Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 10.10.1989

Rechtsprechung
   OLG Koblenz, 16.10.1989 - 15 UF 1088/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,3619
OLG Koblenz, 16.10.1989 - 15 UF 1088/89 (https://dejure.org/1989,3619)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 16.10.1989 - 15 UF 1088/89 (https://dejure.org/1989,3619)
OLG Koblenz, Entscheidung vom 16. Januar 1989 - 15 UF 1088/89 (https://dejure.org/1989,3619)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,3619) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Sorgerechtsregelung; Getrenntleben; Auseinandersetzungserfordernis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1672

Papierfundstellen

  • FamRZ 1990, 550
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • OLG Nürnberg, 17.02.1994 - 7 WF 358/94

    Voraussetzungen für gerichtliche Regelung der elterlichen Sorge bei Getrenntleben

    Weitere Voraussetzungen verlangt das Gesetz für ein Regelungsbedürfnis nicht, insbesondere nicht bereits bestehende Meinungsverschiedenheiten oder Streit über die elterliche Sorge (vgl. OLG Nürnberg, Beschluß vom 02.11.1992, 10 WF 3064/92, EzFamR aktuell 1993, 68; Beschluß vom 24.11.1992, 10 WF 2999/92; OLG Düsseldorf, FamRZ 1991, 1083 ; OLG Koblenz, FamRZ 1990, 550 ; Johannsen/Henrich/Jaeger, Eherecht, § 1672, Rn. 7, 7 a; Schwab, Scheidungsrecht, Teil III, Rn. 191).
  • OLG Rostock, 21.03.1995 - 3 WF 40/95

    Tatbestandsvoraussetzung für eine Sorgerechtsregelung; Notwendigkeit eines nicht

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Karlsruhe, 10.07.1997 - 2 WF 44/97

    Rechtsschutzbedürfnis auf Regelung der elterlichen Sorge bei Getrenntleben

    Es genügt daher für das Rechtsschutzinteresse bereits die Möglichkeit, daß im Bereich der elterlichen Sorge Eilmaßnahmen oder sonstige Rechtshandlungen getroffen werden müssen, deren Realisierung einerseits durch die bestehende Konfliktsituation und andererseits durch die eingetretene räumliche Trennung ohne gerichtliche Regelung zumindest gefährdet wäre (OLG Köln, FamRZ 1980, 929 ; OLG Hamm, FamRZ 1986, 503; 1039; OLG Koblenz, FamRZ 1990, 550 ).
  • OLG München, 23.09.1996 - 12 WF 1064/96

    Rechtsschutzbedürfnis für Antrag auf Regelung der elterlichen Sorge für die Dauer

    Nach heute herrschender Meinung ergibt sich das Rechtsschutzbedürfnis bereits durch die Trennung der Eltern und die Antragstellung (OLG Düsseldorf, FamRZ 1991, 1083 ; OLG Koblenz, FamRZ 1990, 550 ; OLG Hamm, FamRZ 1986, 502).
  • OLG Nürnberg, 02.11.1992 - 10 WF 3064/92

    Regelungsbedürfnis im Sinne der §§ 1671 , 1672 BGB

    Dabei ist nämlich zu berücksichtigen, daß zur Wahrung des Kindeswohls unaufschiebbare Maßnahmen erforderlich werden können, über die bei Getrenntleben der Eltern ein Elternteil allein entscheiden können muß (OLG Koblenz, FamRZ 1990, 550 f.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 10.10.1989 - 1 UF 177/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,3567
OLG Frankfurt, 10.10.1989 - 1 UF 177/89 (https://dejure.org/1989,3567)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 10.10.1989 - 1 UF 177/89 (https://dejure.org/1989,3567)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 10. Januar 1989 - 1 UF 177/89 (https://dejure.org/1989,3567)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,3567) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Getrennt lebenden Elternteile; Elterliche Sorge; Gleiche Eignung; Chancengleichheit; Biologische Mutter; Ganztäge Berufstätigkeit; Wiederherstellung der Gleichgewichtslage

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    BGB § 1671

Papierfundstellen

  • FamRZ 1990, 550
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Brandenburg, 01.03.2001 - 9 WF 177/00

    Kriterien für die Übertragung des Sorgerechts bei Trennung der Eltern

    In diesem Rahmen ist auch zu berücksichtigen, bestehende Bindungen zu anderen Verwandten - insbesondere zu Großeltern (OLG Frankfurt FamRZ 1990, 550) - beizubehalten, wie dies hier seitens der Mutter des Antragstellers der Fall ist, die - unstreitig -auch in der Vergangenheit sich teilweise um das Kind gekümmert hat.
  • OLG Brandenburg, 15.02.2001 - 9 UF 220/00

    Zum Erlass einer vorläufigen Anordnung zum Aufenthaltsbestimmungsrecht eines

    Auch wenn im Rahmen der Erhaltung der vertrauten Umgebung bestehende Bindung zu anderen Verwandten - insbesondere zu Großeltern (OLG Frankfurt FamRZ 1990, 550) - zu berücksichtigen sind, insbesondere wie dies hier seitens der Mutter des Antragstellers der Fall ist, die unstreitig auch in der Vergangenheit sich mit um das Kind gekümmert hat, kann andererseits die Beibehaltung der gewohnten Umgebung dann keinen Vorrang genießen, wenn hierdurch die gewachsene Bindung der Tochter an die Mutter zerstört werden würde.
  • AG Leverkusen, 31.01.2002 - 34 F 174/01

    Übertragung des einstweiligen Sorgerechts zur Wahrung des Kontinuitätsgrundsatzes

    Die im Termin anklingende Haltung der Antragstellerin, dass die biologische Mutterschaft einen Vorrang habe, hat keine rechtliche Grundlage (vgl. OLG FamRZ 1990, 550).
  • AG Hamburg, 20.05.1999 - 275 F 183/97

    Übertragung der elterlichen Sorge auf Teilbereiche ; Aufhebung der gemeinsamen

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht