Rechtsprechung
   FG Köln, 30.01.2013 - 15 K 3230/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2013,2628
FG Köln, 30.01.2013 - 15 K 3230/11 (https://dejure.org/2013,2628)
FG Köln, Entscheidung vom 30.01.2013 - 15 K 3230/11 (https://dejure.org/2013,2628)
FG Köln, Entscheidung vom 30. Januar 2013 - 15 K 3230/11 (https://dejure.org/2013,2628)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2013,2628) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Leitsatz)

    Kindergeld: - Familienbetrachtung i.S. des Art. 60 VO (EG) Nr. 987/2009 im Rahmen des § 64 Abs. 2 EStG nicht zulässig

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • EFG 2013, 795
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BFH, 22.02.2018 - III R 10/17

    Kindergeld, Nachweis der Behandlung nach § 1 Abs. 3 EStG, Differenzkindergeld bei

    bb) Im Streitfall wären die Voraussetzungen des Art. 68 Abs. 2 Satz 3 der VO Nr. 883/2004 erfüllt; insoweit schließt sich der Senat der Rechtsprechung mehrerer Finanzgerichte an (Niedersächsisches FG, Urteil vom 15. Dezember 2011 3 K 154/11, Entscheidungen der Finanzgerichte --EFG-- 2012, 1071, Rz 29; FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16. Mai 2012 12 K 12134/11, juris, Rz 20; FG Köln, Urteil vom 30. Januar 2013 15 K 3230/11, EFG 2013, 795, Rz 24; Schleswig-Holsteinisches FG, Urteil vom 21. Juni 2017 5 K 179/16, juris, Rz 38).
  • BFH, 23.08.2016 - V R 11/13

    Kindergeld: Persönliche Anspruchsberechtigung bei grenzüberschreitenden

    Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des Finanzgerichts Köln vom 30. Januar 2013 15 K 3230/11 aufgehoben.

    Der daraufhin erhobenen Klage gab das Finanzgericht (FG) mit seinem in Entscheidungen der Finanzgerichte (EFG) 2013, 795 abgedruckten Urteil statt.

  • FG Sachsen, 26.04.2019 - 6 K 1800/18
    Ein derartiger Unterschiedsbetrag muss jedoch nicht für Kinder gewährt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat wohnen, wenn der entsprechende Leistungsanspruch ausschließlich durch den Wohnort ausgelöst wird (Art. 68 Abs. 2 Satz 3 der VO Nr. 883/2004; vgl. zu einem Fall mit Großbritannien BFH, Urteil vom 22. Februar 2018 - III R 10/17 -, BFHE 261, 214 , BStBl II 2018, 717 , Rn. 30; vgl. auch Niedersächsisches FG, Urteil vom 15. Dezember 2011 - 3 K 154/11 - Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2012, 1071 , Rz 29; FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16. Mai 2012 - 12 K 12134/11 - juris, Rz 20; FG Köln, Urteil vom 30. Januar 2013 - 15 K 3230/11 - EFG 2013, 795 , Rz 24; Schleswig-Holsteinisches FG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 5 K 179/16 - juris, Rz 38).
  • FG Sachsen, 25.04.2019 - 6 K 1720/17
    Ein derartiger Unterschiedsbetrag muss jedoch nicht für Kinder gewährt werden, die in einem anderen Mitgliedstaat wohnen, wenn der entsprechende Leistungsanspruch ausschließlich durch den Wohnort ausgelöst wird (Art. 68 Abs. 2 Satz 3 der VO Nr. 883/2004; vgl. zu einem Fall mit Großbritannien BFH, Urteil vom 22. Februar 2018 - III R 10/17 -, BFHE 261, 214 , BStBl II 2018, 717 , Rn. 30; vgl. auch Niedersächsisches FG, Urteil vom 15. Dezember 2011 - 3 K 154/11 - Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2012, 1071 , Rz 29; FG Berlin-Brandenburg, Urteil vom 16. Mai 2012 - 12 K 12134/11 - juris, Rz 20; FG Köln, Urteil vom 30. Januar 2013 - 15 K 3230/11 - EFG 2013, 795 , Rz 24; Schleswig-Holsteinisches FG, Urteil vom 21. Juni 2017 - 5 K 179/16 - juris, Rz 38).
  • FG Düsseldorf, 13.03.2013 - 15 K 2911/11

    Kindergeldanspruch eines im Inland wohnhaften, nichtselbständig tätigen deutschen

    Zudem wird nur diese richtlinienspezifische Auslegung der europarechtlichen Systematik gerecht (vgl. hierzu z.B. Finanzgericht - FG - Münster, Urteil vom 09.05.2012 - 10 K 4079/10 KG - Entscheidungen der Finanzgerichte - EFG - 2012, 1680, Revisionsaktenzeichen: III R 31/12 und vom 30.11.2012 - 4 K 812/12 KG - sowie FG Köln, Urteil vom 30.01.2013 - 15 K 3230/11 - jeweils abrufbar bei juris, entgegen FG München, Urteil vom 07.08.2012 - 12 K 1488/11 - EFG 2012, 2214, Revisionsaktenzeichen: III R 43/12).
  • FG Köln, 28.08.2013 - 12 K 1212/11

    Differenzkindergeld für ein Kind in Ausbildung und Rehabilitation in Polen

    Insoweit schließt sich der Senat der herrschenden Rechtsprechung der Finanzgerichte an (FG München, Urteile vom 27. Oktober 2011 5553/11, EFG 2012, 252 und vom 27. Oktober 2011 5K 2614/10, EFG 2012, 249; FG Münster, Urteil vom 9. Mai 2012 10 K 4079/10 KG, EFG 2012, 1680; FG Düsseldorf, Urteil vom 13. März 2013 15 K 29 L/11 KG, Juris; FG Köln, Urteile vom 30. Januar 2013 15 K 3230/11, EFG 2013, 795 und vom 23. April 2013 1 K 3128/10, juris).
  • FG Köln, 23.04.2013 - 1 K 3282/12

    Kindergeldberechtigung eines Italieners in Deutschland für seine volljährigen,

    Da vorliegend jedoch kein Kindergeldanspruch in Italien besteht, fehlt es bereits an einer Konkurrenzsituation i.S.d. Vorschrift, für die eine Rangfolge zu bestimmen wäre (vgl. FG Köln v. 30.1.2013 15 K 3230/11, EFG 2013, 795).
  • FG Sachsen, 27.04.2017 - 6 K 291/16
    Es kann dahingestellt bleiben, ob hier die anspruchsauslösenden Regelungen über Familienleistungen in den Rechtsvorschriften der Mitgliedsstaaten maßgebend sind - so der unmissverständlich gefasste Verordnungswortlaut in Art. 68 (vgl. ergänzend Urteil des Finanzgerichts München vom 7. August 2012, 12 K 1488/11, EFG 2012, 2214 m. w. N.) - oder die in Art. 11 der Verordnung (EG) Nr. 883/2004 enthaltenen Regelungen maßgeblich sein sollen, die bestimmen, welchen Rechtsvorschriften Personen unterliegen (so etwa Urteil des Finanzgerichts Köln vom 30. Januar 2013, 15 K 3230/11, EFG 2013, 795 m. w. N.).
  • FG Köln, 23.04.2013 - 1 K 3128/10

    Differenzkindergeld für ein in Polen bei der geschiedenen Mutter lebendes Kind

    Insoweit schließt sich der Senat der herrschenden Rechtsprechung der Finanzgerichte an (FG München Urteile vom 27.10.2011 5 K 553/11, EFG 2012, 252 unter II.3.b.; vom 27.10.2011 5 K 2614/10, EFG 2012, 249; FG Münster Urteil vom 09.05.2012 10 K 4079/10 Kg, EFG 2012, 1680 unter II.2.d.aa.; FG Düsseldorf Urteil vom 13.03.2013 15 K 2911/11 KG, juris; FG Köln Urteil vom 30.01.2013 15 K 3230/11, EFG 2013, 795; a.A. aber FG München vom 07.08.2012 12 K 1488/11, EFG 2012, 2214).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht