Rechtsprechung
   BGH, 23.05.1991 - I ZR 265/89   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Jurion

    Fertigpackung - Grundpreisangabe - Preisangabe - Preiswerbung - Endpreisangabe

  • werbung-schenken.de

    Kilopreise II

    UWG § 1; PAngV § 1
    Vorsprung durch Rechtsbruch; Endpreis

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PAngV 1985 § 1 Abs. 1, Abs. 5
    "Kilopreise II"; Angabe des Endpreises bei Anbieten von Waren in Fertigpackungen

  • rechtsportal.de

    PAngV 1985 § 1 Abs. 1, Abs. 5
    "Kilopreise II"; Angabe des Endpreises bei Anbieten von Waren in Fertigpackungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 1991, 1511
  • MDR 1992, 365
  • GRUR 1991, 847
  • BB 1991, 1954
  • DB 1991, 2231



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)  

  • BGH, 21.05.1992 - I ZR 141/90  

    Kilopreise IV - Vorsprung durch Rechtsbruch

    Ziel der Preisangabenverordnung ist es aber, dem Verbraucher Klarheit über die Preise und deren Gestaltung zu verschaffen und zugleich zu verhindern, daß er seine Preisvorstellungen anhand untereinander nicht vergleichbarer Preise gewinnen muß(BGH, Beschl. v. 14.11.1980 - I ZR 23/79, GRUR 1981, 289 = WRP 1981, 209 - Kilopreise I; BGH, Urt. v. 29.9.1988 - I ZR 218/86, NJW-RR 1989, 101, 103 - Brillenpreise; BGH, Urt. v. 23.5.1991 - I ZR 265/89, GRUR 1991, 847, 848 [BGH 23.05.1991 - I ZR 265/89] - Kilopreise II; BGH, Urt. v. 6.6.1991 - I ZR 291/89, GRUR 1991, 845, 846 [BGH 06.06.1991 - I ZR 291/89] = WRP 1991, 652 - Nebenkosten).
  • BGH, 21.05.1992 - I ZR 9/91  

    Kilopreise III - Vorsprung durch Rechtsbruch

    Der Verstoß gegen § 1 Abs. 1 PAngVO, der sich danach aus dem Angebot von Kerzen allein auf der Basis von Kilogrammpreisen ergibt, rechtfertigt für sich allein den geltend gemachten Unterlassungsanspruch aus § 1 UWG allerdings noch nicht, da es sich bei dieser Bestimmung nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs um eine wertneutrale Ordnungsvorschrift handelt (vgl. BGH, Urt. v. 23.5. 1991 - I ZR 265/89, GRUR 1991, 847, 848 [BGH 23.05.1991 - I ZR 265/89] - Kilopreise II; Urt. v. 6.6. 1991 - I ZR 291/89, GRUR 1991, 845, 846 [BGH 06.06.1991 - I ZR 291/89] = WRP 1991, 652 - Nebenkosten).
  • OLG München, 31.07.2017 - 34 Wx 36/17  

    Ablehnung eines Berichtigungsantrags wegen behaupteter nachträglicher

    Auch eine Umdeutung kommt nicht in Betracht (BGH NJW-RR 1991, 1511/1512).
  • VGH Baden-Württemberg, 25.04.2007 - 6 S 46/05  

    Rechtscharakter von Werbeprospekten - Grundpreisangabe in der Werbung

    Auch in der Werbung sind jedoch sog. "von-bis"-Preise - anders als bei "Angeboten", bei denen Margenpreise in aller Regel unzulässig sein werden, weil bei einem konkret feststehenden Leistungsgegenstand auch konkrete Preise benannt werden können (vgl. Köhler/Piper, UWG 3. A. 2002, § 1 PAngV Rn. 27) - allenfalls dann mit den Vorschriften der Preisangabenverordnung vereinbar, wenn mit ihnen lediglich auf noch nicht konkret, sondern lediglich in allgemeiner Form beworbene Produkte hingewiesen werden soll (vgl. zur Zulässigkeit von Preismargen und Eckpreisen bei der Endpreisangabe BGH, Urt. v. 23.05.1991, NJW-RR 1991, 1511, Urt. v. 05.07.2001, NJW-RR 2001, 2213; Völker, a.a.O., § 1 Rz. 41: für eine bestimmte Warengattung; ebenso Gelberg, GewArch 1983, 355 f.).
  • VG Freiburg, 24.11.2004 - 2 K 1825/04  

    Negative vorbeugende Feststellungsklage; zur Angabe des Grundpreises in der

    Dem entspricht es, dass in der Rechtsprechung unter bestimmten Voraussetzungen auch in Bezug auf den Endpreis so genannte Margenpreise für rechtmäßig gehalten werden (vgl. BGH, Urt. v. 23.05.1991 - I ZR 265/98 - GRUR 1991, 847 "Kilopreise II").
  • VG Freiburg, 24.11.2004 - 2 K 384/04  

    Vorbeugende negative Feststellungsklage; zur Angabe des Grundpreises als

    Dem kann die Klägerin nicht mit Erfolg entgegenhalten, in der Rechtsprechung seien unter bestimmten Voraussetzungen auch in Bezug auf den Endpreis so genannte Margenpreise für rechtmäßig gehalten worden (vgl. BGH, Urt. v. 23.05.1991 - I ZR 265/98 - GRUR 1991, 847 "Kilopreise II").
  • OLG Köln, 26.02.1993 - 6 U 162/92  

    Grundpreisangabe; Ausnahmebestimmung; Frischkäsezubereitung

    Auch die Bestimmungen der PreisangabenVO, die der BGH in ständiger Rechtsprechung (BGH GRUR 1981, 140, 142 - "Flughafengebühr" - BGH GRUR 1983, 443, 445 - "Kfz-Endpreis" - BGH GRUR 1989, 836, 837 - "Stundungsangebote" - BGH GRUR 1991, 847, 848 - "Kilopreise II" - BGH GRUR 1993, 62, 63 - "Kilopreise III" -) als wertneutrale Ordnungsvorschriften angesehen hat, dienen dem Verbraucherschutz.
  • OVG Niedersachsen, 15.10.1992 - 7 L 3808/91  

    Preisangaben für Schmuckstücke; Goldschmuck; Preisangaben; Preisrecht;

    Die Regelung will damit wie die PAngV in ihrer Gesamtheit für eine Preistransparenz, Preisklarheit und Preiswahrheit sorgen (BGH, Urt. v. 29.09.1988 - 1 ZR 218/86 -, MDR 1989, 141 = NJW-RR 1989, 101; Urt. v. 23.05.1991 - 1 ZR 265/89 -, MDR 1992, 365).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht