Rechtsprechung
   BGH, 25.05.1973 - I ZR 2/72   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1973,1236
BGH, 25.05.1973 - I ZR 2/72 (https://dejure.org/1973,1236)
BGH, Entscheidung vom 25.05.1973 - I ZR 2/72 (https://dejure.org/1973,1236)
BGH, Entscheidung vom 25. Mai 1973 - I ZR 2/72 (https://dejure.org/1973,1236)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1973,1236) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • JLaw (App) | www.prinz.law PDF
  • Wolters Kluwer

    Anspruch auf Auskunftserteilung und Rechnungslegung über den Umsatz von nachgebildeten kunstgewerblichen Gegenständen - Voraussetzungen für einen urheberrechtlichen Schutz als Werk der angewandten Kunst - Anspruch auf Einholung eines Obergutachtens - Vorliegen schuldhaft ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Tierfiguren

    § 2 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 2 UrhG

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)

Papierfundstellen

  • GRUR 1974, 669
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • BGH, 17.06.1992 - I ZR 182/90

    "ALF"; Umfang des Schutzes eines urheberrechtlichen Verwertungsrechts; Rechte des

    Sie stehen im Einklang mit den Entscheidungen des Senats, wonach die künstlerische Individualität von Tierfiguren gerade in der originellen Darstellung von deren Physiognomie gesehen werden kann (BGH, Urt. v. 8.12.1959 - I ZR 131/58, GRUR 1960, 251, 252 - Mecki-Igel II; Urt. v. 25.5.1973 - I ZR 2/72, GRUR 1974, 669, 671 - Tierfiguren).
  • BGH, 27.01.1983 - I ZR 177/80

    Brombeer-Muster

    Es ist entgegen der Annahme der Revision nicht zu beanstanden, daß sich das Berufungsgericht in diesem Zusammenhang auf die Rechtsprechung des Senats berufen hat, wonach für den Urheberrechtsschutz ein höherer Grad ästhetischen Gehalts als bei nur geschmacksmusterfähigen Gegenständen zu verlangen ist (BGH GRUR 1972, 38, 39 - Vasenleuchter; 1974, 669, 671 - Tierfiguren).
  • OLG Köln, 14.10.2009 - 6 U 115/09

    Verletzung des Urheberrechts an einem Weißbierglas

    Der ästhetische Gehalt des Werkes muss jedoch einen solchen Grad erreichen, dass nach Auffassung der für Kunst empfänglichen und mit Kunstanschauungen einigermaßen vertrauten Kreise von einer "künstlerischen" Leistung gesprochen werden kann (BGH GRUR 1974, 669, 671 - Tierfiguren).

    Bestimmungsgemäß ergibt sich daher eine "Anregung durch Betrachtung" (vgl. BGH GRUR 1974, 669, 671 - Tierfiguren) nur für den Betrachter, auf den wegen seines sportlichen Interesses jede Darstellung eines Fußballs anregend wirkt; das ästhetische Empfinden wird durch das angegriffene Glas dagegen nicht berührt.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht