Weitere Entscheidung unten: BGH, 30.06.1953

Rechtsprechung
   BGH, 04.05.1954 - I ZR 149/52   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1954,297
BGH, 04.05.1954 - I ZR 149/52 (https://dejure.org/1954,297)
BGH, Entscheidung vom 04.05.1954 - I ZR 149/52 (https://dejure.org/1954,297)
BGH, Entscheidung vom 04. Mai 1954 - I ZR 149/52 (https://dejure.org/1954,297)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1954,297) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Umfang der Auskunftspflicht - Vorbereitung wettbewerblicher Verteidigung gegen die Patentberühmung - Anspruch auf Preisgabe von nicht bekanntgemachten oder bekanntgemachten Anmeldungen und Erteilungen, auf die sich der Berühmer nicht stützen will

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • BGHZ 13, 210
  • NJW 1954, 1238
  • GRUR 1954, 391
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)

  • BGH, 05.11.1962 - I ZR 39/61

    Kindernähmaschinen

    Nach alledem muß an der ständigen bisherigen Rechtsprechung festgehalten werden, in der das Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb gerade wegen der Besonderheiten der unberechtigten Schutzrechtsverwarnung entwickelt worden ist (RGZ 58, 24, 29; vgl. die Nachweisungen bei RGRK, 11. Aufl., Anm. 27 zu § 823 BGB; von Caemmerer a.a.O. S. 84), und die der erkennende Senat übernommen hat (BGHZ 2, 387, 393 [BGH 15.06.1951 - I ZR 59/50] - Mülltonnen; BGHZ 13, 210, 216 [BGH 04.05.1954 - I ZR 149/52] = GRUR 1954, 391, 393 - Prallmühle I).
  • LG Düsseldorf, 08.03.2004 - 4a O 104/01
    Dieser Auskunftsanspruch ist ein vorbereitender Anspruch für folgende wettbewerbsrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche; er dient dazu, die Grundlage für eine Klage aus UWG zu schaffen (vgl. BGH, GRUR 1954, 391, 392 - Prahlmühle; Busse/Keukenschrijver, PatG, 5. Aufl., § 146 Rdnr. 5; Benkard/Ullmann, PatG/GebrMG, 9. Aufl., § 146 Rdnr. 1).

    Die unvollständige bzw. verspätete Auskunftserteilung belastet den Schutzrechtsinhaber allerdings grundsätzlich mit einem Kostenrisiko (vgl. BGH, GRUR 1954, 391, 392 - Prahlmühle; Busse/Keukenschrijver, a.a.O., § 146 Rdnr. 17; Benkard/Ullmann, a.a.O., § 146 Rdnr. 6 u. 7).

  • LG Düsseldorf, 23.08.2001 - 4a O 104/01

    Gesetzlicher Auskunftsanspruch bezüglich des konkreten Patents bei Versehen der

    Dieser Auskunftsanspruch ist ein vorbereitender Anspruch für folgende wettbewerbsrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche; er dient dazu, die Grundlage für eine Klage aus UWG zu schaffen (vgl. BGH, GRUR 1954, 391, 392 - Prahlmühle; Busse/Keukenschrijver, PatG, 5. Aufl., § 146 Rdnr. 5; Benkard/Ullmann, PatG/GebrMG, 9. Aufl., § 146 Rdnr. 1).

    Die unvollständige bzw. verspätete Auskunftserteilung belastet den Schutzrechtsinhaber allerdings grundsätzlich mit einem Kostenrisiko (vgl. BGH, GRUR 1954, 391, 92 - Prahlmühle; Busse/Keukenschrijver, a.a.O., § 146 Rdnr. 17; Benkard/Ullmann, a.a.O., § 146 Rdnr. 6 u. 7).

  • LG Düsseldorf, 09.12.2003 - 4a O 143/03

    Flaschenaufdruck "Patentierter Wirkstoffkomplex"

    Weil der Auskunftsanspruch nach § 146 PatG als Vorbereitung für spätere wettbewerbsrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche verstanden wird (BGHZ 13, 210, 212 -Prallmühle I), richtet sich seine Verjährung nach § 21 Abs. 1 UWG.
  • OLG Frankfurt, 26.05.1995 - 24 U 378/93

    Verurteilung zur Versicherung der Richtigkeit und Vollständigkeit von Angaben an

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BGH, 07.07.1966 - Ia ZB 9/66

    Verfahren und Vorrichtung zum automatischen Spritzpressen härtbarer Formmassen -

    Solange eine Patentanmeldung noch nicht bekanntgemacht ist und ihr Gegenstand daher auch noch nicht den durch die Bekanntmachung der Anmeldung begründeten einstweiligen Schutz des § 30 Abs. 1. Satz 2 PatG genießt, sind die Anmeldung selbst und die bei der Prüfung der Anmeldung durch das Patentamt erwachsenden Vorgänge grundsätzlich vor Dritten geheimzuhalten (vgl. dazu auch die Ausführungen in der zu § 55 PatG ergangenen Entscheidung des Ersten Zivilsenats des Bundesgerichtshofs in BGHZ 13, 210, 214 [BGH 04.05.1954 - I ZR 149/52] "Prallmühle I" und die Ausführungen des Bundesverfassungsgerichts in dem bereits erwähnten Beschluß vom 10. Juni 1964 - GRUR 1964, 554 - bei B II 1 und 3b).
  • LG Düsseldorf, 17.04.2007 - 4b O 70/06

    Multimeter

    Der Auskunftsanspruch aus § 146 PatG wegen Patentberühmung ist als vorbereitender Anspruch für folgende wettbewerbsrechtliche Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche zu verstehen (vgl. BGHZ 13, 210, 212 ff. - Prallmühle I OLG Düsseldorf Mitt. 57, 155, 156; LG Düsseldorf MD 2004, xxx, xx).
  • BGH, 06.02.1970 - I ZR 81/68

    Zurückweisung der Revision - Pflicht zur Ausräumung der Wiederholungsgefahr

    Da er jedenfalls widerrechtlich in den Gewerbebetrieb der Klägerin eingegriffen, in der Vergangenheit also eine Rechtsverletzung begangen hatte (vgl. BGHZ 2, 387, 393 [BGH 15.06.1951 - I ZR 59/50] ; 13, 210, 216 [BGH 04.05.1954 - I ZR 149/52] ; 38, 200, 206; GRUR 1966, 386; GRUR 1969, 479, 481), oblag ihm die Ausräumung der Wiederholungsgefahr.
  • BGH, 10.03.1977 - X ZR 3/74

    Anforderungen an die Geltendmachung eines patentrechtlichen Auskunftsanspruchs -

    § 55 PatG und § 22 GebrMG sollen dem Mitbewerber die Möglichkeit verschaffen, die Werbung seines Konkurrenten mit Schutzrechten auf ihre wettbewerbliche Zulässigkeit zu überprüfen (BGHZ 13, 210, 213 - Prallmühle I).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BGH, 30.06.1953 - I ZR 133/52   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,1521
BGH, 30.06.1953 - I ZR 133/52 (https://dejure.org/1953,1521)
BGH, Entscheidung vom 30.06.1953 - I ZR 133/52 (https://dejure.org/1953,1521)
BGH, Entscheidung vom 30. Juni 1953 - I ZR 133/52 (https://dejure.org/1953,1521)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,1521) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

Papierfundstellen

  • GRUR 1953, 438
  • GRUR 1954, 391
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 08.05.1962 - I ZR 141/59

    Rechtsmittel

    B. GmbH in Su.-Ba., der Beklagten des Parallelprozesses I ZR 47/60, eingeleiteten Nichtigkeitsverfahren hat dieser Anspruch durch die Entscheidung des erkennenden Senats vom 30. Juni 1953 - I ZR 133/52 - zur Klarstellung folgende Fassung erhalten:.
  • BGH, 08.05.1962 - I ZR 47/60

    Rechtsmittel

    In dem von der Beklagten eingeleiteten Nichtigkeitsverfahren hat dieser Anspruch durch die Entscheidung des erkennenden Senats vom 30. Juni 1953 - I ZR 133/52 - zur Klarstellung folgende Fassung erhalten:.
  • BGH, 13.06.1967 - Ia ZR 236/63

    Erteilung eines Patents für ein Selbstschlussventil - Prüfung der Patentfähigkeit

    Bei dieser Sachlage kann sich der Beklagte auch nicht mit Erfolg auf die Falle berufen, in denen die Rechtsprechung bei "glücklichen Lösungen" für einen neuen, einfacheren und billigeren Weg zur Herstellung eines Massenartikels die Erfindungshöhe bejaht hat, sofern nämlich die Losung "das Maß des Handwerklichen und Konstruktiven überragt" (vgl. BGH I ZR 133/52 vom 30. Juni 1953 S. 22 = GRUR 1954, 391; I ZR 137/59 vom 10. März 1961 S. 13; I ZR 129/59 vom 6. Juli 1962 S. 14; Ia ZR 295/63 vom 16. März 1965 S 31/33).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht