Rechtsprechung
   VGH Baden-Württemberg, 23.07.1990 - 1 S 2998/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1990,1346
VGH Baden-Württemberg, 23.07.1990 - 1 S 2998/89 (https://dejure.org/1990,1346)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 (https://dejure.org/1990,1346)
VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 23. Juli 1990 - 1 S 2998/89 (https://dejure.org/1990,1346)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1990,1346) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de

    Öffentliches Interesse an Erhaltung eines Kulturdenkmals; Seltenheitswert; Austausch von Fenstern

  • Landesrecht Baden-Württemberg

    § 2 Abs 1 DSchG BW, § 8 Abs 1 Nr 2 DSchG BW, § 7 Abs 1 S 1 DSchG BW, § 1 Abs 1 DSchG BW
    Öffentliches Interesse an Erhaltung eines Kulturdenkmals; Seltenheitswert; Austausch von Fenstern

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Denkmalschutz und Sprossenfenster (IBR 1990, 693)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NVwZ-RR 1991, 291
  • VBlBW 1991, 257
  • DVBl 1990, 1113
  • DÖV 1991, 390
  • ZfBR 1991, 56
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (36)

  • VGH Baden-Württemberg, 01.09.2011 - 1 S 1070/11

    Beeinträchtigung des Erscheinungsbildes einer als Kulturdenkmal geschützten

    Die weite Auslegung des Genehmigungstatbestands entspricht der Funktion des Genehmigungserfordernisses als präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt (st. Rspr. des Senats, vgl. Urteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 - VBlBW 1991, 257 , vom 04.06.1991 - 1 S 2022/90 - VBlBW 1992, 58 und vom 27.06.2005 - 1 S 1674/04 - ESVGH 56, 23 = VBlBW 2006, 20).

    Bei unerheblicher Veränderung des Erscheinungsbildes des Kulturdenkmals besteht hingegen regelmäßig ein Genehmigungsanspruch (st. Rspr. des Senats, vgl. Urteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 - a.a.O., vom 19.07.2000 - 1 S 2992/99 - VBlBW 2001, 63, und vom 27.06.2005 - 1 S 1674/04 - ESVGH 56, 23 ).

    Sie muss - unterhalb der Schranke einer baurechtlichen Verunstaltung - deutlich wahrnehmbar sein und vom Betrachter als belastend empfunden werden (vgl. Senatsurteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 - a.a.O. und vom 10.06.2010 - 1 S 585/10 - a.a.O.).

  • VGH Baden-Württemberg, 03.11.2020 - 1 S 581/18

    B. gegen Stadt Mannheim wegen Baugenehmigung

    Die weite Auslegung des Genehmigungstatbestands entspricht der Funktion des Genehmigungserfordernisses als präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt (st. Rspr. des Senats, vgl. Urt. v. 23.07.1990 - 1 S 2998/89 - VBlBW 1991, 257 , v. 04.06.1991 - 1 S 2022/90 - VBlBW 1992, 58 und v. 27.06.2005 - 1 S 1674/04 - ESVGH 56, 23 = VBlBW 2006, 20).

    Bei unerheblicher Veränderung des Erscheinungsbildes des Kulturdenkmals besteht hingegen regelmäßig ein Genehmigungsanspruch (st. Rspr. des Senats, vgl. Urt. v. 23.07.1990, a.a.O., v. 19.07.2000 - 1 S 2992/99 - VBlBW 2001, 63, und v. 27.06.2005, a.a.O.).

    Sie muss - unterhalb der Schranke einer baurechtlichen Verunstaltung - deutlich wahrnehmbar sein und vom Betrachter als belastend empfunden werden (vgl. Senatsurteile v. 23.07.1990, a.a.O. und v. 10.06.2010 - 1 S 585/10 - VBlBW 2010, 393).

    Allein der Umstand, dass eine Genehmigungsbehörde die Veränderung des Erscheinungsbilds eines Nachbarhauses entgegen § 8 Abs. 1 Nr. 2 DSchG genehmigt hat, begründet keinen Anspruch eines Dritten, dass sein mit § 8 Abs. 1 Nr. 2 DSchG unvereinbares Vorhaben ebenfalls genehmigt wird (Senat, Urt. v. 23.07.1990, a.a.O.; ähnlich HessVGH, Urt. v. 30.12.1994 - 3 UE 2544/94 - juris Rn. 24; BayVGH, Beschl. v. 04.09.2012 - 2 ZB 11.587 - juris Rn. 14; HambOVG, Urt. v. 11.02.2019 - 2 Bf 292/17 - juris Rn. 85 ff.).

  • VGH Baden-Württemberg, 27.06.2005 - 1 S 1674/04

    Denkmalschutzrechtliche Genehmigungsfähigkeit einer Photovoltaikanlage auf einem

    (st. Rspr. des Senats, vgl. nur Urteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 -, VBlBW 1991, 257 und vom 04.06.1991 - 1 S 2022/90 -, VBlBW 1992, 58 ).

    Bei unerheblicher Veränderung des Erscheinungsbildes des Kulturdenkmals besteht hingegen regelmäßig ein Genehmigungsanspruch (vgl. nur Urteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 -, VBlBW 1991, 257 und vom 19.07.2000 - 1 S 2992/99 -, VBlBW 2001, 63).

    Sie muss - unterhalb der Schranke einer baurechtlichen Verunstaltung - deutlich wahrnehmbar sein und vom Betrachter als belastend empfunden werden (vgl. Urteil vom 23.07.1990 - 1 S 2998/90 -, VBlBW 1991, 257 ).

  • VGH Hessen, 02.03.2006 - 4 UE 2636/04

    Zur Frage, ob eine nicht nur unerhebliche Beeinträchtigung des historischen

    Ob dies der Fall ist, ist gerichtlich voll überprüfbar und ist nach dem Urteil eines sachverständigen Betrachters (so Dörffeldt/Viebrock, Hessisches Denkmalschutzrecht, 2. Aufl., 1991, § 16 Rdnr. 25 m.w.N.), zumindest jedoch eines für die Belange der Denkmalpflege aufgeschlossenen Durchschnittsbetrachters festzustellen (so VGH Baden-Württemberg, Entscheidung vom 23. Juli 1990, -1 S 2998/89 -, BRS 50, Nr. 135).

    Aus dieser Begrenzung der Erhaltungspflicht auf das Zumutbare folgt die Pflicht der Denkmalbehörde, die öffentlichen Denkmalschutzinteressen und die schutzwürdigen Interessen des Eigentümers in einen gerechten Ausgleich und ein ausgewogenes Verhältnis zu bringen (s. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 23. Juli 1990, a.a.O.).

  • VG Karlsruhe, 26.10.1995 - 8 K 3002/94

    Austausch der Holzfenster gegen Kunststoffenster in einen denkmalgeschützen Haus;

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • VGH Baden-Württemberg, 10.06.2010 - 1 S 585/10

    Denkmalschutzrechtliche Genehmigung für eine Photovoltaikanlage auf einer Scheune

    Bei unerheblicher Veränderung des Erscheinungsbildes des Kulturdenkmals besteht hingegen regelmäßig ein Genehmigungsanspruch (vgl. nur Urteile vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 -, VBlBW 1991, 257 und vom 19.07.2000 - 1 S 2992/99 -, VBlBW 2001, 63; Urteil vom 27.06.2005 - 1 S 1674/04 -, ESVGH 56, 23 ).

    Sie muss - unterhalb der Schranke einer baurechtlichen Verunstaltung - deutlich wahrnehmbar sein und vom Betrachter als belastend empfunden werden (vgl. Urteil des erk. Senats vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 -, VBlBW 1991, 257 ).

    Ein Genehmigungsanspruch ist nicht ausnahmsweise - ungeachtet der erheblichen Beeinträchtigung des Kulturdenkmals - aus Gründen der Verhältnismäßigkeit gegeben (vgl. dazu etwa Urteil des erk. Senats vom 23.07.1990 - 1 S 2998/89 -, VBlBW 1991, 257 ).

  • VG Kassel, 04.04.2016 - 1 L 2532/15

    Relevanz des besonderen Artenschutzrechts im Rahmen einer standortbezogenen

    Ob eine geplante Maßnahme das Kulturdenkmal nur unerheblich oder nur vorübergehend beeinträchtigt, ist gerichtlich voll überprüfbar und ist nach dem Urteil eines sachverständigen Betrachters (so Viebrock, a. a. O., § 16 Rn. 26 m. w. N.), zumindest jedoch eines für die Belange der Denkmalpflege aufgeschlossenen Durchschnittsbetrachters festzustellen (vgl. Hess. VGH, Urteil vom 2. März 2006 - 4 UE 2636/04 -, Rn. 25, juris; VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 23. Juli 1990 - 1 S 2998/89 -, Rn. 21, juris).
  • VGH Baden-Württemberg, 23.07.2020 - 1 S 1584/18

    Gesamtanlagenschutzsatzung: Anhörung des Ortschaftsrats, Anforderungen an

    Die Rechtsgrundlage in § 19 Abs. 1 DSchG ermächtigt die Gemeinden damit (nur) dazu, ein konstitutiv wirkendes (vgl. Senat, Urt. v. 01.09.2011 - 1 S 1070/11 - VBlBW 2012, 185) formelles (nicht materielles) Veränderungsverbot zu erlassen, das als präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt wirkt und eine umfassende Genehmigungspflicht begründet, um der mit allen Veränderungen verbundenen Gefahr einer Beeinträchtigung des geschützten Bildes der Gesamtanlage durch die Gewährleistung einer präventiven Kontrolle durch die zuständige Denkmalschutzbehörde zu begegnen (vgl. Senat, Urt. v. 16.11.2005, a.a.O.; Strobl u.a., a.a.O., § 8 Rn. 3 und § 19 Rn. 13; zur Einordnung der übrigen Genehmigungstatbestände des Denkmalschutzgesetzes als Verbote mit Erlaubnisvorbehalt auch Senat, Urt. v. 27.06.2005 - 1 S 1674/04 - VBlBW 2006, 20, und v. 23.07.1990 - 1 S 2998/89 - VBlBW 1991, 257).
  • OVG Sachsen, 17.09.2007 - 1 B 324/06

    Rückbauverfügung; Kulturdenkmal; Geschichtliche Bedeutung; Umgestaltung;

    Die Grenze der Zumutbarkeit ist mithin nur erreicht, wenn durch den Einbau der Holzfenster ein Erhaltungsaufwand verlangt wird, der in einem offenkundigen Missverhältnis zum wirtschaftlichen Nutzen des geschützten Objektes steht und den auch ein "einsichtiger", d. h. den Zielen der Denkmalpflege aufgeschlossener Eigentümer oder Besitzer vernünftigerweise nicht mehr auf sich nehmen würde (vgl. HessVGH Urt. v. 2.3.2006 - 4 UE 2636/04 -, VGH Bad.-Württ., Urt. v. 23.7.1990, BRS 50 Nr. 135).
  • VGH Baden-Württemberg, 04.06.1991 - 1 S 2022/90

    Außenrolladen an Kulturdenkmal - Genehmigung, Beseitigung

    Dagegen setzt die Genehmigungs- oder Zustimmungspflicht nach der Rechtsprechung des Senats nicht voraus, daß die Beeinträchtigung von besonderem Gewicht oder deutlich wahrnehmbar ist (Urteil des Senats vom 23.7.1990, DVBl. 1990, 1113; a.A. Strobl/Majocco/Birn, Denkmalschutzgesetz für Baden-Württemberg, 1989, § 8 RdNr. 14).

    Die daraus resultierende Erhaltungspflicht des Eigentümers (§ 6 Satz 1 DSchG) setzt folglich nicht voraus, daß das Kulturdenkmal in eine Denkmalliste eingetragen oder der Eigentümer über die Denkmaleigenschaft unterrichtet ist (Urteil des Senats vom 23.7.1990, DVBl. 1990, 1113).

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 02.10.2002 - 8 A 5546/00

    Einbau von Kunststofffenstern in ein Baudenkmal

  • VGH Bayern, 09.08.1996 - 2 B 94.3022
  • VG Kassel, 17.02.2020 - 7 K 6271/17

    Windenergie; Drittanfechtung durch Naturschutzvereinigung; "verspätete"

  • VG Freiburg, 09.07.2009 - 4 K 1143/08

    Beeinträchtigung der Denkmaleigenschaft durch Dachaufbauten sowie Dachfenster

  • VG Stuttgart, 18.12.2002 - 2 K 2600/00

    Versagung einer Baugenehmigung und Forderung des Rückbaus wegen Verletzung

  • OVG Schleswig-Holstein, 30.11.2012 - 1 LB 3/12

    Eintragung eines im Miteigentum stehenden Wohnhauses in das Denkmalbuch;

  • VGH Hessen, 30.10.2006 - 3 UE 1628/06

    Denkmalschutz; Holz- statt Kunststofffenster; optische Mischung;

  • OVG Brandenburg, 20.11.2002 - 3 A 248/99

    Denkmalbereich, Veränderung eines Denkmals, Versagung einer denkmalrechtlichen

  • VG Sigmaringen, 05.10.2020 - 3 K 1501/19
  • VG Karlsruhe, 11.05.2006 - 6 K 1363/04

    Beseitigung eines Kulturdenkmals zwecks Wiederherstellung des ursprünglichen

  • VGH Baden-Württemberg, 19.07.2000 - 1 S 2992/99

    Beeinträchtigung des Erscheinungsbildes eines Kulturdenkmals

  • VG München, 29.07.2019 - M 8 K 17.1080

    Aufhebung eines Bescheides

  • VGH Baden-Württemberg, 11.12.2002 - 1 S 968/01
  • OVG Niedersachsen, 26.11.1992 - 6 L 24/90

    Denkmalschutz: unzulässiger Ersatz alter Fenster; Baumaterial, denkmalfremdes;

  • OVG Schleswig-Holstein, 05.03.2020 - 1 LB 2/17

    Bauordnungsverfügung

  • VG Stuttgart, 03.03.2017 - 2 K 6515/16

    Rechtsgedanke der "bodenrechtlichen Schicksalsgemeinschaft" im Denkmalschutz

  • VG Stuttgart, 02.12.2009 - 13 K 136/09

    Kulturdenkmales: Unterschutzstellung aus wissenschaftlichen oder

  • VG Schleswig, 09.07.2015 - 8 A 138/13

    Gestaltungssatzung - Austausch von Kunststofffenstern durch Holzfenster

  • OVG Schleswig-Holstein, 21.12.1994 - 1 L 49/94

    Denkmal; Denkmapflegerische Genehmigung; Dachgaube

  • OVG Niedersachsen, 30.10.1995 - 6 L 2747/94

    Verfassungsmäßigkeit des niedersächsischen Denkmalschutzrechts;; Denkmalschutz;

  • VGH Baden-Württemberg, 13.12.1994 - 1 S 2952/93

    Denkmalschutz: Seltenheit allein begründet grundsätzlich keine

  • VG Stuttgart, 23.06.2009 - 6 K 4574/08

    Denkmalschutz; Gesamtanlagenschutzverordnung; Ersatz von Holzfenstern durch

  • VG Sigmaringen, 15.03.2005 - 5 K 166/04
  • OVG Niedersachsen, 13.05.1996 - 6 L 2301/94

    Denkmalrechtliche Schutzwürdigkeit von Wurten; Denkmalschutz; Wurt

  • VG Sigmaringen, 03.03.2005 - 8 K 1664/03

    Beeinträchtigung eines Kulturdenkmals durch den Anbau eines Balkons

  • VG Sigmaringen, 28.04.2004 - 2 K 1623/03

    Die fehlende Einsehbarkeit des Innenhofs eines Kulturdenkmals von der Straße aus

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht