Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 07.12.2009 - I-3 Wx 153/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,5590
OLG Düsseldorf, 07.12.2009 - I-3 Wx 153/09 (https://dejure.org/2009,5590)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 07.12.2009 - I-3 Wx 153/09 (https://dejure.org/2009,5590)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 07. Dezember 2009 - I-3 Wx 153/09 (https://dejure.org/2009,5590)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,5590) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BNotO § 15 Abs. 1 Satz 1
    Anforderungen an den Nachweis der Auszahlungsreife des auf einem Notaranderkonto hinterlegten Kaufpreises für ein vermietetes Gebäude

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Notarrecht - Auszahlung des hinterlegten Kaufpreises vom Notaranderkonto

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Erfordernis eines von beiden Parteien unterzeichneten Übergabeprotokolls über Mangelfreiheit eines verkauften Grundstücks zur Bewirkung der Auszahlung des auf einem Notaranderkonto hinterlegten Kaufpreises; Zulässigkeit der Ersetzung eines beiderseits unterzeichneten ...

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Nachweis der Kaufpreisauszahlungsreife durch einseitig unterschriebenes Übergabeprotokoll? (IMR 2010, 1084)

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FGPrax 2010, 89
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Hamm, 11.05.2015 - 15 W 138/15

    Rechtsfolgen der Erteilung eines vom Antrag abweichenden Erbscheins

    Das Nachlassgericht darf keinen Erbschein ohne Antrag oder mit einem anderen als dem beantragten Inhalt erteilen (BayObLGZ 1965, 457/464; NJW-RR 2003, 297 = FamRZ 2003, 85; OLG Köln FGPrax 2010, 89; Keidel/Zimmermann, 18. Aufl. § 352 Rn. 106, 133).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht