Rechtsprechung
   FG München, 14.03.2006 - 12 K 1666/03   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2006,14841
FG München, 14.03.2006 - 12 K 1666/03 (https://dejure.org/2006,14841)
FG München, Entscheidung vom 14.03.2006 - 12 K 1666/03 (https://dejure.org/2006,14841)
FG München, Entscheidung vom 14. März 2006 - 12 K 1666/03 (https://dejure.org/2006,14841)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2006,14841) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Ernsthafte Bemühung um einen Ausbildungsplatz bei kontinuierlicher Bewerbung Monat für Monat trotz Möglichkeit des Abwartens der Ergebnisse von Bewerbungen zum weiteren Bezug von Kindergeld

  • Judicialis

    EStG § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2c

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG § 32 Abs. 4 S. 1 Nr. 2 Buchst. c
    Nachweis für das ernsthafte Bemühen um einen Ausbildungsplatz i.S. des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

    Nachweis für das ernsthafte Bemühen um einen Ausbildungsplatz i.S. des § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2008, 956
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BFH, 19.06.2008 - III R 66/05

    Kindergeld: Die Meldung des Kindes bei der Agentur für Arbeit als Nachweis für

    Die von der Vorinstanz geforderte monatliche Kontaktaufnahme bei der Ausbildungsvermittlung (ebenso FG München, Urteil vom 14. März 2006 12 K 1666/03, EFG 2008, 956, und FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 17. Juli 2007 10 K 10024/05 B, juris) hält der Senat aber nicht für geboten und auch aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung nicht für vertretbar.
  • BFH, 17.07.2008 - III R 109/07

    Kindergeld: Eingeschränkte Überprüfbarkeit der FG-Entscheidung zum ernsthaften

    Das Finanzgericht (FG) wies die Klage als unbegründet ab (Urteil vom 14. März 2006 12 K 1666/03, Entscheidungen der Finanzgerichte 2008, 956).
  • BFH, 21.11.2008 - III S 58/08

    BFH als Gericht der Hauptsache i.S. des § 69 abs. 3 Satz 1 FGO - Keine Aussetzung

    Das Finanzgericht (FG) München hatte die Klage des Antragstellers gegen den Rückforderungsbescheid mit Urteil vom 14. März 2006 (12 K 1666/03) als unbegründet abgewiesen.

    Damit ist das Urteil des FG München vom 14. März 2006 12 K 1666/03 rechtskräftig geworden; zugleich ist der Rückforderungsbescheid damit unanfechtbar.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht