Rechtsprechung
   FG Münster, 19.01.2012 - 5 K 105/07 E   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2012,3666
FG Münster, 19.01.2012 - 5 K 105/07 E (https://dejure.org/2012,3666)
FG Münster, Entscheidung vom 19.01.2012 - 5 K 105/07 E (https://dejure.org/2012,3666)
FG Münster, Entscheidung vom 19. Januar 2012 - 5 K 105/07 E (https://dejure.org/2012,3666)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,3666) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • Wolters Kluwer

    Abziehbarkeit von Prämien zur Glattstellung eines Kaufoptionsgeschäftes als Werbungskosten; Bedeutung des Jahres des Zuflusses der Optionsprämie für die Berücksichtigungsfähigkeit einer Glattstellungsprämie; Anrechenbarkeit einer ausländischen Körperschaftsteuer auf ...

  • Betriebs-Berater

    Nachweis für Anrechnung ausländischer KSt i. R. d. Anrechnungsverfahrens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Nachweis der Höhe der auf Dividenden lastenden ausländischen Körperschaftsteuer

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • nrw.de PDF, S. 1 (Pressemitteilung)

    Nachweiserfordernis für die Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuer

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zum Nachweiserfordernis für die Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuer

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Nachweiserfordernis für Anrechnung ausländischer Steuer

  • Betriebs-Berater (Kurzinformation)

    Nachweis für Anrechnung ausländischer KSt i. R. d. Anrechnungsverfahrens

  • deloitte-tax-news.de (Kurzinformation)

    Glattstellungsprämie im Jahr des Zuflusses der Stillhalterprämie abzugsfähig; Bescheinigung der ausschüttenden Körperschaft

  • pwc.de (Kurzinformation)

    Anrechnungsverfahren und Steuergutschrift bei ausländischen Dividenden

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuern: - Nachweis der Höhe der auf Dividenden lastenden ausländischen Körperschaftsteuer

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2012, 802
  • EFG 2012, 946
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BFH, 15.01.2015 - I R 69/12

    Schlussurteil zu den EuGH-Urteilen Meilicke I und Meilicke II: Anrechnung

    c) Anders als die Vorinstanz im angefochtenen Urteil ausführt, ist die maßgebliche ausländische Körperschaftsteuer einem vom Anteilseigner vereinnahmten Beteiligungsertrag auch im grenzüberschreitenden Sachverhalt allein nach den steuerlichen Grundsätzen einer "Verwendungsfiktion" zuzuordnen (wie die Vorinstanz aber auch FG Münster, Urteil vom 19. Januar 2012  5 K 105/07, EFG 2012, 946; FG Düsseldorf, Urteil vom 21. März 2012  4 K 2878/09 AO, EFG 2012, 1159).
  • BFH, 18.08.2015 - I R 38/12

    Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuer auf die Einkommensteuer -

    Die Revision der Kläger gegen das Urteil des Finanzgerichts Münster vom 19. Januar 2012  5 K 105/07 E wird als unbegründet zurückgewiesen.

    Im Urteil vom 19. Januar 2012  5 K 105/07 E (abgedruckt in Entscheidungen der Finanzgerichte 2012, 946) wies das FG die Klage ab.

  • FG Düsseldorf, 21.03.2012 - 4 K 2878/09

    Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuer auf die Einkommensteuer

    Dazu ist es jedenfalls unabdingbar, aufgrund der der Dividendenzahlung zu Grunde liegenden Ausschüttungsentscheidung der jeweiligen Gesellschaft den Zeitraum, in dem der Gewinn entstanden ist, festzustellen und aufgrund dieses Zeitraums die sich für den Gewinn ergebende Körperschaftsteuerbelastung zu ermitteln (FG Münster Urteil v. 19.01.2012, 5 K 105/07 E).

    Damit kann auch das Verlangen nach einem Nachweis der tatsächlichen Körperschaftsteuerbelastung nicht übermäßig sein (s. EuGH-Urteil v. 10.02.2011, C-436, 437/08, Rz. 97; FG Münster Urteil v. 19.01.2012, 5 K 105/07 E).

    Die Revision war nach § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO zuzulassen und erfolgte auch im Hinblick auf die Revisionszulassung im Urteil des FG Münster vom 19.01.2012, 5 K 105/07.

  • FG Köln, 11.12.2014 - 10 K 2414/12

    Übergangsfrist und Nachweiserfordernisse nach "Meilicke II"

    So hat das FG Münster in seinem Urteil vom 19.01.2012 (5 K 105/07 E, EFG 2012, 946 (Rev. beim BFH anh. unter Az.: I R 38/12)) entschieden, dass die Anrechnung ausländischer Körperschaftsteuer eine (nicht den Erfordernissen des § 44 KStG genügen müssende) Bescheinigung der ausschüttenden Körperschaft über die tatsächliche Körperschaftsteuerbelastung der ausgeschütteten Dividenden voraussetze.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht