Rechtsprechung
   OLG München, 18.05.1995 - 2 WF 764/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,5864
OLG München, 18.05.1995 - 2 WF 764/95 (https://dejure.org/1995,5864)
OLG München, Entscheidung vom 18.05.1995 - 2 WF 764/95 (https://dejure.org/1995,5864)
OLG München, Entscheidung vom 18. Mai 1995 - 2 WF 764/95 (https://dejure.org/1995,5864)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,5864) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    ZPO § 115 Abs. 1 S. 3, § 115 Abs. 1 S. 4

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG München - 532 F 11/95
  • OLG München, 18.05.1995 - 2 WF 764/95

Papierfundstellen

  • FamRZ 1996, 42
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • VG Würzburg, 04.03.2021 - W 5 S 21.294

    Gewährung von Prozesskostenhilfe, Bewilligung von Prozesskostenhilfe,

    Der Antragsteller bezieht Leistungen der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach SGB XII. Bezieher von Sozialhilfe nach dem SGB XII sind im Regelfall nicht zu Ratenzahlungen im Prozesskostenhilfeverfahren heranzuziehen, obwohl auch Sozialleistungen Einkommen im Sinne von § 115 ZPO darstellen (vgl. OLG München, B.v. 18.5.1995 - 2 WF 764/95 - FamRZ 1996, 42).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 04.04.1995 - 12 WF 44/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,7158
OLG Hamburg, 04.04.1995 - 12 WF 44/95 (https://dejure.org/1995,7158)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 04.04.1995 - 12 WF 44/95 (https://dejure.org/1995,7158)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 04. April 1995 - 12 WF 44/95 (https://dejure.org/1995,7158)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,7158) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 1996, 42
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Bremen, 28.06.2007 - 1 W 22/07

    Pkw als geschütztes Vermögen, das nicht bei der Bewilligung von

    Nach der zutreffenden Rechtsprechung der Obergerichte sind Personenkraftwagen im Rahmen eines PKH-Antrages grundsätzlich als einzusetzendes Vermögen i.S. des § 115 Abs. 2 Satz 1 ZPO anzusehen (Kammergericht Berlin, MDR 2006, 946 m.w.N.; Brandenburgisches Oberlandesgericht, MDR 2006, 1174; OLG Karlsruhe, FamRZ 2004, 647; HansOLG Hamburg, FamRZ 1996, 42; OLG Bamberg, JurBüro 1992, 346; OVG Münster, NJW 1997, 540; siehe z.B. auch Zöller-Philippi, Komm. zur ZPO, 26. Aufl. 2007, § 115 Rn. 56).
  • OLG Hamm, 13.06.2006 - 6 WF 160/06

    Berücksichtigungsfähigkeit von Tilgungsraten bei der Bestimmung der

    Wer auf die Benutzung eines Pkw nicht angewiesen ist, kann die Finanzierungskosten hierfür nicht abziehen, wenn diese in einem Missverhältnis zu seinem Einkommen stehen und es ihm zuzumuten ist, das Auto zu verkaufen und aus dem Erlös das Darlehen zurückzuzahlen, das er zum Ankauf des Autos aufgenommen hat (OLG Hamburg, FamRZ 1996, 42).
  • OLG München, 05.12.2008 - 32 W 2694/08
    Ferner müsste er sein Kfz verwerten, da dieses nicht beruflich verwendet wird (OLG Hamburg FamRZ 1996, 42); § 115 ZPO verweist auf die Vorschriften des § 90 SBG XII. Nach ständiger Rechtsprechung zur inhaltsgleichen Vorgängervorschrift, dem BSHG, zählen beruflich nicht verwendete Kraftfahrzeuge nicht zum Schonvermögen (BGH WuM 2006, 709; OLG Bremen OLGReport 2007, 619; 2008, 839; KG NZV, 2007, 43; vgl. auch BayVGH BayVBl. 1995, 663; OVG Münster NJW 1993, 1412; OVG Hamburg NVwZ-RR 1993, 366; BVerwG Urteil vom 08.07.91, 5 B 57/91).
  • LSG Thüringen, 26.11.2003 - L 6 B 28/03

    Entziehung der Rente wegen Erwerbsunfähigkeit; Ärztlicher Befundbericht zum

    Grundsätzlich kann einem Kläger zugemutet werden, sein Kraftfahrzeug als einzusetzendes Vermögen zu verwerten, wenn es nicht zu dem in § 88 Abs. 2 BSHG genannten Schonvermögen gehört (vgl. OLG Köln in FamRZ 1998, 1522; OVG Münster in NJW 1997, 540; OLG Hamburg in FamRZ 1996, 42; Philippi in Zöller, Zivilprozessordnung, 23. Auflage 2002, § 115 Rdnr. 62; Stein/Jonas, Kommentar zur Zivilprozessordnung, 21. Auflage 1994, § 115 Rdnr. 130; Wax in Münchener Kommentar zur Zivilprozessordnung, 1992, § 115 Rdnr. 56) und keine besondere Härte i.S. des § 88 Abs. 3 BSHG vorliegt (vgl. Kalthoener/Büttner/Wrobel-Sachs, Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe, 3. Auflage 2003 Rdnr. 313, 319).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 20.02.1995 - 12 UF 129/94   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,5309
OLG Hamburg, 20.02.1995 - 12 UF 129/94 (https://dejure.org/1995,5309)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 20.02.1995 - 12 UF 129/94 (https://dejure.org/1995,5309)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 20. Februar 1995 - 12 UF 129/94 (https://dejure.org/1995,5309)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,5309) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • MDR 1995, 644
  • FamRZ 1996, 42
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • OLG Bremen, 24.11.1997 - 4 WF 54/97

    Berechnung eines Erwerbstätigenfreibetrages i.R.e. Antrags auf

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Baden-Württemberg, 28.08.2003 - 4 Ta 7/03

    Höhe des Freibetrags für Erwerbstätigkeit im Rahmen von Prozesskostenhilfe

    Eine andere Auffassung will hingegen den Empfehlungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge folgen (Kalthoener/Büttner/Wrobel-Sachs; Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe, 3. Auflage, Randziffern 259 ff.; Künzl/Koller, Prozesskostenhilfe, 2. Auflage, Randziffern 115 ff.; Schoreit-Dehn, Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe, 7. Auflage, § 115 Randziffer 20; Zöller-Phillippi, ZPO, 23. Auflage, § 115 Randziffer 29; OLG Hamburg, 20.02.1995 - 12 UF 129/94 - MdR 1995, 644).
  • OLG Stuttgart, 17.06.2004 - 18 WF 130/04

    Prozesskostenhilfebewilligungsverfahren in einer Familiensache: Behandlung des

    Für die Berücksichtigung der Alleinerziehung als besondere Belastung spricht sich neben dem OLG Hamburg (FamRZ 1996, 42) und dem OLG Karlsruhe (NJW-RR 1999, 1227) auch die herrschende Meinung in der Literatur aus (Zöller/Philippi, § 115, Rn. 40a; Kalthoener/Büttner/Wrobel-Sachs, Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe, 3. Aufl., Rn., 284; Zimmermann, Prozesskostenhife in Familiensachen, 2. Aufl., Rn. 123), Die Gegenansicht des OLG Bremen (FamRZ 1998, 759) betrifft nicht die Alleinerziehung durch einen leiblichen Elternteil, sondern die Kindererziehung durch eine Pflegeperson, welche mit einem mtl.
  • OLG Dresden, 17.10.2001 - 10 WF 700/01

    Berücksichtigung von Aufwendungen für einen Pkw

    Der Senat teilt in ständiger Rechtsprechung (vgl. Beschlüsse vom 27. April 1999 - 10 WF 11/99, vom 29. Januar 2001 - 10 WF 4/01 und vom 27. Februar 2001 - 10 WF 737/00 -) die herrschende Auffassung in Rechtsprechung (vgl. ArbG Regensburg, JurBüro 1994, 479; OLG Hamburg, FamRZ 1996, 42 ) und Schrifttum (vgl. Zöller/Philippi, ZPO , 22. Aufl., § 115 Rdn. 23, 34; Kalthoener/Büttner/Wrobel-Sachs, Prozesskostenhilfe und Beratungshilfe, 2. Aufl., Rdn. 254; Zimmermann, Prozesskostenhilfe, 2. Aufl., Rdn. 74), dass Aufwendungen für einen Personenkraftwagen unabhängig vom Zeitpunkt ihres Entstehens im Rahmen der Prozesskostenhilfe nur dann anerkannt werden, wenn das Auto für die Erzielung von Erwerbseinkünften unbedingt notwendig ist.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Bamberg, 21.06.1995 - 7 WF 89/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,7242
OLG Bamberg, 21.06.1995 - 7 WF 89/95 (https://dejure.org/1995,7242)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 21.06.1995 - 7 WF 89/95 (https://dejure.org/1995,7242)
OLG Bamberg, Entscheidung vom 21. Juni 1995 - 7 WF 89/95 (https://dejure.org/1995,7242)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,7242) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 1996, 42 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht