Rechtsprechung
   LG Köln, 27.01.1987 - 31 O 475/86   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:





 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1987,5644
LG Köln, 27.01.1987 - 31 O 475/86 (https://dejure.org/1987,5644)
LG Köln, Entscheidung vom 27.01.1987 - 31 O 475/86 (https://dejure.org/1987,5644)
LG Köln, Entscheidung vom 27. Januar 1987 - 31 O 475/86 (https://dejure.org/1987,5644)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1987,5644) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

Papierfundstellen

  • GRUR 1988, 55
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 20.10.1988 - I ZR 219/87

    Umweltengel

    Gleichwohl bestehen in Einzelheiten noch weitgehend Unklarheiten, insbesondere über Bedeutung und Inhalt der verwendeten Begriffe - wie etwa umweltfreundlich, umweltverträglich, umweltschonend oder bio - sowie der hierauf hindeutenden Zeichen (vgl. OLG Frankfurt WRP 1985, 271; OLG Düsseldorf GRUR 1988, 55; OLG Köln GRUR 1988, 630; LG Köln GRUR 1988, 53 und 59).
  • BGH, 20.10.1988 - I ZR 238/87

    Aus Altpapier - Irreführung einer Werbung für ein Papierprodukt

    Gleichwohl bestehen in Einzelheiten noch weitgehend Unklarheiten, insbesondere über Bedeutung und Inhalt der verwendeten Begriffe - wie etwa umweltfreundlich, umweltverträglich, umweitschonend oder bio - sowie der hierauf hindeutenden Zeichen (vgl. OLG Frankfurt WRP 1985, 271; OLG Düsseldorf GRUR 1988, 55; OLG Köln GRUR 1988, 630; LG Köln GRUR 1988, 53 und 59).
  • OLG Stuttgart, 07.10.1988 - 2 U 197/88

    Vorliegen einer irreführenden Werbung durch die Aufschrift "umweltbewusst";

    Die von der Antragstellerin vorgelegte, in jüngster Zeit ergangene Judikatur gibt diesem Umstand beredt Ausdruck (vgl. OLG Köln GRUR 1988, 51 - Umweltengel - LG Köln GRUR 1988, 53 - Umweltzeichen - LG Köln GRUR 1988, 55 - Holzschutzmittel - OLG Düsseldorf GRUR 1988, 55 - bio-FIX - LG Köln GRUR 1988, 59 - Kaltreiniger -).

    Da die Herstellung chemischer Produkte in aller Regel mit erheblichen Umweltbelastungen verbunden ist, spricht Vieles für dieses Erfordernis (vgl. OLG Düsseldorf GRUR 1988, 55, 59, wonach "umweltfreundlich" in bezug auf einen WC-Reiniger von den angesprochenen Verkehrskreisen dahin verstanden wird, daß ein so bezeichnetes Erzeugnis bezogen auf schädliche Auswirkungen auf die Umwelt in Herstellung und Anwendung eine entscheidende Verbesserung zu anderen vergleichbaren Produkten darstellt).

  • LG Berlin, 05.05.2011 - 91 O 35/11

    Keine Werbung für Atomkraftwerke mit Fotos von Windkraftanlagen

    Gleichwohl bestehen in Einzelheiten noch weitgehende Unklarheiten, insbesondere über Bedeutung und Inhalt der verwendeten Begriffe - wie etwa umweltfreundlich, umweltverträglich, umweltschonend oder bio - sowie der hierauf hindeutenden Zeichen (vgl. OLG Frankfurt WRP 1985, WRP Jahr 1985 Seite 271; OLG Düsseldorf GRUR 1988, Seite 55; OLG Köln GRUR 1988, GRUR Jahr 1988 Seite 630; LG Köln GRUR 1988, Seite 53 und GRUR Jahr 1988 Seite 59).
  • OLG Nürnberg, 18.04.1989 - 3 U 2642/88

    Voraussetzungen für die Zulassung einer Berufung; Anforderungen an die Darlegung

    Um der hier besonders naheliegender Gefahr einer Irreführung der angesprochenen Verbraucherkreise zu begegnen, hat deshalb der Bundesgerichtshof entschieden, daß der Werbungtreibende bei der Verwendung derart unklarer, bisher nicht einheitlich verstandener Begriffe zur umfassenden Aufklärung der angesprochenen Verbraucherkreise verpflichtet ist, in welchem Sinne er die fraglichen Begriffe verwendet; andernfalls liege eine Irreführung der angesprochenen Verbraucherkreise vor (grdl. BGH, NJW 1989, S. 711 = BB 1989, S. 236 "Umweltengel"; NJW 1989, S. 712 "aus Altpapier"; ebenso zuvor schon OLG Düsseldorf, GRUR 1988, S. 55; KG, NJW-RR 1988, S. 1510).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht