Rechtsprechung
   BGH, 19.06.1985 - IVb ZR 30/84   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1985,888
BGH, 19.06.1985 - IVb ZR 30/84 (https://dejure.org/1985,888)
BGH, Entscheidung vom 19.06.1985 - IVb ZR 30/84 (https://dejure.org/1985,888)
BGH, Entscheidung vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 (https://dejure.org/1985,888)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1985,888) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anrechnung von darlehnsweise gewährten Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) als Bedarfsminderung auf den Unterhaltsanspruch eines volljährigen Studenten gegen seine Eltern - Monatlicher finanzieller Bedarf eines nicht bei seinen Eltern lebenden ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB §§ 1602, 1610

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW 1985, 2331
  • MDR 1985, 1007
  • FamRZ 1985, 916
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • OLG Hamm, 27.09.2013 - 2 WF 161/13

    Kein Anspruch auf Unterhalt, soweit BAföG-Leistungen den Unterhaltsbedarf decken

    BAföG-Leistungen sind nach Ziffer 2.4 der Hammer Leitlinien hinsichtlich der Bedürftigkeit unterhaltsrechtliches Einkommen, soweit sie nicht Vorausleistungen nach § 36 BAföG darstellen (vgl. BGH, Urteil vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916; OLG Karlsruhe, Urteil vom 24. Februar 2011 - 2 UF 45/09 - FamRZ 2011, 1303; OLG Karlsruhe, Beschluss vom 10. Februar 2009 - 2 WF 6/09 - NJW-RR 2010, 8; Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 22. Januar 2008 - 10 UF 95/97; Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen, Beschluss vom 10. September 2012 - 4 UF 94/12 - FamRZ 2013, 1050; Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht, Urteil vom 24. August 2005 - 15 UF 75/05 - FamRZ 2006, 571; OLG Köln, Beschluss vom 10. November 2004 - 27 WF 219/04 - OLGR Köln 2005, 204; OLG Köln, Urteil vom 23. August 1985 - 4 UF 93/85 - FamRZ 1985, 1166; Clausius in: jurisPK-BGB, 6. Aufl. 2012, § 1577 BGB Rn. 16; OLG Hamm, Urteil vom 07. Dezember 1993 - 9 UF 130/93 - FamRZ 1994, 1343; vgl. zum Stipendium: OLG Bamberg, Beschluss vom 03. Januar 1986 - 7 UF 102/85 - FamRZ 1986, 1028).

    Im Unterhaltsrecht obliegt es unter Umständen dem Verpflichteten, zur Erhaltung seiner Leistungsfähigkeit einen Kredit aufzunehmen (vgl. BGH, Urteil vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916; BGH, Urteil vom 20. Januar 1982 - IVb ZR 651/80 - FamRZ 1982, 365).

    Für den Unterhaltsberechtigten gilt Entsprechendes (vgl. BGH, Urteil vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916).

    Diese Obliegenheit zur Selbsthilfe besteht freilich nur im Rahmen des Zumutbaren (vgl. BGH, Urteil vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916).

  • OLG Jena, 10.10.2008 - 1 UF 121/08

    Anrechnung von Nebeneinkünften während des Studiums, Verwirkung wegen Einkünften

    Der Senat geht in ständiger Rechtsprechung davon aus, dass der Unterhaltsberechtigte, der die Stellung eines BaföG - Antrages vorwerfbar unterlassen hat, sich die Förderung fiktiv anrechnen zu lassen hat (vgl. OLG Schleswig, FamRZ 2006, 571) und folgt der Rechtsprechung des BGH (FamRZ 1985, 916), dass Darlehen (50 % der Förderung gemäß § 17 Abs. 2 BAföG) anrechenbares Einkommen nach Billigkeitsgesichtspunkten sind, da Bafög-Darlehen wegen ihrer Zinsfreiheit, den Rückzahlungsmodalitäten und den Teilerlassmöglichkeiten so günstig sind, dass es dem Studenten angesichts seiner Zukunftsperspektiven zumutbar sei, sie zur Entlastung der Eltern, die schon erhebliche Leistungen für das Kind erbracht haben, in Anspruch zu nehmen.
  • OLG Schleswig, 24.08.2005 - 15 UF 75/05

    Berücksichtigung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (

    Da die Zumutbarkeit der Inanspruchnahme von BAföG im vorliegenden Fall zu bejahen ist, ist der Beklagten, da sie es bewusst unterlassen hat, einen BAföG -Antrag zu stellen, in Höhe der BAföG -Leistungen ein fiktives Einkommen zu unterstellen (BGH FamRZ 1985, 916 ; Wendl/Staudigl a.a.O., Rn. 459 zu § 1, unterhaltsrechtliche Leitlinien des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts SchlHA 2005, 189 ff., Nr. 2.4).
  • OLG Brandenburg, 03.05.2018 - 10 UF 101/17

    Ausbildungsunterhalt: Wechsel des Studiengangs; Bemessung des Unterhaltsbedarfs

    Dass der Antragsgegner dies zur Überprüfung des Senats stellt, rechtfertigt eine abweichende Beurteilung, aber auch die Zulassung der Rechtsbeschwerde gemäß § 70 FamFG, nicht, zumal es sich um gefestigte Rechtsprechung des BGH handelt, dass auch darlehensweise gewährte Leistungen nach dem BAföG als Einkommen des Auszubildenden anzusehen sind (vgl. BGH, NJW 1985, 2331, 2332; siehe auch die Nachweise bei Wendl/Dose, a.a.O., § 1 Rn. 670 in Fußnote 30).

    Dabei ist zum einen zu berücksichtigen, dass die BAföG-Darlehen besonders günstige Konditionen aufweisen (BGH, NJW 1985, 2331, 2332; NJW-RR 1989, 578, 579).

  • OLG Bremen, 10.09.2012 - 4 UF 94/12

    Obliegenheit eines Studenten gegenüber seinen zum Unterhalt verpflichteten,

    Der BGH hat in seiner - zur Minderung der Bedürftigkeit des Kindes durch BAföG- Darlehen - grundlegenden Entscheidung vom 19.06.1985 (FamRZ 1985, 916) ausgeführt, dass es dem Unterhaltsberechtigten nur im Rahmen des Zumutbaren obliege, die Möglichkeit zur Kreditaufnahme zu nutzen.
  • OLG Nürnberg, 13.08.2009 - 10 UF 360/09

    Unterhalt aus Anlass der Geburt: Unterhaltsanspruch einer Studentin nach

    Anzurechnen auf den Bedarf der Klägerin sind ferner BAföG-Leistungen, auch soweit sie als Darlehen bezogen wurden (vgl. BGH NJW 1985, 2331) oder hätten bezogen werden können (vgl. OLG Karlsruhe MDR 2009, 810).
  • BGH, 25.01.1989 - IVb ZR 31/88

    Abtretung des Anspruchs auf Freistellung von Unterhaltspflichten eines

    Zu solchen Einkünften, die die Unterhaltsbedürftigkeit mindern, gehören grundsätzlich auch die unter sehr günstigen Bedingungen gewährten BAföG-Darlehen (Senatsurteile vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916, 917; vom 2. Juli 1986 - IVb ZR 57/85 = BGHR a.a.O. Bedürftigkeit 1).
  • BGH, 09.12.1987 - IVb ZR 97/86

    Anwendung der Härtefallregelung auf Unterhaltsansprüche für Zeiten vor dem

    Allerdings kann es dem Unterhaltsberechtigten unter Umständen obliegen, zur Behebung oder Verminderung seiner Bedürftigkeit einen Kredit aufzunehmen (vgl. Senatsurteile vom 23. März 1983 - IVb ZR 358/81 - FamRZ 1983, 574, 575 und vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - FamRZ 1985, 916, 917 m.w.N.).
  • BVerwG, 21.09.1989 - 5 C 10.87

    Ausbildungsförderung - Förderungsbegrenzung - Subsidiaritätsprinzip -

    Daß der Bundesgerichtshof in seinem vom Oberbundesanwalt angeführten Urteil vom 19. Juni 1985 - IVb ZR 30/84 - (NJW 1985, 2331 zivilrechtlich BAföG-Leistungen auch insoweit als bedarfsmindernd angesehen hat, als sie darlehensweise gewährt werden, beruht entscheidungstragend darauf, daß einem Auszubildenden die Inanspruchnahme darlehensweise bereitgestellter BAföG-Leistungen "im Hinblick auf die außerordentlich günstigen Darlehensbedingungen zumutbar" sei (a.a.O., S. 2332).
  • OLG Naumburg, 12.07.2012 - 8 UF 103/12

    Gesetzlicher Übergang des Ausbildungsunterhaltsanspruch auf den Träger der

    dd) Schließlich nehmen die Verfahrensbeteiligten richtig an, dass die dem Kind gewährten Zuschuss- und Darlehensleistungen nach §§ 11 ff. BAföG - im Unterschied zu den streitbefangenen Vorausleistungen - als bedarfsminderndes Einkommen des Kindes anzusehen sind (Nr. 2.4 der Unterhaltsleitlinien des OLG Naumburg; vgl. auch BGH, FamRZ 1985, 916 f.).
  • BSG, 27.04.1994 - 10 RKg 5/93

    Verheiratetes Kind - Kindergeld - Unterhalt

  • BSG, 27.04.1994 - 10 RKg 16/93

    Unterhalt - Kindergeldberechtigter - Ehegatte - Selbstbehalt

  • BGH, 15.01.1986 - IVb ZR 81/84

    Zahlung von Kindesunterhalt - Anrechnung der Ausbildungsförderungsbeträge auf den

  • OLG Brandenburg, 10.07.2007 - 10 UF 51/07

    Ausbildungsunterhalt: Unterhaltsanspruch bei Abbruch eines Studiums, anschließend

  • BGH, 27.11.1985 - IVb ZR 78/84

    Bestimmung der ehelichen Lebensverhältnisse durch erst nach der Scheidung

  • BSG, 27.10.1993 - 10 RKg 16/93
  • BAG, 21.01.1988 - 6 AZR 567/86

    Ortszuschlag wegen Aufnahme des Kindes in Wohnung und Unterhaltsgewährung -

  • BGH, 02.07.1986 - IVb ZR 57/85

    Bestreitung des Unterhalts durch Aufnahme eines BAföG -Darlehens

  • BAG, 04.02.1988 - 6 AZR 357/85

    Ortszuschlag eines Angestellten mit volljährigen Kindern - Voraussetzungen des

  • VG Köln, 30.11.2016 - 26 K 3578/15

    Rechtmäßige Einziehung von Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

  • OLG Dresden, 30.10.1998 - 22 UF 234/98

    Abänderung einer Jugendamtsurkunde; Höhe des Unterhaltsbedarfs eines Studenten

  • BVerwG, 21.09.1989 - 5 C 21.87

    Anspruch auf Ausbildungsförderung - Gewährung eines Studiendarlehens

  • OLG Hamm, 13.06.1986 - 10 UF 26/86
  • OVG Nordrhein-Westfalen, 31.01.2006 - 12 B 2170/05
  • OLG Schleswig, 17.12.1990 - 15 UF 116/90

    Anrechnung eines gewährten Ausbildungsdarlehens auf den Unterhaltsbedarf eines

  • SG Osnabrück, 26.01.1993 - S 12 Kg 59/91

    Kindergeld; BAFöG-Leistungen an verheiratete Kinder

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht