Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 04.12.2001

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 03.09.2002 - 1 UF 103/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,1847
OLG Frankfurt, 03.09.2002 - 1 UF 103/00 (https://dejure.org/2002,1847)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03.09.2002 - 1 UF 103/00 (https://dejure.org/2002,1847)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 03. September 2002 - 1 UF 103/00 (https://dejure.org/2002,1847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,1847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • hefam (Datenbank hessische Familiengerichte)

    BGB 1666, 1684, 1686; FGG 33
    Umgangsrecht, Umgangspfleger, Herausgabepflicht, Zwangshaft, Gewalt, Auskunftspflicht

  • Väteraufbruch für Kinder e.V.

    BGB 1666, 1684, 1686; FGG 33
    Bei nicht nachvollziehbarer Weigerung eines Elternteils, den Umgang des anderen Elternteils mit den gemeinsamen Kindern zu ermöglichen, kann eine gerichtliche Umgangsregelung mit der Verpflichtung verbunden werden, die Kinder zur Durchführung des Umgangs herauszugeben. ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Umgangsrecht - Verweigerung - Zwangshaft

  • Judicialis

    BGB § 1666; ; BGB § 1684; ; BGB § 1686; ; FGG § 33

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 1666 § 1684 § 1686; FGG § 33
    Umgangsrecht, Umgangspfleger, Herausgabepflicht, Zwangshaft, Gewalt, Auskunftspflicht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwaltonline.com (Kurzinformation)

    Auch wenn jahrelang kein Kontakt bestand Umgangsrecht?

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Verpflichtung zur Herausgabe der Kinder ; Gerichtliche Umgangsregelung; Elterliche Sorge für die Kinder; Umgangskontakt; Umgangspfleger

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2002, 3785
  • MDR 2002, 1437
  • FamRZ 2002, 1585
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • OLG Rostock, 28.01.2004 - 11 UF 57/01

    Ausschluss des Umgangsrechts bei zerrütteten Beziehungen zwischen den Eltern

    Der Senat sieht deshalb davon ab, der Kindesmutter zur Durchsetzung des Umgangs das Aufenthaltsbestimmungsrecht für L. zu entziehen und dieses auf einen Umgangspfleger zu übertragen (anders OLG Frankfurt NJW 2002, 3785).
  • OLG Frankfurt, 19.04.2005 - 6 UF 155/04

    Übertragung der elterlichen Sorge auf den Kindesvater bei ständiger Behinderung

    Die andere Möglichkeit wäre, dass, wie es der Erfahrung des Senats in derartigen Fällen entspricht, ein langjähriger Kampf um den Umgang entbrennen würde mit immer neuen gerichtlichen Verfahren und Versuchen, den Umgang zwangsweise durchzusetzen bis hin zur Zwangshaft (OLG Frankfurt/Main, 1. Senat für Familiensachen, FamRZ 2002, S. 1585 ff.).
  • OLG Jena, 24.03.2015 - 1 WF 60/15

    Bei der Wahl und Bemessung der Ordnungsmittel steht dem Tatrichter ein Ermessen

    In den Fällen nicht nachvollziehbarer und dauerhafter Umgangsverweigerung ist eine Zwangshaft nach § 33 FGG für zulässig angesehen worden (OLG Frankfurt FamRZ 2002, 1585).
  • OLG Zweibrücken, 12.02.2007 - 6 UF 37/06

    Umgang; Ergänzungspflegschaft: Anordnung einer Ergänzungspflegschaft

    Nach Einschätzung des Senats ist deshalb nur der teilweise Entzug des Sorgerechts in Verbindung mit der Anordnung, das Kind für die Dauer des Umgangs an den Ergänzungspfleger herauszugeben, wobei zur Überwindung des von der Mutter zu erwartenden Widerstandes auch Gewalt gegen die Mutter angewendet werden darf, das geeignete Mittel, dem Widerstand der Mutter gegen die Besuchskontakte zu begegnen (so auch OLG Frankfurt FamRZ 2002, 1585 ff).
  • OLG Frankfurt, 05.03.2008 - 4 UF 95/07

    Umgangsverfahren: teilweiser Sorgerechtsentzug zur Durchsetzung des Umgangsrechts

    Vielmehr ist ein teilweiser Sorgerechtsentzug im Rahmen eines Umgangsverfahrens gem. § 1684 BGB als zulässig anzusehen (OLG Frankfurt am Main, FamRZ 2002, 1585 ff.; Palandt/Diederichsen, Bürgerliches Gesetzbuch, 67. Aufl. München 2008, § 1684 Rz. 41).
  • OLG Rostock, 25.07.2003 - 10 UF 98/02

    Wiederanbahnung von Umgangskontakten; Einrichtung einer Umgangspflegschaft

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • OLG Frankfurt, 14.12.2001 - 1 UF 168/01

    Kindesentführung, Umgangsregelung nach HKÜ, Rechtshängigkeit

    Zwischen den beteiligten Eltern ist unter anderem ein Verfahren betreffend Umgangsrecht unter dem Aktenzeichen 1 UF 103/00 bei dem Senat anhängig.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 04.12.2001 - 8 WF 241/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2001,14409
OLG Hamm, 04.12.2001 - 8 WF 241/01 (https://dejure.org/2001,14409)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04.12.2001 - 8 WF 241/01 (https://dejure.org/2001,14409)
OLG Hamm, Entscheidung vom 04. Dezember 2001 - 8 WF 241/01 (https://dejure.org/2001,14409)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2001,14409) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Verfahrensgang

  • AG Marl - 20 F 450/01
  • OLG Hamm, 04.12.2001 - 8 WF 241/01

Papierfundstellen

  • FamRZ 2002, 1585
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht