Weitere Entscheidung unten: OLG Brandenburg, 17.04.1998

Rechtsprechung
   OLG Köln, 21.12.1998 - 27 WF 133/98   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Auskunftspflicht Ehegatte Endvermögen

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    BGB §§ 1375, 1379, 242
    Auskunftspflicht Ehegatte Endvermögen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Prozesskostenhilfe für die klageweise Geltendmachung eines auf Auskunfterteilung über das Anfangsvermögen gerichteten Anspruchs; Voraussetzungen eines Auskunftsanspruchs aus § 242 BGB wegen konkreten Verdachts einer benachteiligenden Handlung nach § 1375 Abs. 2 BGB

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Hinweis zu den Links:
Zu Einträgen, die orange verlinkt sind, liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MDR 1999, 1071
  • FamRZ 1999, 1071



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • OLG Köln, 15.03.2004 - 12 WF 16/04  

    Anspruch auf Auskunft über den Verbleib einzelner Vermögensgegenstände

    Ausreichend ist die Schilderung von Umständen, aus denen sich ein nicht fernliegender Verdacht auf benachteiligende Handlungen ergibt (vgl. OLG Köln, Beschluss vom 21.12.1998, FamRZ 1999, 1071).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 17.04.1998 - 10 UF 105/97   

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Jurion

    Einspruch gegen Versäumnisurteil wegen Ablehnung der Übertragung des Alleineigentums nach Scheidung nach DDR-Recht; Anwendbarkeit von DDR-Rechtsvorschriften bezüglich der Auseinandersetzung des gemeinschaftlichen Eigentums bei Scheidungen vor dem Beitritt; Grundzüge der Auseinandersetzung gemeinschaftlichen Eigentums nach DDR-Recht und Beurteilung nach der Eigentumsgarantie des Grundgesetzes; Eintritt der formellen Rechtskraft bei Beschränkung des Einspruchs auf abtrennbare Teile des Versäumnisurteils; Verleihung volkseigener Grundstücke zu Errichtung von Eigenheimen und Eigentum am errichteten Wohnhaus; Sonstige Gebäude, Aufbauten und Anpflanzungen als unselbstständige Grundstücksbestandteile; Folgen des Fortbestands selbstständigen Gebäudeeigentums; Fragen des Verzichts auf den Miteigentumsanteil

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

  • AG Luckenwalde - 7 F 101/96
  • OLG Brandenburg, 17.04.1998 - 10 UF 105/97

Papierfundstellen

  • FamRZ 1999, 1071
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:





 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht