Weitere Entscheidungen unten: OLG Köln, 18.09.1998 | OLG Hamm, 02.03.1998

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 13.02.1998 - 5 UF 187/97   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,4261
OLG Hamm, 13.02.1998 - 5 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,4261)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13.02.1998 - 5 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,4261)
OLG Hamm, Entscheidung vom 13. Februar 1998 - 5 UF 187/97 (https://dejure.org/1998,4261)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,4261) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Kanzlei Prof. Schweizer

    Unterhaltsbetrag bei hohem Einkommen

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Nachweispflicht eines Unterhaltsgläubigers im Rahmen konkreter Bedarfsberechnung; Vorzeitige Abfindung wegen zukünftiger, an sich dem schuldrechtlichen Versorgungsausgleich unterliegenden Ausgleichsansprüche

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1998, 1619
  • FamRZ 1999, 723
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Hamm, 17.10.2013 - 4 UF 161/11

    Konkreter Bedarf; Sittenwidrigkeit eines Ehevertrages; Altersvorsorge im Alter

    Dabei genügt es, dass der Bedürftige die in den einzelnen Lebensbereichen anfallenden Kosten überschlägig darstellt, so dass sie nach § 287 ZPO, der über § 113 Abs. 2 FamFG Anwendung findet, geschätzt werden können (vgl. OLG Hamm FamRZ 1999, 723).
  • OLG Köln, 09.05.2001 - 27 UF 136/99

    Ermittlung des Unterhaltsbedarf des Ehegatten

    Bei gehobenen Einkommensverhältnissen, die eine nicht unerhebliche Vermögensbildung zulassen, ist es hingegen angezeigt, den Unterhaltsbedarf konkret durch Feststellung der Aufwendungen zu ermitteln, die für die Aufrechterhaltung des von Eheleuten erreichten Lebensstandards erforderlich sind (vgl. BGH FamRZ 1994, 1169, 1170; OLG Köln FamRZ 1992, 322 ff., 1993, 64 f., 1994, 1323 f.; OLG Hamm FamRZ 1999, 723, 724; 2000, 21; OLG Karlsruhe NJW-RR 2000, 1026, 1027; OLG Koblenz FamRZ 2000, 605; Gerhardt in: Wendl/Staudigl § 4 Rdnr. 366 ff.; Kalthoener-Büttner-Niepmann, Die Rechtsprechung zur Höhe des Unterhalts, 7. Aufl., Rdnr. 41 ff.; Eschenbruch/Loy FamRZ 1994, 665 ff.).
  • OLG Hamm, 12.11.2008 - 5 UF 66/08

    Anspruch auf schuldrechtlichen Versorgungsausgleich durch Einmalzahlung in eine

    Die danach ab 01.09.2023 garantierte Rente in monatlicher Höhe von 102, 98 EUR entspricht in etwa dem Zeitwert (§ 15871 II BGB) des auszugleichenden Betrages (vgl. Senat NJW-RR 1998, 1619).

    Dabei ist der Unterhaltsbedarf nicht allein nach dem in der Ehe früher üblichen Konsumverhalten, sondern nach einem objektivierten Maßstab angemessener Bedarfsdeckung in Abgrenzung zu exzentrischem Luxus, für den es in der Vergleichsgruppe, in der sich die Eheleute bewegen oder bewegt haben, kein oder nur wenige Beispiele gibt, festzusetzen (vgl. BGH 22.06.1994 - XII ZR 100/93 - FamRZ 1994, 1169 [1171]; OLG Hamm, 18.05.1995 - 1 UF 1/95 - FamRZ 1995, 1578; Senat 13.02.1998 - 5 UF 187/97 - FamRZ 1999, 723).

  • OLG Hamm, 17.01.2012 - 11 UF 91/11

    Bemessung des nachehelichen Unterhalts bei überdurchschnittlich günstigen

    Es reicht, die exemplarische Schilderung der in den einzelnen Lebensbereichen anfallenden Kosten, soweit diese so detailgenau ist, dass sie dem Gericht als Schätzungsgrundlage dienen kann (vgl. OLG Hamm, FamRZ 1999, 723; OLG Hamm, FamRZ 2005, 719; OLG Karlsruhe, FamRZ 2010, 655; Wendl/Staudigl-Gerhardt, 8.Aufl. 2011, § 4 Rz. 764, Palandt, Brudermüller 70. Aufl. § 1578, Rn. 41).
  • OLG Hamm, 15.06.2004 - 2 UF 60/03

    Bedarfsberechnung bei hohem Einkommen

    Erforderlich ist vielmehr eine exemplarische Schilderung der in den einzelnen Lebensbereichen anfallenden Kosten, die so genau sind, dass sie eine Schätzung des Bedarfs nach § 287 ZPO ermöglicht (OLG Hamm, FamRZ 1999, 723).
  • OLG Köln, 28.03.2001 - 27 UF 136/99

    Nachehelicher Unterhaltsanspruch nach § 1572 BGB ; Beeinträchtigung der

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • AG Coesfeld, 05.08.2008 - 12 F 202/07

    Anspruch auf Aufstockungsunterhalt nach § 1573 Abs. 2 BGB als von ehebedingten

    Die konkrete Bedarfsberechnung verpflichtet den Unterhaltsgläubiger nicht zum Nachweis sämtlicher Ausgaben im Einzelnen, sondern es reicht die exemplarische Schilderung der in den einzelnen Lebensbereichen anfallenden Kosten, die lediglich so detailgenau sein muss, dass sie dem Gericht als Schätzgrundlage dienen kann (vergleiche OLG I2 FamRZ 99, 723).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Köln, 18.09.1998 - 25 WF 162/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,6995
OLG Köln, 18.09.1998 - 25 WF 162/98 (https://dejure.org/1998,6995)
OLG Köln, Entscheidung vom 18.09.1998 - 25 WF 162/98 (https://dejure.org/1998,6995)
OLG Köln, Entscheidung vom 18. September 1998 - 25 WF 162/98 (https://dejure.org/1998,6995)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,6995) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Ehebrecherisches Verhältnis in Ehewohnung rechtfertigt sofortige Scheidung - Abwarten des Trennungsjahrs unzumutbar

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    BGB § 1565 Abs. 2
    Begriff der "unzumutbaren Härte" - "Ehebruch"

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 1999, 723
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG München, 28.07.2010 - 33 WF 1104/10

    Scheidung innerhalb des Trennungsjahres: Ehelicher Treuebruch als unzumutbare

    Deshalb müssen weitere Umstände wie etwa die Darstellung in der Öffentlichkeit (OLG Düsseldorf FamRZ 1986, 998) oder ein ehebrecherisches Verhältnis in der früheren Ehewohnung (OLG Saarbrücken FamRZ 2005, 809; OLG Köln FamRZ 1999, 723; OLG Brandenburg FamRZ 2004, 25; offen gelassen von OLG Köln FamRZ 1992, 319) hinzutreten, die es für den anderen Ehegatten geradezu als entwürdigendes Unrecht erscheinen lassen, wenn man ihn noch länger am Eheband festhalten wollte (OLG Zweibrücken FamRZ 2006, 1201, 1203; OLG Rostock NJW 2006, 3648, 3649; OLG Stuttgart FamRZ 2002, 1342; Johannsen/Henrich/Jaeger Rn. 69).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 02.03.1998 - 5 WF 85/98   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,10265
OLG Hamm, 02.03.1998 - 5 WF 85/98 (https://dejure.org/1998,10265)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02.03.1998 - 5 WF 85/98 (https://dejure.org/1998,10265)
OLG Hamm, Entscheidung vom 02. März 1998 - 5 WF 85/98 (https://dejure.org/1998,10265)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,10265) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • FamRZ 1999, 723
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 07.12.2012 - 4 UF 182/12

    Voraussetzungen der Ehescheidung; Begriff des Getrenntlebens

    Bis zum 15.10.2012 nutzen die Ehegatten auch gemeinsam das Schlafzimmer in der Ehewohnung, was auch dann gegen eine vollzogene Trennung spricht, wenn die Ehegatten nicht mehr geschlechtlich miteinander verkehrten ( vgl.: OLG Hamm, Beschluss vom 02.03.1998 - 5 WF 85/98 - zitiert nach Juris Rn. 2; OLG Koblenz, Urteil vom 30.03.2004 - 11 UF 567/01 - zitiert nach Juris Rn. 15 ).
  • VG Minden, 07.09.2005 - 11 K 5140/03
    vgl. dazu nur OLG Hamm, Beschluss vom 2.3.1998 - 5 WF 85/98 -, FamRZ 99, 723; BGH, Urt. vom 4.10.1978 - 4 ZR 188/77 -, NJW 79, 105; OLG Bremen, Beschluss vom 30.9.1999 - 4 WF 80/99 -, FamRz 2000, 1417.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht