Rechtsprechung
   FG München, 18.02.2009 - 4 K 1131/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,9937
FG München, 18.02.2009 - 4 K 1131/07 (https://dejure.org/2009,9937)
FG München, Entscheidung vom 18.02.2009 - 4 K 1131/07 (https://dejure.org/2009,9937)
FG München, Entscheidung vom 18. Februar 2009 - 4 K 1131/07 (https://dejure.org/2009,9937)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,9937) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • IWW
  • openjur.de

    Erbschaftsteuer - Einschränkung des Bereicherungsprinzips durch das Stichtagsprinzip - Kein bereicherungsmindernder Abzug einer latenten Einkommensteuerbelastung auch nach Aufhebung des § 35 EStG a.F.

  • Judicialis

    Anforderungen an das Vorliegen einer Nachlassverbindlichkeit im erbschaftssteuerrechtlichen Sinne; Erbsteuerrechtliche Ausgestaltung der Berücksichtigung einer latenten Einkommensteuerbelastung auf vererbte Zinsansprüche als Nachlassverbindlichkeit;

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderungen an das Vorliegen einer Nachlassverbindlichkeit im erbschaftssteuerrechtlichen Sinne; Erbsteuerrechtliche Ausgestaltung der Berücksichtigung einer latenten Einkommensteuerbelastung auf vererbte Zinsansprüche als Nachlassverbindlichkeit; Bereicherungsprinzip ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Erbschaftsteuerlich kein bereicherungsmindernder Abzug latenter Einkommensteuerbelastung als Nachlassverbindlichkeit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Erbschaftsteuerlich kein bereicherungsmindernder Abzug latenter Einkommensteuerbelastung als Nachlassverbindlichkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Latente ESt-belastung auf Zinsen keine Nachlassverbindlichkeit

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Einkommensteuer auf erst nach dem Tod des Erblassers fällige Stückzinsen ist keine Nachlassverbindlichkeit

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Keine bereicherungsmindernde Berücksichtigung latenter Einkommensteuerbelastung als Nachlassverbindlichkeit

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • DB 2009, 1734
  • EFG 2009, 946
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BVerfG, 07.04.2015 - 1 BvR 1432/10

    Doppelbelastung durch Erbschaft- und Einkommensteuer bei Vererbung von

    Seinem Begehren, die Erbschaftsteuer wegen der auf den Zinsansprüchen ruhenden Einkommensteuer um rund 16.000 EUR herabzusetzen, blieb aber vor dem Finanzgericht München (Urteil vom 18. Februar 2009 - 4 K 1131/07 -, DStRE 2010, S. 479) und vor dem Bundesfinanzhof (BFHE 229, 363) der Erfolg versagt.
  • BFH, 17.02.2010 - II R 23/09

    Kein Abzug der auf geerbten Forderungen ruhenden latenten Einkommensteuerlast des

    Das Finanzgericht (FG) bestätigte mit in Entscheidungen der Finanzgerichte 2009, 946 veröffentlichtem Urteil die Auffassung des FA, dass die Einkommensteuerschuld des Klägers keine Nachlassverbindlichkeit sei.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht