Rechtsprechung
   FG Köln, 11.11.1998 - 10 K 3377/98   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,2847
FG Köln, 11.11.1998 - 10 K 3377/98 (https://dejure.org/1998,2847)
FG Köln, Entscheidung vom 11.11.1998 - 10 K 3377/98 (https://dejure.org/1998,2847)
FG Köln, Entscheidung vom 11. November 1998 - 10 K 3377/98 (https://dejure.org/1998,2847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,2847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Häusliches Arbeitszimmer bei Außendiensttätigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • EFG 1999, 223
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (22)

  • BFH, 23.01.2003 - IV R 71/00

    Häusliches Arbeitszimmer einer Ärztin

    Gerade bei diesen Berufsbildern befindet sich regelmäßig der inhaltliche Schwerpunkt der Betätigung im häuslichen Arbeitszimmer (vgl. Urteil des FG Köln vom 11. November 1998 10 K 3377/98, EFG 1999, 223, rkr.), es sei denn, die betreffenden Räumlichkeiten gehören wegen ihrer besonderen Herrichtung und Öffnung für einen intensiven und dauerhaften Publikumsverkehr gar nicht (mehr) zur häuslichen Sphäre und unterliegen schon deshalb nicht den Abzugsbeschränkungen des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6 b EStG (s. oben Nr. 1 b, insbesondere cc).
  • FG Rheinland-Pfalz, 23.01.2001 - 2 K 1648/99

    Eingeschränkter Abzug von Werbungskosten für häusliches Arbeitszimmer eines

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Niedersachsen, 13.12.2001 - 10 K 606/98

    Häusliches Arbeitszimmer als Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und

    Denn nach der beispielhaften Aufzählung in der Begründung des Gesetz gewordenen Änderungsvorschlags des Bundesrats (BT-Drs. 13/1686, S. 16) ist i.d.R. ein Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung im Arbeitszimmer bei kleinen Steuerberatungs- oder Rechtsanwaltspraxen in der eigenen Wohnung, Hausgewerbetreibenden und selbständigen Schriftstellern anzunehmen, findet gerade bei diesen die das Berufsbild prägende Tätigkeit in typisierender Betrachtungsweise ihren Schwerpunkt im häuslichen Arbeitszimmer (siehe zu diesem Gesichtspunkt auch: FG Köln, Urteil vom 11.11.1998 10 K 3377/98, EFG 1999, 223 und Urteil vom 26.01.2000 10 K 965/00, EFG 2000, 1054; FG München Urteil vom 08.11.2000 1 K 1066/98, EFG 2001, 268).
  • FG Niedersachsen, 17.07.2002 - 12 K 594/99

    Arbeitszimmer; Mittelpunkt der beruflichen Betätigung; Praxisconsultant;

    Nach der überwiegenden Meinung im Schrifttum, der sich die Finanzgerichte angeschlossen haben, beinhaltet der Begriff sowohl qualitative als auch quantitative Kriterien (vgl. u.a. FG Hamburg, Urteil vom 23. November 1999 II 397/99, EFG 2000, 357, dagegen Revision beim BFH anhängig unter dem Aktenzeichen VI R 126/00; FG Köln, Urteil vom 11. November 1998 10 K 3377/98, EFG 1999, 223; FG München, Urteile vom 8. November 2000 I K 1066/98, EFG 2001, 268, dagegen Revision beim BFH anhängig unter dem Aktenzeichen VI R 185/00 und vom 8. November 2000 I K 3219/99, EFG 2001, 264, dagegen Revision beim BFH anhängig unter dem Aktenzeichen XI R 89/00; FG Köln, Urteil vom 18. Dezember 2000 3 K 1309/99, EFG 2001, 488, Revision eingelegt beim BFH unter dem Aktenzeichen VI R 34/01; Finanzgericht Nürnberg, Urteil vom 25. Juli 2001 III 250/2000, EFG 2002, 314, Revision eingelegt beim BFH unter dem Aktenzeichen X R 52/02; Söhn in Kirchhof/Söhn/Mellinghoff, Kommentar zum EStG, § 4 Rdnr. Lb 187; Schmidt/Heinicke, Kommentar zum EStG, 21. Aufl. 2002, Rdz. 594; Wacker in Blümich, Kommentar zum EStG und andere, § 4 Rdz. 285 n).
  • FG Düsseldorf, 19.10.2000 - 15 K 7678/98

    Häusliches Arbeitszimmer; Mittelpunkt der beruflichen Betätigung; Pharmavertreter

    Bei einem Handelsvertreter oder Kundendiensttechniker ist nach einhelliger finanzgerichtlicher Rechtsprechung das Arbeitszimmer hiernach regelmäßig nicht der Mittelpunkt der beruflichen Betätigung (vgl. FG München, Urteil vom 17.6.1998, EFG 1998, 1315, FG Baden Württemberg, Urteile vom 26.1.1999 und 4.5.1999, EFG 1999, 329 und 762; FG Köln, Urteile vom 11.10.1998 und 26.6.2000, EFG 1999, 223 und EFG 2000, 1054 ).

    Der Senat schließt sich insoweit den Ausführungen in den Entscheidungen des Finanzgerichts Köln in EFG 1999, 223 und in EFG 2000, 1054 an.

  • FG Rheinland-Pfalz, 25.03.2009 - 2 K 1396/07

    Häusliches Arbeitszimmer: Mittelpunkt der gesamten betrieblichen/beruflichen

    Gerade bei diesen Berufsbildern befindet sich regelmäßig der inhaltliche Schwerpunkt der Betätigung im häuslichen Arbeitszimmer (vgl. Urteil des FG Köln vom 11. November 1998 10 K 3377/98, EFG 1999, 223, rkr.), es sei denn, die betreffenden Räumlichkeiten gehören wegen ihrer besonderen Herrichtung und Öffnung für einen intensiven und dauerhaften Publikumsverkehr gar nicht (mehr) zur häuslichen Sphäre und unterliegen schon deshalb nicht den Abzugsbeschränkungen des § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6 b EStG (s. oben Nr. 11. 2, insbesondere c).
  • FG München, 08.11.2000 - 1 K 3227/99

    Mittelpunkt der betrieblichen Betätigung eines selbständigen Herstellers von

    Nach der überwiegenden Meinung im Schrifttum, der sich die Finanzgerichte angeschlossen haben, beinhaltet der Begriff sowohl qualitative als auch quantitative Kriterien (vgl. die Urteile des FG München vom 17.06.1998, EFG 1998, 1315; des FG Köln vom 11.11.1998, EFG 1999, 223; des FG Baden-Württemberg vom 26.01.1999, EFG 1999, 329; des FG Hamburg vom 23.11.1999, EFG 2000, 357, jeweils mit weiteren Hinweisen; Wacker in Blümich, Komm. zum EStG u.a., § 4 Rdn. 285 n; Söhn in Kirchhof/Söhn, Komm. zum EStG, § 4 Rdn. Lb 187; Schmidt/Heinicke, Komm. zum EStG, 19. Aufl. 2000, Rdn. 594).
  • FG Schleswig-Holstein, 27.09.2000 - I 45/00

    Häusliches Arbeitszimmer - Mittelpunkt der gesamten

    Zur Vermeidung von Missbräuchen konnte der Gesetzgeber auch bei einem als notwendig angesehenen häuslichen Arbeitszimmer die Höhe der abziehbaren Betriebsausgaben auf ein die notwendigen Ausgaben erfahrungsgemäß abdeckendes Maß beschränken (vgl. Finanzgericht Köln, Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 1999, 223 ; Kirchhof / Söhn, EStG , § 4 Rn Lb 19 ff., 30).
  • FG Köln, 25.04.2001 - 2 K 2176/00

    Begriff "Mittelpunkt der gesamten beruflichen und betrieblichen Tätigkeit ";

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Baden-Württemberg, 08.08.2000 - 4 K 169/99

    Häusliches Arbeitszimmer als "Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit"

    Im Fachschrifttum und in der Rechtsprechung der Finanzgerichte herrscht die Auffassung vor, daß der Begriff des "Mittelpunktes der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung" in § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6 b Satz 3 -letzter Halbsatz- EStG quantitative und qualitative Gesichtspunkte bündelt (vgl. die Nachweisungen im Urteil des FG Hamburg vom 23. November 1999 II 397/99, EFG 2000, 357; s. auch FG Baden-Württemberg vom 26. Januar 1999 1 K 169/97, EFG 1999, 329 , FG Köln, Urteil vom 11. November 1998 10 K 3377/98, EFG 1999, 223 ).
  • FG Niedersachsen, 29.08.2002 - 12 K 278/99

    Häusliche Arbeitszimmer als Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit

  • FG München, 13.02.2001 - 8 K 5129/98

    Häusliches Arbeitszimmer als Mittelpunkt der gesamten Tätigkeit eines mehrere

  • FG Nürnberg, 26.09.2002 - I 241/01

    Betriebsausgabenabzug für Büroraum eines Verlagsbeauftragten im Kellergeschoß

  • FG Nürnberg, 25.07.2001 - III 250/00

    Häusliches Arbeitszimmer bei einem gewerblich tätigen Konstrukteur

  • FG München, 08.11.2000 - 1 K 1066/98

    Mittelpunkt der betrieblichen Betätigung eines Servic-Technikers im häuslichen

  • FG München, 13.12.2000 - 1 K 4898/99

    Unbeschränkter Abzug der Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer;

  • FG München, 15.11.2000 - 10 K 3634/99

    Häusliches Arbeitszimmer als Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit eines

  • FG Baden-Württemberg, 02.05.2011 - 10 K 1319/08

    Zum Mittelpunkt der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung bei

  • FG München, 18.06.2002 - 6 K 876/02

    Häusliches Arbeitszimmer eines im Außendienst tätigen Verkaufsleiters;

  • FG Münster, 12.06.2002 - 7 K 4990/00

    Häusliches Arbeitszimmer - Mittelpunkt der gesamten beruflichen Tätigkeit eines

  • FG Düsseldorf, 10.05.2000 - 9 K 6204/97

    Häusliches Arbeitszimmer eines Bundesbetriebsprüfers als Mittelpunkt der

  • FG Nürnberg, 04.10.2001 - I 163/00

    Mittelpunkt der betrieblichen und beruflichen Tätigkeit

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht