Rechtsprechung
   BGH, 08.12.1994 - III ZR 175/93   

Volltextveröffentlichungen (6)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Jurion

    Eigenhaftung - Betreuer - Persönliches Vertrauen

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Keine Eigenhaftung des zum Betreuer bestellten Rechtsanwalts gegenüber Dritten wegen seiner beruflichen Stellung

  • rechtlichebetreuung.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 276
    Haftung des Vormunds, Betreuers oder Pflegers für Pflichtwidrigkeiten in Wahrnehmung der Personen- und Vermögensfürsorge gegenüber Dritten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1995, 1213
  • ZIP 1995, 477
  • MDR 1995, 284
  • DNotZ 1995, 396
  • FamRZ 1995, 282
  • VersR 1995, 350
  • WM 1995, 298
  • DB 1995, 319
  • EWiR 1995, 1077



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (25)  

  • BGH, 22.07.2009 - XII ZR 77/06

    Unzulässigkeit eines Teilurteils bei objektiver Klagehäufung von Leistungs- und

    Lediglich in einer Entscheidung, die die Haftung des Betreuers gegenüber dem Vertragspartner des Betreuten zum Gegenstand hatte, hat der Bundesgerichtshof ausgeführt, dass sich der Betreuer bei der Bewältigung von Konflikten zwischen den Neigungen und Wünschen des Betreuten einerseits sowie dessen Wohl andererseits allein vom wohlverstandenen Interesse des Betreuten leiten zu lassen habe (BGH Urteil vom 8. Dezember 1994 - III ZR 175/93 - FamRZ 1995, 282, 283) .
  • BGH, 26.09.2000 - X ZR 94/98

    Zur Haftung von Wirtschaftsprüfern gegenüber Kapitalanlegern

    a) In der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist anerkannt, daß die berufliche Stellung bedeutsam dafür sein kann, ob eine Person auch Dritten gegenüber, zu denen sie keine unmittelbaren vertraglichen Beziehungen unterhält, nach den Grundsätzen der vertraglichen oder quasi-vertraglichen Haftung einzustehen hat (BGHZ 74, 103, 108 ff.; BGH, Urt. v. 8.12.1994 - III ZR 175/93, BGHR BGB vor § 1 Verschulden bei Vertragsschluß, Vertreterhaftung 15).
  • OLG Schleswig, 30.08.2002 - 1 U 176/01

    Zur Haftung eines Betreuers auf Pflegekosten bei unterlassener Beantragung von

    Die Ausnahmefälle, in denen die Eigenhaftung des Vertreters eintreten kann, werden dahin umschrieben, dass der Vertreter ein besonderes wirtschaftliches Interesse am Abschluss des Vertrages oder - was hier allein in Betracht kommt - dass er in besonderem Maße persönliches Vertrauen in Anspruch genommen hat (BGH NJW-RR 1991, 1312, 1313; NJW-RR 1991, 1241, 1242; NJW 1995, 1213, 1214).

    Diese von der Rechtsprechung entwickelten Grundsätze über die Eigenhaftung eines Vertreters sind auch in Fällen wie dem Vorliegenden anwendbar (vgl. BGHZ 100, 313, 317; NJW 1995, 1213, 1214).

    Allein der Umstand, dass den Beklagten aufgrund eines staatlichen Hoheitsaktes das Recht und die Pflicht getroffen hat, Aufgaben der Personen - oder Vermögensvorsorge für einen anderen wahrzunehmen, begründet nach der ständigen Rechtsprechung des BGH keine Vertrauenshaftung gegenüber Dritten (vgl. BGHZ 100, 313, 317; NJW 1987, 1333; NJW 1995, 1213, 1214).

    Eine drittschützende Zielrichtung der Betreuertätigkeit ist dem Gesetz (§§ 1901, 1896 Abs. 1 Satz 1 BGB) gerade nicht zu entnehmen (vgl. BGH NJW 1995, 1213, 1214).

    Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass für die Entscheidung, ob jemand mit einer Person vertragliche Beziehungen eingehen und fortsetzen will, die von einem Betreuer vertreten wird, typischerweise die berufliche Stellung des Vertreters von besonderer Bedeutung ist (BGH NJW 1995, 1213, 1214).

  • LG Duisburg, 16.12.2011 - 7 S 117/11

    Haftung eines Betreuers für das von dem Betreuten geschuldete Heimentgelt

    ( Anschluss an BGH, NJW 1995, 1213).

    Eine "drittschützende" Zielrichtung der Betreuertätigkeit lässt sich dem Betreuungsrecht nicht entnehmen (BGH, NJW 1995, 1213).

  • BGH, 16.06.2000 - LwZR 15/99

    Vertretung eines nicht bekannten Grundstückseigentümers

    Nicht anders als bei einem Amtsvormund, einem öffentlich bestellten Pfleger oder Betreuer oder einem vom Gericht bestellten Konkursverwalter (vgl. BGH, Urt. v. 8. Dezember 1994, III ZR 175/93, NJW 1995, 1213, 1214 m.w.N.) kann nicht schon aus der "öffentlichen Bestellung" ein Vertrauensvorschuß für Dritte hergeleitet werden.
  • BAG, 18.08.2011 - 8 AZR 220/10

    Schadensersatz - Sachwalterhaftung eines Dritten bei Vertragsschluss

    Ebenso wenig beim Konkursverwalter (vgl. BGH 14. April 1987 - IX ZR 260/86 - BGHZ 100, 346 ) , bei einem Betreuer (BGH vgl. 8. Dezember 1994 - III ZR 175/93 - DB 1995, 319) oder bei einem von einer Partei hinzugezogenen Rechtsanwalt (vgl. BGH 11. Juli 1988 - II ZR 232/87 - DB 1988, 2398) .
  • LG Flensburg, 07.03.2008 - 1 S 77/07

    Haftung des Mitmieters bei Vertragsverletzung eines anderen Mieters; Eigenhaftung

    In der Regel wird eine Eigenhaftung bei einem Betreuer nicht in Betracht kommen (Grüneberg a.a.O. Rdnr. 64 unter Hinweis auf BGH NJW 1995, 1213 = FamRZ 1995, 282).

    b) Die allgemeine Stellung der Beklagten zu 1) als Betreuerin für sich genommen kann jedenfalls nach den Ausführungen in der Entscheidung BGH NJW 1995, 1213 eine Sachwalterhaftung nicht begründen.

  • LG Mönchengladbach, 02.01.2009 - 3 O 184/08

    Amtspflichtverletzung, Betreuer

    Inwiefern § 23 Nr. 2 GVG bereits dann Anwendung findet, wenn Ansprüche gegen einen Dritten aus §§ 280 Abs. 1 S. 1, 311 Abs. 2, Abs. 3 BGB (vgl. zur Anwendbarkeit im Rahmen einer Betreuung etwa BGH DNotZ 1995, 396 ff.) geltend gemacht werden, die im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Mietvertrages über Wohnraum entstanden sein sollen, kann hier dahinstehen, da die von der Klägerin verfolgten Ansprüche deliktsrechtlicher Natur sind und somit die sachliche Zuständigkeit aus § 71 Abs. 1 i.V.m. 23 Nr. 1 GVG.

    Allein aus der Verletzung von Beteuerpflichten gegenüber dem Betreuten folgt daher noch keine Haftung gegenüber Dritten; §§ 1908 i Abs. 1 S. 1 i.V.m. 1833 BGB hat insofern keine drittschützende Funktion (vgl. AG Düsseldorf FamRZ 2008, 1029; Staudinger-Bienwald, BGB, Neubearbeitung 2006, § 1908 i Rn. 230; Palandt-Diederichsen, BGB, 64. Auflage 2005, Einf v § 1896 Rn. 17; vgl. auch BGH DNotZ 1995, 396, 397 f.).

  • OLG Düsseldorf, 23.02.2010 - 24 U 99/08

    Persönliche Haftung des Betreuers für die Übernahme der Heimkosten

    Die Tätigkeit des Betreuers für den Betreuten im Sinne des § 1902 BGB fällt regelmäßig nicht darunter (vgl. BGH NJW 1995, 1213).
  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 74/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

    a) In der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes ist anerkannt, daß die berufliche Stellung bedeutsam dafür sein kann, ob eine Person auch Dritten gegenüber, zu denen sie keine unmittelbaren vertraglichen Beziehungen unterhält, nach den Grundsätzen der vertraglichen oder quasi-vertraglichen Haftung einzustehen hat (BGHZ 74, 103, 108 ff.; BGH, Urt. v. 8.12.1994 - III ZR 175/93, BGHR BGB vor § 1 Verschulden bei Vertragsschluß, Vertreterhaftung 15).
  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 77/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 86/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 90/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 78/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 75/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 95/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 76/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • OLG Köln, 31.10.2002 - 8 U 51/02

    Abschluss eines Beratungs- oder Auskunftsvertrages

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 91/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 94/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 92/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • BGH, 20.03.2001 - X ZR 89/99

    Haftung eines Wirtschaftsprüfers im Rahmen eines Kapitalanlagemodells

  • OLG Karlsruhe, 16.08.2006 - 10 W 13/06
  • OLG Hamm, 28.05.1997 - 20 U 7/97

    Voraussetzungen der Erfüllungshaftung des Versicherers; Eigenhaftung des

  • LG Dortmund, 11.01.2017 - 7 O 274/15

    Zahlung von Schadensersatz wegen Verletzung von Pflichten aus dem

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht