Weitere Entscheidung unten: AG Potsdam, 06.07.2010

Rechtsprechung
   AG Berlin-Köpenick, 12.05.2010 - 15 C 314/09   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,62400
AG Berlin-Köpenick, 12.05.2010 - 15 C 314/09 (https://dejure.org/2010,62400)
AG Berlin-Köpenick, Entscheidung vom 12.05.2010 - 15 C 314/09 (https://dejure.org/2010,62400)
AG Berlin-Köpenick, Entscheidung vom 12. Mai 2010 - 15 C 314/09 (https://dejure.org/2010,62400)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,62400) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Prozessführungsbefugnis für Kautionsrückzahlung bei Mehrheit von Mietern; Hinterlegung der Kaution im eigenen Namen

  • Berliner Mieterverein (Volltext/Auszüge/Kurzinformation)

    Kaution bei Mietermehrheit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • GE 2010, 1275
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • KG, 02.02.2012 - 8 U 193/11

    Mietsicherheit: Rückforderung durch nur einen Mitmieter der aus einer

    Eine derartige Zahlung stellt nämlich eine Leistung aller Mieter zur Erfüllung der Sicherheitsabrede dar (Bub/Treier, Handbuch der Geschäfts- und Wohnraummiete, 3. Auflage, V.B, Rdnr.295; Landgericht Gießen, NJW-RR 1996, 1162; Amtsgericht Köpenick, Grundeigentum 2010, 1275).
  • AG Brandenburg, 25.04.2012 - 31 C 175/10

    Kautionsrückforderung: Ist insolventer Mieter prozessführungsbefugt?

    Darin liegt der für eine GbR notwendige gemeinsam verfolgte Zweck (OLG München, ZMR 1994, Seiten 216 ff. = OLG-Report 1994, Seiten 75 f.; KG Berlin, NJW-RR 1992, Seiten 1490 f. = WuM 1992, Seite 323; LG Flensburg, Beschluss vom 09.10.2008, Az.: 1 S 56/08, u. a. in: ZMR 2009, Seiten 449 f. = Grundeigentum 2009, Seiten 717 f. = WuM 2009, Seiten 283 f.; LG Berlin, Urteil vom 21.05.2001, Az.: 62 S 580/00, u. a. in: Grundeigentum 2001, Seite 929; LG Berlin, NJW-RR 1999, Seiten 1387 ff. = Grundeigentum 1998, Seiten 1462 f. = ZMR 1999, Seiten 112 ff. = NZM 1999, Seiten 998 f.; LG Gießen, NJW-RR 1996, Seite 1162 = WuM 1997, Seite 327; LG Berlin, Grundeigentum 1996, Seiten 1117 ff.; LG Achen, WuM 1994, Seite 461; LG Saarbrücken, ZMR 1992, Seiten 60 f. = NJW-RR 1992, Seiten 781 ff.; AG Köpenick, Urteil vom 12.05.2010, Az.: 15 C 314/09, u. a. in: Grundeigentum 2010, Seite 1275).

    Dies gilt selbst dann, wenn die Sicherheit/Kaution nur von einem der Mieter geleistet worden sein sollte, da eine derartige Zahlung eine Leistung beider Mieter zur Erfüllung der Sicherheits-/Kautionsabrede darstellt (KG Berlin, Beschluss vom 02.02.2012, Az.: 8 U 193/11, u. a. in: beckonline, BeckRS 2012, Nr.: 06991 und in: "juris"; LG Gießen, NJW-RR 1996, Seite 1162 = WuM 1997, Seite 327; AG Köpenick, Urteil vom 12.05.2010, Az.: 15 C 314/09, u. a. in: Grundeigentum 2010, Seite 1275).

    Denn die grundsätzlich erforderliche Auseinandersetzung gemäß §§ 730 ff. BGB hat dann in der Regel noch nicht stattgefunden, da jedenfalls Ansprüche aus dem Mietverhältnis zwischen der Klägerin zu 1.) und dem Kläger zu 2.) als Mitmieter bezüglich der Sicherheit/Kaution unstreitig bisher noch nicht schon vorab abschließend geklärt worden sind (LG Berlin, NJW-RR 1999, Seiten 1387 ff. = Grundeigentum 1998, Seiten 1462 f. = ZMR 1999, Seiten 112 ff. = NZM 1999, Seiten 998 f.; LG Saarbrücken, ZMR 1992, Seiten 60 f. = NJW-RR 1992, Seiten 781 ff.; AG Köpenick, Urteil vom 12.05.2010, Az.: 15 C 314/09, u. a. in: Grundeigentum 2010, Seite 1275).

    Allenfalls in besonders gelagerten Fällen kann im Übrigen ausnahmsweise ein Gesellschafter allein prozessführungsbefugt sein, wenn der andere Gesellschafter bzw. die Treuhänderin/Insolvenzverwalterin sich unter Zurückstellung der Gesellschafterinteressen im bewussten Zusammenwirken mit dem Gesellschaftsschuldner weigert, an einer Geltendmachung der Forderung mitzuwirken (LG Berlin, NJW-RR 1999, Seiten 1387 ff. = Grundeigentum 1998, Seiten 1462 f.; AG Köpenick, Urteil vom 12.05.2010, Az.: 15 C 314/09, u. a. in: Grundeigentum 2010, Seite 1275).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   AG Potsdam, 06.07.2010 - 23 C 194/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,31906
AG Potsdam, 06.07.2010 - 23 C 194/10 (https://dejure.org/2010,31906)
AG Potsdam, Entscheidung vom 06.07.2010 - 23 C 194/10 (https://dejure.org/2010,31906)
AG Potsdam, Entscheidung vom 06. Juli 2010 - 23 C 194/10 (https://dejure.org/2010,31906)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,31906) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Vermieter kann übersehene Kosten des Kabelanschlusses nicht nachträglich auf Mieter umlegen; Möglichkeit eines Vermieters zur nachträglichen Umlage von übersehenen Kosten des Kabelanschlusses auf den Mieter

  • grundeigentum-verlag.de

    Keine Korrektur der Betriebskostenabrechnung zugunsten des Vermieters nach Zahlung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • GE 2010, 1275
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht