Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 21.12.1989 - 1 UF 179/89   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1989,1699
OLG Frankfurt, 21.12.1989 - 1 UF 179/89 (https://dejure.org/1989,1699)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 21.12.1989 - 1 UF 179/89 (https://dejure.org/1989,1699)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 21. Dezember 1989 - 1 UF 179/89 (https://dejure.org/1989,1699)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1989,1699) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unterhalt eines volljährigen Kindes; Erlangung des erstrebten Studienplatzes; Überbrückung der Wartezeit; Praktikum; Arbeitsaufwand; Wöchentliche Arbeitszeit; Beisteuerung zum Unterhalt

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    BGB § 1610

Papierfundstellen

  • NJW 1990, 1798
  • NJW-RR 1990, 900 (Ls.)
  • FamRZ 1990, 789
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (15)

  • OLG Karlsruhe, 08.03.2012 - 2 WF 174/11

    Pause von zwei Monaten zwischen der Ableistung eines freiwilligen sozialen Jahres

    Während einer längeren Wartezeit bis zur Zulassung zum gewünschten Studium hat das Kind seinen Bedarf durch eigene Erwerbstätigkeit sicherzustellen (OLG Frankfurt, FamRZ 1990, 789 ; Wendl/Dose/Scholz, aaO., Rn. 87).
  • BGH, 25.01.1995 - XII ZR 240/93

    Verwirkung des Unterhaltsanspruchs eines volljährigen Kindes

    Sowohl in der Rechtsprechung, insbesondere der Oberlandesgerichte, als auch im Schrifttum werden unterschiedliche Ansichten dazu vertreten, ob und unter welchen Voraussetzungen die mangelnde Bereitschaft eines volljährigen Kindes zum persönlichen Kontakt mit dem auf Unterhalt in Anspruch genommenen Elternteil als schwere Verfehlung im Sinne von § 1611 Abs. 1 BGB anzusehen sein kann (vgl. etwa OLG Frankfurt am Main - 1. Familiensenat - FamRZ 1990, 789; OLG Frankfurt am Main - 2. Familiensenat in Kassel - FamRZ 1991, 1477; OLG Bamberg - 7. Zivilsenat - FamRZ 1991, 1476 und FamRZ 1992, 717; OLG München FamRZ 1992, 595 [OLG München 11.12.1991 - 12 UF 949/91]; sowie Ewers FamRZ 1992, 719 [OLG Bamberg 17.12.1991 - 7 UF 81/91]; Schütz FamRZ 1992, 1338 [OLG Bamberg 17.12.1991 - 7 UF 81/91] und Breiholdt NJW 1993, 305 sämtlich zu OLG Bamberg FamRZ 1992, 717 [OLG Bamberg 17.12.1991 - 7 UF 81/91]; MünchKomm/Köhler BGB 3. Aufl. § 1611 Rdn. 6a; Griesche in FamGb § 1611 Rdn. 8).
  • OLG Naumburg, 12.01.2010 - 8 WF 274/09

    Ausbildungsunterhalt: Anspruch bei Abbruch des Studiums und Bemühungen um einen

    In derartigen Fällen besteht - vor Antritt der Berufsausbildung - kein Anspruch auf Ausbildungsunterhalt im Sinne von § 1610 Abs. 2 BGB (vgl. OLG Frankfurt, FamRZ 1990, 789; ferner OLG Zweibrücken, NJW-RR 1994, 1225).
  • BSG, 18.06.2003 - B 4 RA 37/02 R

    Halbwaisenrentenanspruch für die Dauer eines Promotionsstudiums

    In einem solchen Fall besteht grundsätzlich auch kein zivilrechtlicher Unterhaltsanspruch, ohne dass hier im Einzelnen auf die gesteigerte Erwerbsobliegenheit des volljährigen Kindes nach erfolgreichem Abschluss einer Ausbildung einzugehen ist (vgl dazu: BGH, Urteil vom 6. Dezember 1984, BGHZ 93, 123; Urteil vom 3. April 1985, FamRZ 1985, 1245; OLG Hamm, Urteil vom 20. April 1990, FamRZ 1990, 1385; OLG Frankfurt, Urteil vom 21. Dezember 1989, NJW 1990, 1798; OLG für das Land Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 18. September 1996, 8 WF 61/96 ; AG Mannheim, Urteil vom 7. Februar 1989, FamRZ 1989, 1217).
  • OLG Bamberg, 17.12.1991 - 7 UF 81/91

    Klage auf Abänderung einer im gerichtlichen Vergleich getroffenen

    Zur Begründung hat er auf die starre Ablehnung jeglicher Kontakte durch die Klägerin und auf die Entscheidung des Oberlandesgerichts Frankfurt am Main vom 29.12.1989 - NJW 1990, 1798 - verwiesen.

    Grundsätzlich ist daher - in Übereinstimmung mit dem Oberlandesgericht Frankfurt (NJW 1990, 1798) - zu bejahen, daß die Verweigerung jeglichen Kontaktes mit einem auf Unterhalt in Anspruch genommenen Elternteil die Voraussetzungen des § 1611 Abs. 1 S. 1 BGB erfüllen kann.

  • OLG Celle, 04.07.2001 - 21 UF 27/01

    Kindesunterhalt: Teilverwirkung bei Kontaktverweigerung

    Nach einer Entscheidung des OLG Frankfurt (FamRZ 1990, S. 789) soll bereits die Haltung eines volljährigen Kindes, das bewusst jeden Kontakt mit dem unterhaltspflichtigen Verwandten meidet, einer vorsätzlichen schweren Verfehlung gleichkommen und zur Verwirkung des Unterhaltsanspruchs führen können, wenn der Unterhaltspflichtige für den Bruch der Beziehung nicht die alleinige Verantwortung trage und seinerseits zur Anknüpfung persönlicher Beziehungen bereit sei (ähnlich OLG Bamberg, FamRZ 1992, S. 719; OLG Bamberg, FamRZ 1991, S. 1476).
  • BSG, 18.06.2003 - B 4 RA 29/02 R

    Anspruch auf Halbwaisenrenten während eines Promotionsstudiums

    In einem solchen Fall besteht grundsätzlich auch kein zivilrechtlicher Unterhaltsanspruch, ohne dass hier im Einzelnen auf die gesteigerte Erwerbsobliegenheit des volljährigen Kindes nach erfolgreichem Abschluss einer Ausbildung einzugehen ist (vgl dazu: BGH, Urteil vom 6. Dezember 1984, BGHZ 93, 123; Urteil vom 3. April 1985, FamRZ 1985, 1245; OLG Hamm, Urteil vom 20. April 1990, FamRZ 1990, 1385; OLG Frankfurt, Urteil vom 21. Dezember 1989, NJW 1990, 1798; OLG für das Land Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 18. September 1996, 8 WF 61/96 ; AG Mannheim, Urteil vom 7. Februar 1989, FamRZ 1989, 1217).
  • OLG Hamm, 18.08.2000 - 9 UF 37/00

    Zum Ausbildungsunterhalt eines volljährigen Kindes und der Frage des § 1611 BGB

    Zwar sind Fälle denkbar und von der Rechtsprechung entschieden (vgl. OLG Bamberg - FamRZ 1992, S. 719; alte Rechtsprechung des OLG Frankfurt - FamRZ 1990, S. 789), in denen die Kontaktverweigerung des Unterhalt fordernden volljährigen Kindes als schwere Verfehlung im Sinne des § 1611 Abs. 1 BGB gegenüber dem unterhaltspflichtigen Elternteil angesehen worden ist.
  • OLG Frankfurt, 08.07.2009 - 6 UF 31/09

    Ausbildungsunterhalt: Unterhaltsanspruch bei verzögertem Ausbildungsbeginn wegen

    Eine dahin verstandene Rechtsprechung des 1. Familiensenats des OLG Frankfurt (FamRZ 1990, 789) ist ausdrücklich aufgegeben (OLG Frankfurt, FamRZ 1995, 1513).
  • OLG Frankfurt, 21.03.1995 - 1 WF 19/95

    Verwirkung des Unterhaltsanspruchs infolge Kontaktverweigerung des volljährigen

    Die Verweigerung persönlichen Kontakts des volljährigen Kindes zum unterhaltspflichtigen Elternteil begründet für sich allein noch keine Verwirkung des Unterhaltsanspruchs nach BGB § 1611 Abs. 1 (Aufgabe von OLG Frankfurt, FamRZ 1990, 789 ).«.
  • OLG München, 11.12.1991 - 12 UF 949/91
  • OLG Bamberg, 23.04.1992 - 2 UF 294/91

    Gründe für die Zurückverweisung der Sache zur Verhandlung und Entscheidung an das

  • OLG Bamberg, 27.05.1991 - 7 WF 58/91

    Unterhaltsanspruch und Ausbildungsanspruch volljähriger Kinder

  • OLG Koblenz, 07.08.1990 - 11 WF 655/90

    Anspruch auf Zahlung von Ausbildungsunterhalt im Fall eines sogenannten

  • OLG Düsseldorf, 09.11.1994 - 8 UF 86/94

    Unterhaltsrecht; keine Erzwingung des Umgangsrechts durch Kürzung des Unterhalts

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht