33.71 -, BVerwGE 55, 82 = EZAR 201 Nr. 3, m.w.N.); insofern kommt es entscheidend auf die Motive für die Verfolgungsmaßnahmen des Staates an (BVerwG, 17.05.1983 - 9 C 874.82 -, BVerwGE 67, 195 = EZAR 201 Nr. 5, u. - 9 C 36.83 -, BVerwGE 67, 184, 08.11.1983 - 9 C 93.83 -, BVerwGE 68, 171 = EZAR 200 Nr. 9, 26.06.1984 - 9 C 185.83 -, BVerwGE 69, 320 = EZAR 201 Nr. 8, 21.10.1986 - 9 C 28.85 -, BVerwGE 75, 99 = EZAR 200 Nr. 17, 19.05.1987 - 9 C 184.86 -, BVerwGE 77, 258 = EZAR 200 Nr. 19, u. 20.10.1987 - 9 C 277.86 -, EZAR 202 Nr. 11 = NVwZ 1988, 160).
  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 454.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

    Weiter ist geklärt, daß für die "begründete Furcht vor Verfolgung" im Sinne des Art. 1 A Nr. 2 GFK insoweit nichts grundsätzlich anderes gilt (vgl. Urteil vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15) und daß ferner der Begriff des politisch Verfolgten in Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG in der Weise in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff der Genfer Konvention entwickelt worden ist, als den dort genannten Merkmalen der Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe und der politischen Überzeugung exemplarischer Charakter für die Beurteilung einer hieran anknüpfenden Verfolgung als einer politischen zuzumessen ist (vgl. Urteil vom 17. Mai 1983 - BVerwG 9 C 36.83 - a.a.O.).
  • VG Düsseldorf, 17.09.1985 - 17 K 10419/85

    Anerkenntnis einer in Ghana beborenen Schneiderin als Asylberechtigte; Auf Rasse,

    BVerwG, Urteile vom 4. November 1965 - I C 54.63 - Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15; vom 29. November 1977 -IC 33.71, a.a.O.; vom 24. April 1979 -IC 49.77, DÖV 1979, 827.
  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 447.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

    Weiter ist geklärt, daß für die "begründete Furcht vor Verfolgung" im Sinne des Art. 1 A Nr. 2 GFK insoweit nichts grundsätzlich anderes gilt (vgl. Urteil vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15) und daß ferner der Begriff des politisch Verfolgten in Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG in der Weise in Anlehnung an den Flüchtlingsbegriff der Genfer Konvention entwickelt worden ist, als den dort genannten Merkmalen der Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe und der politischen Überzeugung exemplarischer Charakter für die Beurteilung einer hieran anknüpfenden Verfolgung als einer politischen zuzumessen ist (vgl. Urteil vom 17. Mai 1983 - BVerwG 9 C 36.83 - a.a.O.).
  • BVerwG, 23.01.1990 - 1 B 100.89

    Antrag auf Bewilligung der Prozesskostenhilfe und Beiordnung eines Rechtsanwalts

    Die Umstände müssen so beschaffen sein, daß dem Flüchtling bei verständiger Würdigung des Falles nicht zuzumuten ist, in dem Land, dessen Staatsangehörigkeit er besitzt, zu bleiben oder dorthin zurückzukehren (vgl. z.B. Urteil vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15 ; ferner BVerfGE 54, 341 ).
  • BVerwG, 18.01.1989 - 9 B 443.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form

  • BVerwG, 18.01.1989 - 9 B 446.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form

  • BVerwG, 18.01.1989 - 9 B 448.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form

  • BVerwG, 18.01.1989 - 9 B 483.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 466.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 449.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 457.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 444.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 445.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form

  • BVerwG, 09.01.1989 - 9 B 451.88

    Grundsätzliche Bedeutung der Frage nach einer politischen Verfolgung in Form von

  • BVerwG, 10.03.1988 - 9 B 41.88

    Rechtsmittel

  • BVerwG, 30.09.1987 - 9 B 340.87

    Interpretation und Bedeutung des Flüchtlingsbegriffs - Furcht vor politischer

  • BVerwG, 24.09.1987 - 9 B 344.87

    Interpretation des Flüchtlingsbegriffs - Bedeutung der wohlbegründeten

  • BVerwG, 05.06.1981 - 9 B 1860.80

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Asylrechtliche Relevanz der

  • BVerwG, 20.11.1981 - 9 B 792.80

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

  • BVerwG, 05.06.1981 - 9 B 1093.80

    Divergenzrevision - Wahrung der Einheitlichkeit der verwaltungsgerichtlichen

  • BVerwG, 29.05.1981 - 9 B 179.81

    Begründung einer Nichtzulassungsbeschwerde mit einer Abweichung von der

  • BVerwG, 11.11.1980 - 9 CB 489.80

    Bestimmung der Anforderungen an eine Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung

  • BVerwG, 18.08.1980 - 9 B 681.80

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision in einem Asylverfahren

  • BVerwG, 26.08.1971 - I B 17.70

    Asylrecht bei religiöser Verfolgung - Asylrecht bei Existenzsicherung im

  • BVerwG, 25.09.1979 - 1 B 690.79

    Anforderungen an die Darlegung der grundsätzlichen Bedeutung einer Rechtssache im

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BVerwG, 17.01.1957 - I C 65.56   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1957,88
BVerwG, 17.01.1957 - I C 65.56 (https://dejure.org/1957,88)
BVerwG, Entscheidung vom 17.01.1957 - I C 65.56 (https://dejure.org/1957,88)
BVerwG, Entscheidung vom 17. Januar 1957 - I C 65.56 (https://dejure.org/1957,88)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1957,88) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer

    Voraussetzungen für eine Anerkennung als politisch Verfolgter i.S.d. Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG - Verhältnis der Genfer Konvention über die Rechtsstellung der Flüchtlinge zum GG - Anforderungen an eine Ausweisung eines ausländischen Flüchtlings nach Art. 32 und 33 der Genfer ...

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerwGE 4, 235
  • NJW 1957, 761
  • DVBl 1966, 645
  • DÖV 1958, 342
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (17)

  • BVerwG, 15.03.1988 - 9 C 278.86

    Asylrecht - Politische Verfolgung - Persönliche Merkmale - Genfer Konvention -

    Dieser von der Verfassung nicht näher abgegrenzte Begriff ist allerdings in ständiger Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts in enger Anknüpfung an den Regelungsinhalt des Art. 1 A Nr. 2 GK näher bestimmt worden (vgl. z.B. Urteil vom 17. Januar 1957 - BVerwG 1 C 65.56 - BVerwGE 4, 235 [BVerwG 17.01.1957 - I C 65/56]; Urteil vom 7. Oktober 1975 - BVerwG 1 C 46.69 - BVerwGE 49, 202 : Urteil vom 17. Mai 1983 - BVerwG 9 C 36.83 - BVerwGE 67, 184 ).
  • BVerwG, 07.10.1975 - I C 46.69

    Grundrecht auf Asyl - Politisch Verfolgte - Zurückweisung des Zufluchtsuchenden -

    Das Grundrecht des Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG hat keine immanenten Schranken (Abweichung von BVerwGE 4, 235 und 238).

    Es hat sich dabei auf die Urteile des erkennenden Senats vom 17. Januar 1957 - BVerwG 1 C 65.56 und 1 C 166.56 (BVerwGE 4, 235 und 238) beziehen können.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.03.2007 - 8 A 4728/05

    Türkei, Kommunisten, Oppositionelle, TKP/ML, Kämpfer (ehemalige), Inhaftierung,

    Von seiner diesbezüglichen früheren Rechtsprechung, vgl. BVerwG, Urteile vom 17. Januar 1957 - 1 C 65.56 -, BVerwGE 4, 235, und - 1 C 166.56 -, BVerwGE 4, 238, ist das Bundesverwaltungsgericht schon in seinem Urteil vom 7. Oktober 1975 ausdrücklich abgerückt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.03.2007 - 8 A 5118/05

    Anerkennung eines türkischen Staatsangehörigen kurdischer Volkszugehörigkeit als

    Von seiner diesbezüglichen früheren Rechtsprechung, vgl. BVerwG, Urteile vom 17. Januar 1957 - 1 C 65.56 -, BVerwGE 4, 235, und - 1 C 166.56 -, BVerwGE 4, 238, ist das Bundesverwaltungsgericht schon in seinem Urteil vom 7. Oktober 1975 ausdrücklich abgerückt.
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 27.03.2007 - 8 A 2632/06

    Anerkennung als Asylberechtigter bei körperlichen Misshandlungen während eines

    Von seiner diesbezüglichen früheren Rechtsprechung, vgl. BVerwG, Urteile vom 17. Januar 1957 - 1 C 65.56 -, BVerwGE 4, 235, und - 1 C 166.56 -, BVerwGE 4, 238, ist das Bundesverwaltungsgericht schon in seinem Urteil vom 7. Oktober 1975 ausdrücklich abgerückt.
  • BVerwG, 17.01.1957 - I C 166.56
    Das Asylrecht des Art. 16 GG schließt die Anwendung der Ausländerpolizeiverordnung im Einzelfall nicht vollständig aus (vgl. Urteil des erkennenden Senats vom 17. Januar 1957 - BVerwG I C 65.56 -).

    Mit Art. 16 GG hat der Grundgesetzgeber, wie der Entstehungsgeschichte dieses Artikels zu entnehmen ist (vgl. hierzu das Urteil des erkennenden Senats vom 17. Januar 1957 - BVerwG I C 65.56 -), an völkerrechtliche Regeln anknüpfen wollen.

  • BVerwG, 05.06.1981 - 9 B 1860.80

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Asylrechtliche Relevanz der

    Es liegt auch keine Divergenz zu dem in der Beschwerdeschrift genannten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - (Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15 = DVBl. 1966, 645) vor.
  • VG München, 27.10.1976 - M 33 VII 73

    Erneute Entscheidung über den Abtrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BVerwG, 30.03.1983 - 9 B 14621.82

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung einer Revision - Bestrafung wegen

    In der von der Beschwerde bezeichneten Bemerkung des Verwaltungsgerichts, eine "dem Kläger im Falle seiner unerlaubten Entfernung von der Armee unter Umständen drohende Bestrafung wegen Fahnenflucht" stelle "keine politische Verfolgung dar", liegt weder eine Abweichung von dem von der Beschwerde bezeichneten Urteil vom 17. Januar 1957 - BVerwG 1 C 65.56 - (BVerwGE 4, 235 [236]) noch von dem zu diesem Zusammenhang später ergangenen Urteil vom 31. März 1981 - BVerwG 9 C 6.80 - (BVerwGE 62, 123 [BVerwG 31.03.1981 - 9 C 6/80]).
  • BVerwG, 20.11.1981 - 9 B 792.80

    Zulässigkeit und Begründetheit einer Beschwerde gegen die Nichtzulassung der

    Es liegt auch keine Divergenz zu dem in der Beschwerdeschrift genannten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 4. November 1965 - BVerwG 1 C 54.63 - (Buchholz 402.22 Art. 1 GK Nr. 15 = DVBl. 1966, 645) vor.
  • BVerwG, 01.02.1980 - 1 CB 240.79

    Nichtzulassung der Revision mangels grundsätzlicher Bedeutung

  • BVerwG, 30.10.1978 - 1 B 335.78

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Grundsätzliche Bedeutung der

  • VG Wiesbaden, 14.12.1998 - 4 G 1328/98

    Strafrechtliches Inerscheinungstreten eines pakistanischen Asylberechtigten;

  • BVerwG, 20.06.1972 - I B 39.71

    Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - Immanente Schranken des

  • BVerwG, 15.12.1966 - I B 63.66

    Versehen des Aufenthaltverbots eines Ausländers mit einer Einschränkung

  • BVerwG, 18.09.1963 - I B 126.63

    Berufung auf vermeintliche deutsche Staatsangehörigkeit bei Entzug einer

  • BVerwG, 12.11.1958 - I CB 201.58

    Verstoß gegen die auf dem Gebiet des Meldewesens erlassenen Vorschriften -

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht