Rechtsprechung
   OLG Celle, 21.10.1991 - 18 UF 192/91   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1991,4928
OLG Celle, 21.10.1991 - 18 UF 192/91 (https://dejure.org/1991,4928)
OLG Celle, Entscheidung vom 21.10.1991 - 18 UF 192/91 (https://dejure.org/1991,4928)
OLG Celle, Entscheidung vom 21. Januar 1991 - 18 UF 192/91 (https://dejure.org/1991,4928)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1991,4928) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 1992, 590
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BGH, 14.01.2004 - XII ZR 69/01

    Zur Unterhaltspflicht von Kindern gegenüber ihren Eltern

    Denn sein angemessener Unterhalt ist im Rahmen des Familienunterhalts gewährleistet (ebenso Wendl/Pauling Das Unterhaltsrecht in der familienrichterlichen Praxis 5. Aufl. § 2 Rdn. 645; Luthin/Seidel Handbuch des Unterhaltsrechts 9. Aufl. Rdn. 5084 f.; Günther Münchner Anwaltshandbuch § 12 Rdn. 96; Heiß/Hußmann Unterhaltsrecht 13. Kap. Rdn. 42; Henrich FamRZ 1992, 590).
  • BGH, 15.10.2003 - XII ZR 122/00

    Zur Unterhaltspflicht von Kindern gegenüber ihren Eltern

    Soweit das Einkommen eines Ehegatten zur Bestreitung des angemessenen Familienunterhalts nicht benötigt wird, steht es ihm selbst zur Verfügung (vgl. Wendl/Pauling aaO § 2 Rdn. 645; Henrich FamRZ 1992, 590).
  • BFH, 12.04.2000 - VI R 148/97

    Kinderfreibetrag; Übertragung

    Umstritten ist auch, inwieweit der Unterhaltsverpflichtete die Abfindung zur Deckung von Schulden aus der Ehe verbrauchen darf (vgl. z.B. OLG Celle, Beschluss vom 21. Oktober 1991 18 UF 192/91, FamRZ 1992, 590 einerseits, andererseits Urteil des OLG Brandenburg in FamRZ 1995, 1220).
  • OLG Karlsruhe, 12.10.2000 - 2 UF 214/99

    Gehaltsabfindung - Verteilung - Anforderungen an Erwerbsbemühungen

    Zwar kann der teilweise Einsatz zur Schuldentilgung angemessen sein (OLG Celle FamRZ 1992, 590).
  • LG Frankfurt/Main, 18.12.1996 - 1 S 328/95

    Bedeutung des Unterhaltsergänzungsanspruchs im Rahmen der Berechnung des durch

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • AG Flensburg, 18.08.2009 - 92 F 116/09
    Zwar ist es auch grundsätzlich zulässig, Teile der Abfindung zur Tilgung von Schulden zu verwenden (vgl. OLG Celle, FamRZ 1992, Seite 590).
  • OLG Stuttgart, 22.03.2000 - 15 UF 386/99

    Leistungsfähigkeit des unterhaltspflichtigen Kindes gegenüber seinen Eltern

    Soweit das Einkommen des Unterhaltspflichtigen zur anteiligen Deckung dieses Gesamtbedarfs der Familie nicht benötigt wird, steht es somit allgemein für Unterhaltszwecke zur Verfügung (so auch Wendl/Pauling, aaO, § 2 Rn 625; OLG Hamm FamRZ 96, 116, 117; Fischer, Anmerkung zum Urteil des LG Essen, FamRZ 93, 732; Heinrich, Anmerkung zum Urteil des LG Bielefeld, FamRZ 92, 590).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht