Weitere Entscheidung unten: BGH, 08.02.1989

Rechtsprechung
   BGH, 05.04.1989 - IVb ZR 26/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,322
BGH, 05.04.1989 - IVb ZR 26/88 (https://dejure.org/1989,322)
BGH, Entscheidung vom 05.04.1989 - IVb ZR 26/88 (https://dejure.org/1989,322)
BGH, Entscheidung vom 05. April 1989 - IVb ZR 26/88 (https://dejure.org/1989,322)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,322) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Zurückbehaltungsrecht gegen Freigabeanspruch

§ 307 ZPO, Anerkenntnis mit Zug-um-Zug-Vorbehalt ist zulässig: paßt der Kläger seinen Antrag nicht an, ergeht zwar kein Anerkenntnisurteil, jedoch ein Urteil ohne Sachprüfung hinsichtlich der anerkannten Rechtsfolge;

§ 307 ZPO, grundsätzliche Unwiderruflichkeit des Anerkenntnisses;

§ 160 Abs. 3 Nr. 1 ZPO, keine Unwirksamkeit von Prozeßerklärungen bei Verstoß gegen § 162 Abs. 1 ZPO

Volltextveröffentlichungen (6)

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Unwirksamkeit des Widerrufes eines Anerkenntnisses "Zug um Zug"

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 307
    Wirksamkeit eines prozessualen Anerkenntnisses

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 107, 142
  • NJW 1989, 1934
  • ZIP 1989, 736
  • MDR 1989, 803
  • FamRZ 1989, 847
  • DB 1989, 1670
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (40)

  • BGH, 22.10.2015 - V ZB 93/13

    Isolierte Anfechtung der Kostenentscheidung: Zulässigkeit der sofortigen

    Diesen Anforderungen genügt ein Anerkenntnis, das unter dem Vorbehalt einer Zug um Zug zu erbringenden Gegenleistung erfolgt; auch dieses ist ein prozessuales Anerkenntnis (BGH, Urteil vom 5. April 1989 - IVb ZR 26/88, BGHZ 107, 142, 146 f.).

    Ein Urteil, das auf ein solches prozessuales Anerkenntnis hin ergeht, ist zwar kein Anerkenntnisurteil im Sinne von § 307 ZPO, selbst wenn es ein wirksames Anerkenntnis als Entscheidungsgrundlage hat (BGH, Urteil vom 5. April 1989 - IVb ZR 26/88, aaO, S. 147).

  • BGH, 19.12.1991 - IX ZR 96/91

    Prozeßhindernis der Rechtskraft bei vorausgegangener Zug-um-Zug-Verurteilung

    Denn die Zug-um-Zug-Verurteilung ist gegenüber der unbeschränkten Verurteilung ein Weniger (BGHZ 27, 241, 249; 107, 142, 147; BGH, Urt. v. 2. Februar 1951 - V ZR 15/50, NJW 1951, 517, 518 = LM § 497 BGB Nr. 1; OLG Kiel JW 1933, 1537 m.Anm. Jacobi; Staudinger/Selb, § 274 BGB Rdn. 4; MünchKomm/Keller, BGB 2. Aufl. § 274 Rdn. 1; Palandt/Heinrichs, § 274 BGB Rdn. 2; Rosenberg/Schwab, Zivilprozeßrecht 14. Aufl. § 134 I 1 b; Schellhammer, aaO. Rdn. 903; Münzberg, NJW 1961, 540, 541 [BGH 21.12.1960 - VIII ZR 214/59]; Melissinos, Die Bindung des Gerichts an die Parteianträge nach § 308 Abs. 1 ZPO 1982 S. 140 ff).
  • BSG, 08.09.2015 - B 1 KR 1/15 R

    Sozialgerichtliches Verfahren - prozessuales Anerkenntnis ist reine

    Nach dem ausdrücklichen Regelungsgehalt des inzwischen geänderten § 307 S 1 ZPO bedarf es keiner Bindung an einen "materiell-rechtlichen" Inhalt; es genügt die Bindung an den prozessualen Inhalt des Anerkenntnisses, welche bereits allein den Erlass des Anerkenntnisurteils rechtfertigt (vgl dementsprechend bereits zB BGHZ 80, 389, 391 ff; BGHZ 107, 142, 147 = Juris RdNr 26) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 08.02.1989 - IVb ARZ 47/88   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,5878
BGH, 08.02.1989 - IVb ARZ 47/88 (https://dejure.org/1989,5878)
BGH, Entscheidung vom 08.02.1989 - IVb ARZ 47/88 (https://dejure.org/1989,5878)
BGH, Entscheidung vom 08. Februar 1989 - IVb ARZ 47/88 (https://dejure.org/1989,5878)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,5878) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Örtlich zuständiges Gericht bei Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung auf Erlass eines Prozesskostenvorschusses und Vorliegen einer Gerichtsstandsvereinbarung - Bindungswirkung eines Verweisungsbeschlusses gem. § 281 der Zivilprozessordnung (ZPO)

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • FamRZ 1989, 847
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht