Weitere Entscheidung unten: KG, 20.03.2007

Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 01.06.2007 - 4 A 2168/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,6441
OVG Nordrhein-Westfalen, 01.06.2007 - 4 A 2168/05 (https://dejure.org/2007,6441)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 01.06.2007 - 4 A 2168/05 (https://dejure.org/2007,6441)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 01. Juni 2007 - 4 A 2168/05 (https://dejure.org/2007,6441)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,6441) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Gewährung einer Ausbildungsförderung für das Studium der Rechtswissenschaften ab dem 6. Fachsemester; Weitergewährung einer Ausbildungsförderung nach Abschluss eines deutschfranzösischen Studienganges mit dem Magister Legum; Vorliegen eines berufsqualifizierenden ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1594
  • DVBl 2007, 984 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • VGH Baden-Württemberg, 16.09.2014 - 12 S 274/14

    Ausbildungsförderung für Ergänzungsstudium mit Studienziel Erste Juristische

    Die von dem Kläger gewählte Studienfolge erachtet der Senat nach allem als eine dem Bologna-Modell sehr nahekommende Studienkombination, welche allein wegen des Umstands, dass nach wie vor die Ausbildung zum "Volljuristen" nur mittels Ablegung des Ersten juristischen Staatsexamens erfolgreich durchgeführt werden kann, auf die Verleihung eines Master- bzw. Magistergrades verzichten muss (vgl. zu weiteren Studienkombinationen, bei denen eine entsprechende Anwendung von § 7 Abs. 1a BAföG in Frage stand: BVerwG, Urteil vom 15.05.2008 - 5 C 18.07 - Buchholz 436.36 § 7 BAföG Nr. 124; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 11.12.2012 - 4 LA 330/11 - NVwZ-RR 2013, 263; Sächs. OVG, Beschluss vom 20.11.2012 - 1 A 7/12 - juris; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 08.05.2012 - 12 A 687/11 - juris; OVG Schleswig-Holstein, Urteil vom 27.10.2011 - 2 LB 13/11 - NVwZ-RR 2012, 238; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 09.02.2011 - 12 A 2860/09 - FamRZ 2011, 1339; OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 27.02.2009 - 6 S 22.08 - NVwZ-RR 2009, 728; Sächs. OVG, Urteil vom 06.11.2008 - 1 B 188/07 - DÖV 2009, 215; OVG Niedersachsen, Beschluss vom 03.09.2007 - 4 ME 594/07 - NVwZ-RR 2008, 401; OVG Nordrhein-Westfalen, Urteil vom 01.06.2007 - 4 A2168/05 - FamRZ 2007, 1594; OVG Hamburg, Beschluss vom 18.12.2006 - 4 Bs 284/06 - NVwZ-RR 2007, 321).
  • VG Gießen, 13.02.2008 - 3 E 526/07

    Ausbildungsförderung für Masterstudium nach Abschluss eines traditionellen

    Dies ist nicht mit § 7 Abs. 1a BAföG i.V.m. § 19 Abs. 4 HRG vereinbar, wonach die Gesamtregelstudienzeit konsekutiver Studiengänge i.S.d. § 19 HRG 10 Semester nicht überschreiten darf (so auch OVG Münster, Urt. v. 1.6.2007, 4 A 2168/05, juris).

    27 a. Zwar ist davon auszugehen, dass § 7 Abs. 1a BAföG im Hinblick auf Masterstudiengänge keine abschließende Regelung enthält (so VG Darmstadt, Beschl. v. 4.8.2006, 8 G 1304/06; VG Göttingen, Urt. v. 12.10.2006, 2 A 231/05; OVG Münster, Urt. v. 1.6.2007, 4 A 2168/05; anders OVG Lüneburg, Beschl. v. 3.9.2007, 4 ME 594/07; alle juris).

  • VG Münster, 08.02.2011 - 6 K 2151/10

    Gewährung von Ausbildungsförderung i.R.e. Aufnahme eines rechtswissenschaftlichen

    34 vgl. OVG NRW, Urteil vom 1. Juni 2007 - 4 A 2168/05 -, juris, und BVerwG, Urteil vom 3. Juni 1988 - 5 C 49.84 - FamRZ 1989, 220 m. w. N. und Urteil vom 15. Mai 2008 - 5 C 18/07 -, juris.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   KG, 20.03.2007 - 1 W 165/05   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,8847
KG, 20.03.2007 - 1 W 165/05 (https://dejure.org/2007,8847)
KG, Entscheidung vom 20.03.2007 - 1 W 165/05 (https://dejure.org/2007,8847)
KG, Entscheidung vom 20. März 2007 - 1 W 165/05 (https://dejure.org/2007,8847)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,8847) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 16 PersStdG, § 21 Abs 1 PersStdG, § 30 PersStdG, § 41 Abs 2 PersStdG, § 60 PersStdG
    Personenstandsänderung; ausländischer Gerichtsbeschluss: Änderung des Geburtsorts durch Adoptionsbeschluss, Eintragung als Randvermerk im Geburtenbuch

  • Judicialis

    Änderung des Geburtsorts durch Adoptionsbeschluss; Eintragung als Randvermerk im Geburtenbuch

  • Wolters Kluwer

    Vereinbarkeit der Beischreibung des Randvermerks über eine adoptionsbedingte Änderung des Geburtsorts mit dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht des Kindes; Anerkennung der Wirksamkeit einer in der russischen Föderation ausgesprochenen Adoption; Auswirkung der Annahme als ...

  • rechtsportal.de

    PStG § 30 § 60; FGG § 16a § 43b
    Änderung des Geburtsorts durch Adoptionsbeschluss; Eintragung als Randvermerk im Geburtenbuch

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • AG Berlin-Schöneberg - 70 III 594/04
  • LG Berlin - 84 T 50/05
  • KG, 20.03.2007 - 1 W 165/05

Papierfundstellen

  • FamRZ 2007, 1594 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 18.01.2011 - 25 Wx 28/10

    Anerkennung einer äthiopischen Adoptionsentscheidung

    Wird eine solche Vertragsadoption - wie hier - durch ein Gericht überprüft oder nach Überprüfung bestätigt, so steht die gerichtliche "Bestätigung" einer Adoptionsverfügung gleich und kann ebenso wie diese unter den Voraussetzungen des § 16 a FGG anerkannt werden (vgl. BayObLG FamRZ 2001, 164; KG StAZ 2007, 205; Staudinger/Henrich, a.a.O., Art. 22 EGBGB, Rdn. 98, m. w. N.; Palandt/Thorn, a. a. O., Art. 22 EGBGB, Rdn. 12 m.w.N.; Münchener Kommentar/BGB/Klinkhardt, a.a.O., Art. 22 EGBGB, Rdn. 83 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht