Rechtsprechung
   OVG Hamburg, 25.08.1987 - Bs VI 31/87   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1987,1535
OVG Hamburg, 25.08.1987 - Bs VI 31/87 (https://dejure.org/1987,1535)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 25.08.1987 - Bs VI 31/87 (https://dejure.org/1987,1535)
OVG Hamburg, Entscheidung vom 25. August 1987 - Bs VI 31/87 (https://dejure.org/1987,1535)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,1535) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Zulässigkeit; Aufschiebende Wirkung; Widerspruch; Unzulässigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Auszüge)

    VwGO § 80 Abs. 1

Papierfundstellen

  • NVwZ 1987, 1002
  • DVBl 1987, 1017
  • BB 1988, 1002
  • DÖV 1988, 308
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OVG Hamburg, 15.09.2004 - 1 Bf 128/04

    Offshore-Windpark: Klagebefugnis einer Gemeinde

    Deshalb greifen die Grundsätze nicht, die die Rechtsprechung zur Klagbefugnis der Gemeinden gegen die Genehmigung von Kernenergieanlagen, die außerhalb des Gemeindegebietes liegen (vgl. BVerwG, Urt. v. 22.12.1980 BVerwGE 61, 256 ff;VGH München, Urt. v. 9.4.1979, DVBl. 1979, 673, 676-681) und Genehmigungen für den Transport von Sondermüll auf Deponien im potentiellen Einziehungsbereich gemeindlicher Trinkwasserbrunnen (vgl. OVG Hamburg, Beschl. v. 25.8.1987, DVBl. 1987 S. 1017 ff; OVG Lüneburg, Beschl. v. 12.6.1987, DVBl. 1987 S. 1019; vgl. auch OVG Saarland, Beschl. vom 11.10.1990 - juris - ) entwickelt hat.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 17.09.2008 - 2 M 153/08

    Isolierte Anfechtungsklage gegen eine Bedingung zulässig

    Nach vermittelnden Standpunkten entfällt der Suspensiveffekt nur bei offensichtlichen und/oder bestimmten schwerwiegenden Zulässigkeitsmängeln, zu denen u.a. die fehlende Statthaftigkeit der Anfechtungsklage gerechnet wird (vgl. OVG Hamburg, Beschl. v. 25.08.1987 - Bs VI 31/87 - NVwZ 1987, 1002; OVGBBg, Beschl. v. 07.10.2003 - 2 B 332/02 - NVwZ-RR 2004, 315; Schoch, in: Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 80 RdNr. 65, Puttler, in: Sodan/Ziekow, VwGO, 2. Aufl., § 80 RdNr. 32; Kopp/Schenke, VwGO, 15. Aufl., § 80 RdNr. 50).
  • OVG Sachsen-Anhalt, 23.03.2010 - 2 M 243/09

    Drittanfechtung einer Verlängerung nach § 18 Abs. 3 BImSchG und einer

    Keinen Suspensiveffekt haben Rechtsbehelfe aber dann, wenn sie offensichtlich unzulässig sind (vgl. Hamb. OVG, Beschluss vom 25.08.1987 - Bs VI 31/87 - DVBl 1987, 1017; OVG Bbg., Beschluss vom 07.10.2003 - 2 B 332/02 - NVwZ-RR 2004, 315; Schmidt, in: Eyermann, VwGO, 12. Aufl., § 80 RdNr. 13; Redeker/von Oertzen, VwGO, 14. Aufl., § 80 RdNr. 11; Kopp/Schenke, VwGO, 15. Aufl., § 80 RdNr. 50; jeweils mit weiteren Nachweisen aus der Rechtsprechung).
  • OVG Berlin-Brandenburg, 08.02.2007 - 2 S 39.06

    Wasserrecht: Wasserrechtliche Genehmigung eines Sportbootsteges -

    In Übereinstimmung mit der überwiegend vertretenen Rechtsauffassung (vgl. u.a. OVG für das Land Brandenburg, Beschluss vom 7. Oktober 2003, NVwZ-RR 2004, S. 315; OVG Berlin, Beschluss vom 1. Februar 1994, LKV 1994, S. 298; OVG Hamburg, Beschluss vom 25. August 1987, NVwZ 1987, S. 1002; Kopp/Schenke, VwGO, 14. Auflage, § 80 Rdnr. 50 m.w.N.) ist der oben genannte Grundsatz jedoch dahingehend einzuschränken, dass ein offensichtlich unzulässiger Rechtsbehelf eines Dritten keine aufschiebende Wirkung hat.
  • OVG Brandenburg, 10.02.2003 - 1 B 411/02

    Kommunalrecht, Anfechtung der Genehmigung des Ministeriums des Innern für einen

    Ob eine Ausnahme hiervon für Fälle in Betracht kommt, bei denen die Klage- bzw. Widerspruchsbefugnis zweifelhaft ist (vgl. etwa OVG Hamburg, Beschluss vom 25. August 1987 - Bs VI 31/87 -, NVwZ 1987, 1002 f.), kann danach vorliegend offen bleiben (vgl. auch OVG SH. Beschluss vom 26. September 2000 - 2 M 21/00 -, NordÖR 2001, 304).
  • VG Düsseldorf, 29.08.2007 - 20 L 1172/07

    Rechtmäßigkeit und Vollziehbarkeit des Widerrufs der Zulassung von Aktien zum

    Eine Ausnahme hiervon greift zutreffender Auffassung zufolge nur bei offensichtlich unzulässigen Rechtsbehelfen Platz, vgl. OVG Schleswig-Holstein, Beschluss vom 10.06.1996 - 4 M 24/96 - JURIS; OVG Hamburg, Beschluss vom 25.08.1987 - Bs VI 31/87 - DVBl 1987, 1017; VGH München, Beschluss vom 16.12.1993 - 4 CS/CE 93.3206 - BayVBl 1994, 407 - Kopp, VwGO, 14. Auflage 2005, § 80 Rdnr. 50.
  • OVG Schleswig-Holstein, 26.09.2000 - 2 M 21/00
    Insofern wird dem Widerspruchsführer auch kein "unwiederbringlicher" Schutz abgeschnitten (vgl. OVG Hamburg, Beschl. v. 25.08.1987, Bs VI 31/87, NVwZ 1987, 1002), denn mangels Rechtsbetroffenheit steht ihm ein solcher Schutz nicht zu.
  • VG Leipzig, 09.08.1999 - 5 K 1436/99
    Gleiches gilt, wenn der Rechtsbehelfsführer unter keinem denkbaren Gesichtspunkt durch den angefochtenen Verwaltungsakt in seinen Rechten verletzt sein kann (vgl. BVerwG, Urt. v. 30.10.1992, 7 C 24.92, DVBl. 1993, 256; BayVGH, Beschl v. 16.12.1993, BayVBI. l994, 407; NiedersOVG, Beschl. v. 12 6.1987, NVwZ 1987, 999; VGH BW, Beschl. v. 20.9.1983, NVwZ 1984, 254; OVG Hamburg, Beschl. v. 25.8.1987, NVwZ 1987, 1002; Kopp/Schenke, VwGO, 11. Aufl., § 80 Rn 50; Schoch/Schmidt-Aßmann/Pietzner, VwGO, § 80 Rn. 64 m.w. N.).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 16.01.1993 - 7 A 11453/92
    Die Auswirkungen der Beförderung von Abfällen erstreckt sich nämlich auf eine unbestimmte Vielzahl von Personen, nämlich auf alle diejenigen Personen, die an den Straßen wohnen, die das Transportfahrzeug passiert oder sich sonst dort aufhalten und auf alle Verkehrsteilnehmer (vgl. - mit unterschiedlichen Ergebnissen - VGH BW vom 09. Oktober 1989, NVwZ 90, 485; OVG Lüneburg vom 24. Januar 1986, NVwZ 86, 322; OVG Hamburg vom 25. August 1987, NVwZ 87, 1002).
  • OVG Bremen, 15.10.1987 - 1 B 60/87

    Aufschiebende Wirkung einer Transportgenehmigung; Faktischer Vollzug eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VG Düsseldorf, 16.04.2003 - 27 L 4856/02

    Offensichtliche Unzulässigkeit eines Antrags auf Gewährung einstweiligen

  • OVG Niedersachsen, 15.04.1992 - 7 L 63/90

    Planfeststellungsbeschluß; Rastplatz; Schutzanordnung; Bundesautobahn;

  • LG Hamburg, 11.02.1993 - 312 O 35/93

    Erlass einer einstweiligen Verfügung; Inverkehrbringen eines Arzneimittels;

  • VG Dresden, 07.09.1999 - 1 K 2575/99

    Durchführung des Ladenschlußgesetzes hier: Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz

  • VG Hamburg, 27.06.2005 - 10 B 22.05
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht