Rechtsprechung
   FG Rheinland-Pfalz, 12.05.2011 - 6 K 1649/09   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • IWW
  • Justiz Rheinland-Pfalz

    § 2 Abs 1 UStG 1999, § 12 Abs 1 UStG 1999, § 12 Abs 2 Nr 1 UStG 1999
    Ermäßigter Umsatzsteuersatz bei Trennung von Speiselieferung und Gestellung von Besteck und Tellern - Unternehmereigenschaft bei Ehegatten

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig) (Volltext und Leitsatz)

    Unternehmereigenschaft bei mehreren wirtschaftlichen Betätigungen von Eheleuten (Partyservice), ermäßigter Steuersatz bei Trennung Speiselieferung und Gestellung von Besteck und Tellern

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Aufteilung eines Partyservices unter Ehegatten in Speiselieferung und Gestellung von Besteck und Tellern ist kein Gestaltungsmissbrauch i.S.d. § 42 AO; Zulässigkeit der Aufteilung eines Partyservices unter Ehegatten in Speiselieferung und Gestellung von Besteck und Tellern; Berücksichtigung sämtlicher Umstände bei der Beurteilung einer komplexen einheitlichen Leistung als "Lieferung von Gegenständen" oder als "Dienstleistung"

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Betriebs-Berater (Leitsatz)

    Steuersatz bei Betreiben eines Partyservices

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Trennung Speiselieferung und Gestellung von Geschirr beim Partyservice

Besprechungen u.ä.

  • pwc.de (Entscheidungsbesprechung)

    Steuersatz bei der Lieferung von Speisen

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2011, 2326
  • EFG 2011, 1561



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • BFH, 11.07.2018 - XI R 26/17  

    Aufspaltung einer unternehmerischen Tätigkeit zur mehrfachen Inanspruchnahme des

    So kann auch eine umsatzsteuerrechtlich vorteilhafte Aufspaltung in verschiedene Unternehmen wirtschaftlich und unternehmerisch durchaus Sinn ergeben (vgl. FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 12. Mai 2011 6 K 1649/09, EFG 2011, 1561, Rz 100, im Ergebnis bestätigt durch BFH-Urteil vom 11. April 2013 V R 28/12, BFH/NV 2013, 1638, Rz 29; BFH-Urteil vom 15. Oktober 1998 III R 75/97, BFHE 187, 245, BStBl II 1999, 119, unter II., Rz 15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht