Rechtsprechung
   FG Düsseldorf, 18.12.1979 - II 539/77 L   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1979,20259
FG Düsseldorf, 18.12.1979 - II 539/77 L (https://dejure.org/1979,20259)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 18.12.1979 - II 539/77 L (https://dejure.org/1979,20259)
FG Düsseldorf, Entscheidung vom 18. Dezember 1979 - II 539/77 L (https://dejure.org/1979,20259)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1979,20259) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 1980, 400
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BFH, 30.08.2001 - IV B 79/01

    Darlegung der Revisionszulassungsgründe

    Ähnliches gilt für das Urteil des FG Düsseldorf vom 18. Dezember 1979 II 539/77 L (Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 1980, 400).
  • BFH, 13.12.1994 - VIII R 34/93

    Kosten eines Wiederaufnahmeverfahrens nach strafrechtlicher Verurteilung mit

    Kosten der Strafverteidigung können aber nach wie vor - im Gegensatz zur Strafe (§ 12 Nr. 4 EStG) - auch bei einer Verurteilung ausnahmsweise Werbungskosten/Betriebsausgaben sein, wenn die zur Last gelegte Tat in Ausübung der beruflichen Tätigkeit begangen worden ist (seit dem BFH-Urteil vom 19. Februar 1982 VI R 31/78, BFHE 135, 449, BStBl II 1982, 467; vgl. ferner BFH-Beschluß vom 21. November 1983 GrS 2/82, BFHE 140, 50, BStBl II 1984, 160, 166; BFH-Urteil in BFHE 147, 346, BStBl II 1986, 845; Urteil des FG Düsseldorf vom 18. Dezember 1979 II 539/77 L, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1980, 400; Urteil des Hessischen FG vom 1. Februar 1994 1 K 10518/86, rkr., EFG 1994, 1043).
  • BFH, 23.10.2008 - X B 247/07

    Nichtzulassungsbeschwerde: Geldzahlung als Betriebsausgabe - Divergenz -

    Der Kläger sieht in dem angefochtenen Urteil, mit dem seine Klage gegen die Gewerbesteuermessbescheide abgewiesen wurde, eine Abweichung von mehreren Urteilen des BFH (Urteile vom 22. September 1959 I 55/59; vom 2. September 1965 I 390/60; vom 18. April 1972 VIII R 12/66; vom 18. Oktober 2007 VI R 42/04) und einem Urteil des FG Düsseldorf vom 18. Dezember 1979 II 539/77 L. In diesen Entscheidungen sei anerkannt worden, dass Ausgaben eines Steuerpflichtigen zur Abwendung einer Gefährdung seines Rufes als ehrlicher Kaufmann Betriebsausgaben sein können.
  • BFH, 30.08.2001 - IV B 80/01

    Zulassung der Revision - Revisionszulassungsgrund - Darlegung der

    Ähnliches gilt für das Urteil des FG Düsseldorf vom 18. Dezember 1979 II 539/77 L (Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 1980, 400).
  • FG Berlin, 11.05.1999 - 7044/96
    Daher sind die aus dem Bereich der privaten Lebensführung stammenden Aspekte, die zur Anklage des Klägers geführt haben, als so unwesentlich anzusehen, daß sie nicht gemäß § 12 Nr. 1 EStG einem Werbungskostenabzug entgegenstehen (vgl. auch FG Düsseldorf, Urteil vom 18. Dezember 1979 II 539/77 L EFG 1980, 400 zu den Arbeitsgerichtsprozeßkosten eines Einkäufers, dem vorgeworfen worden war, Provisionen zu seinen Gunsten gefordert zu haben).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht