Weitere Entscheidung unten: LG Bonn, 20.07.2000

Rechtsprechung
   LG Heidelberg, 04.02.2000 - 3 T 26/99   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,11695
LG Heidelberg, 04.02.2000 - 3 T 26/99 (https://dejure.org/2000,11695)
LG Heidelberg, Entscheidung vom 04.02.2000 - 3 T 26/99 (https://dejure.org/2000,11695)
LG Heidelberg, Entscheidung vom 04. Februar 2000 - 3 T 26/99 (https://dejure.org/2000,11695)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,11695) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Adoption eines Volljährigen; Anspruch auf Unterhaltszahlungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 2001, 120
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG München, 08.05.2009 - 31 Wx 147/08

    Volljährigenadoption: Ablehnung einer Volladoption wegen überwiegender Interessen

    Entgegen der Ansicht der Beschwerdeführer muss die Unterhaltsverpflichtung des anzunehmenden Volljährigen gegenüber dem leiblichen Elternteil zum Zeitpunkt des Adoptionsantrags nicht schon konkret bestehen oder sich abzeichnen, insbesondere dann nicht, wenn der leibliche Elternteil, wie hier, seinerseits langjährig Unterhalt geleistet hat (vgl. auch LG Heidelberg FamRZ 2001, 120; MünchKommBGB/Maurer § 1772 Rn. 8 a. E.).
  • OLG Düsseldorf, 16.07.2014 - 7 UF 78/14

    Voraussetzungen einer Volladoption eines Volljährigen

    Entgegen der Ansicht der Beschwerdeführer muss die Unterhaltsverpflichtung des anzunehmenden Volljährigen gegenüber dem leiblichen Elternteil zum Zeitpunkt des Adoptionsantrags nicht schon konkret bestehen oder sich abzeichnen, insbesondere dann nicht, wenn der leibliche Elternteil, wie hier, seinerseits langjährig Unterhalt geleistet hat (vgl. OLG München, FamRZ 2009, 1337, bei juris Rn. 13; LG Heidelberg FamRZ 2001, 120; MünchKommBGB/Maurer § 1772 Rn. 8 a. E.).
  • OLG Koblenz, 05.12.2001 - 1 U 257/00

    Amtspflichtverletzung eines Notars durch unterbliebene Aufklärung hinsichtlich

    Besteht dagegen noch eine Verbindung zur leiblichen Familie, wurde der Adoptierte insbesondere während seiner Bedürftigkeit vom leiblichen Elternteil versorgt, so ist nach Erreichen der Volljährigkeit der Abbruch der Beziehungen grundsätzlich sittlich nicht gerechtfertigt (MüKo-Lüdderitz, BGB, 3.Aufl., § 1772 Rn.5; LG Heidelberg FamRZ 2001, 120, 121).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   LG Bonn, 20.07.2000 - 4 T 414/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,16790
LG Bonn, 20.07.2000 - 4 T 414/00 (https://dejure.org/2000,16790)
LG Bonn, Entscheidung vom 20.07.2000 - 4 T 414/00 (https://dejure.org/2000,16790)
LG Bonn, Entscheidung vom 20. Juli 2000 - 4 T 414/00 (https://dejure.org/2000,16790)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,16790) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 2001, 120
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht