Rechtsprechung
   Generalanwalt beim EuGH, 26.02.2015 - C-657/13   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • IWW

    Art. 49 AEUV, § ... 4 Abs. 1 Satz 2 des Einkommensteuergesetzes (im Folgenden: EStG), § 4 Abs. 1 Satz 3 EStG, § 4g EStG, § 4 Abs. 1 EStG, § 52 Abs. 8b EStG, § 4 Abs. 1 Satz 4 EStG, Art. 31 des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, Art. 63 AEUV, Richtlinie 90/434/EWG, Art. 2 Buchst. c der Richtlinie 90/434, Art. 43 EG

  • Europäischer Gerichtshof

    Verder LabTec

    Niederlassungsfreiheit - Aufdeckung und Besteuerung stiller Reserven aus der Überführung von Wirtschaftsgütern von einer Betriebsstätte eines Unternehmens in einem Mitgliedstaat in eine andere Betriebsstätte in einem anderen Mitgliedstaat - Vorliegen einer Beschränkung -Bestimmung des Betrags der zu den steuerpflichtigen Gewinnen beitragenden nicht realisierten Wertzuwächse zum Zeitpunkt der Überführung - Rechtfertigung - Wahrung der Aufteilung der Besteuerungsbefugnis zwischen den Mitgliedstaaten - Entrichtung und Erhebung in zehn jährlichen Teilbeträgen - Verhältnismäßigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    AEUV Art. 49; AEUV Art. 267
    Besteuerung der mit Wirtschaftsgütern einer Gesellschaft verbundenen stillen Reserven anlässlich der Überführung dieser Wirtschaftsgüter in eine Betriebsstätte in den Niederlanden; Schlussanträge des Generalanwalts zum Vorabentscheidungsersuchen des Finanzgerichts Düsseldorf

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zu EuGH, Schlussanträge des Generalanwalts Niilo ]ääskinen v. 26.2.2015, C-657/13" von Wolfgang Mischke, original erschienen in: IStR 2015, 206 - 216.




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BFH, 30.05.2018 - I R 31/16

    Abwärtsverschmelzung mit ausländischer Anteilseignerin

    Danach hat ein Mitgliedstaat grundsätzlich das Recht, die in seinem Hoheitsgebiet entstandenen und noch nicht realisierten stillen Reserven zu besteuern, wenn er im Zeitpunkt der tatsächlichen Realisierung auf die Reserven nicht mehr zugreifen kann (EuGH-Urteile National Grid Indus vom 29. November 2011 C-371/10, EU:C:2011:785, Slg. 2011, I-12273; DMC vom 23. Januar 2014 C-164/12, EU:C:2014:20, DStR 2014, 193; Verder Lab Tec vom 21. Mai 2015 C-657/13, EU:C:2015:132, Finanz-Rundschau 2015, 600).
  • BFH, 30.05.2018 - I R 35/16

    Abwärtsverschmelzung mit ausländischer Anteilseignerin

    Danach hat ein Mitgliedstaat grundsätzlich das Recht, die in seinem Hoheitsgebiet entstandenen und noch nicht realisierten stillen Reserven zu besteuern, wenn er im Zeitpunkt der tatsächlichen Realisierung auf die Reserven nicht mehr zugreifen kann (EuGH-Urteile National Grid Indus vom 29. November 2011 C-371/10, EU:C:2011:785, Slg. 2011, I-12273; DMC vom 23. Januar 2014 C-164/12, EU:C:2014:20, DStR 2014, 193; Verder Lab Tec vom 21. Mai 2015 C-657/13, EU:C:2015:132, Finanz-Rundschau 2015, 600).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht