Rechtsprechung
   OLG Düsseldorf, 20.12.2000 - 5 UF 188/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2000,5700
OLG Düsseldorf, 20.12.2000 - 5 UF 188/00 (https://dejure.org/2000,5700)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 20.12.2000 - 5 UF 188/00 (https://dejure.org/2000,5700)
OLG Düsseldorf, Entscheidung vom 20. Dezember 2000 - 5 UF 188/00 (https://dejure.org/2000,5700)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2000,5700) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Kindesunterhalt ; Hilfe zum Lebensunterhalt ; HIV-Erkrankung; Leistungsfähigkeit ; Unterhaltszahlungen; Bedürftigkeit

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Höhe des Selbstbehalts des Unterhaltsverpflichteten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2001, 1724
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Koblenz, 09.07.2003 - 9 UF 142/03

    Erhöhung des Selbstbehalts bei Inanspruchnahme der Eltern durch erwachsene Kinder

    ihren Eltern geltenden Selbstbehaltsätze anzuwenden (i.E. ebenso: OLG Karlsruhe v. 8.6.1999 - 18 UF 263/98, NJW 1999, 2680 f. - 25%-iger Zuschlag; Kalthoener/Büttner/Niepmann, Die Rechtsprechung zur Höhe des Unterhalts, 8. Aufl., Rz. 48; für einen Mittelwert: OLG Hamm v. 19.10.2001 - 11 UF 36/01, MDR 2002; für eine Erhöhung nach den Umständen des Einzelfalls: OLG Düsseldorf v. 20.12.2000 - 5 UF 188/00, FamRZ 2001, 1724).
  • OVG Niedersachsen, 15.12.2003 - 12 ME 518/03

    Anrechnung von Unterhaltsleistungen nach § 78 Abs. 2 BSHG

    Das Gesetz hebt insoweit allein auf die Begriffe der Bedürftigkeit einerseits und der Leistungsfähigkeit andererseits ab (vgl. Münchener Kommentar zum BGB, 2. Aufl. 1987, § 1602 Rn. 11 f.).Grundsätzlich bleiben Eltern gegenüber ihren erwerbsunfähigen volljährigen Kindern unterhaltspflichtig (vgl. für den Fall der Behinderung Diederichsen in Palandt, Kommentar zum BGB, 62. Aufl. 2003, § 1602 Rn. 15; OLG Düsseldorf, Urt. v. 20.12.2000 - UF 188/00 - FamRZ 2001, 1724; OLG Karlsruhe, Urt. v. 10.11.1999 - 2 UF 229/98 - FamRZ 2001, 47).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht