Weitere Entscheidung unten: OLG Köln, 22.11.2012

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 06.11.2012 - III-1 VAs 41/12   

Volltextveröffentlichungen (8)

  • openjur.de

    Erinnerung gegen Kostenansatz, Form, E-mail

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    KostO §§ 1 a, 14 Abs. 6; EGGVG §§ 26, 29; FamFG § 14 Abs. 2, StPO § 130 a Abs. 1
    Erinnerung gegen Kostenansatz, Form, E-mail

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    StPO § 41a; StPO § 130a Abs. 1
    Erinnerung gegen Kostenansatz; Schriftformerfordernis; eMail ohne elektronische Signatur

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Erinnerung gegen Kostenansatz; Schriftformerfordernis; eMail ohne elektronische Signatur

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FGPrax 2013, 84
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Köln, 22.11.2012 - I-2 Wx 308/12   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Kostenrecht - Anordnung der aufschiebenden Wirkung

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    KostO §§ 14 Abs. 8, 128 e Abs. 1
    Kostenrecht - Anordnung der aufschiebenden Wirkung

  • rechtsportal.de

    KostO § 14 Abs. 8; KostO § 128 e Abs. 1
    Voraussetzungen der Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Beschwerde gegen den Kostenansatz

  • Jurion

    Voraussetzungen der Anordnung der aufschiebenden Wirkung einer Beschwerde gegen den Kostenansatz

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Köln - 228 O 139/12
  • OLG Köln, 22.11.2012 - I-2 Wx 308/12

Papierfundstellen

  • FGPrax 2013, 84



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG München, 20.06.2013 - 11 W 701/13  

    Anwaltsgebühren im Verfahren auf Erteilung einer richterlichen Anordnung über die

    Wie der Senat bereits in seinen Beschlüssen vom 27.09.2010, Az. 11 W 1868/10 und 11 W 1894/10, ausgeführt hat, rnuss entgegen der vom Erstgericht und mehreren Oberlandesgerichten (zuletzt etwa OLG Köln, Beschluss v. 21.01.2013 - 2 Wx 380/12 oder Beschluss v. 22.11.2012 - 2 Wx 308/12) vertretenen Auffassung bereits aus dem Wortlaut des Gesetzes der Schluss gezogen werden, dass der Gesetzgeber auf formale und nicht auf inhaltliche Kriterien abstellen wollte.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht