Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 19.10.1996 - 3 U 82/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,11884
OLG Hamburg, 19.10.1996 - 3 U 82/96 (https://dejure.org/1996,11884)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 19.10.1996 - 3 U 82/96 (https://dejure.org/1996,11884)
OLG Hamburg, Entscheidung vom 19. Januar 1996 - 3 U 82/96 (https://dejure.org/1996,11884)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,11884) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • GRUR 1996, 982
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)

  • BGH, 07.02.2002 - I ZR 258/98

    GERRI/KERRY Spring

    Nach anderer Auffassung schließt eine markenmäßige Benutzung den Anwendungsbereich des § 23 Nr. 2 MarkenG nicht generell aus, sondern begründet in der Regel die Sittenwidrigkeit i.S. des § 23 Nr. 2 MarkenG (OLG Hamburg GRUR 1996, 982, 983; Keller, GRUR 1996, 607, 612; Raßmann, GRUR 1999, 384, 387 f. m.w.N.).
  • OLG Karlsruhe, 12.03.2003 - 6 U 136/02

    Markenrechtsschutz: Privilegierung der englischsprachigen beschreibenden Angabe

    Nach anderer Auffassung schließt eine markenmäßige Benutzung den Anwendungsbereich des § 23 Nr. 2 MarkenG nicht generell aus, sondern begründet in der Regel die Sittenwidrigkeit i.S. des § 23 Nr. 2 MarkenG (OLG Hamburg GRUR 1996, 982, 983; Keller, GRUR 1996, 607, 612; Raßmann, GRUR 1999, 384, 387 f. m.w.N.).
  • OLG Hamburg, 04.06.1998 - 3 U 246/97

    "Bild Dir keine Meinung"; zeichenmäßige Benutzung der eingetragenen Marke "Bild"

    Unterlassungsansprüche aus dem MarkenG sind nur gegenüber solchen Kennzeichen gegeben, die markenmäßig benutzt werden (Bestätigung OLG Hamburg - 3 U 82/96 - 19.10.1996 -, GRUR 1996, 982).

    Wie der Senat bereits entschieden hat, gewährt das MarkenG nur gegen eine markenmäßige Benutzung Schutz (Urteil des Senats vom 19.10.1996, GRUR 1996, 982, 983 - Für Kinder; Urteil des Senats vom 23.04.1998, Az. 3 U 57/97).

  • OLG Düsseldorf, 24.04.2001 - 20 U 139/00

    Markenwirkung bei Neubefüllung von Besprudelungsgeräten

    Im Anschluss an die warenzeichenrechtliche Rechtsprechung, die eine zeichenmäßige Benutzung verlangte, ist unter der Geltung des Markengesetzes umstritten, ob die Anwendungsbereiche der § 14 Abs. 2 Nr. 1 - 3 MarkenG eine markenmäßige Benutzung des geschützten Zeichens verlangen (bejahend: KG NJW-RR 1997, 937 - Satirische Anlehnung an Marke - Telekom; GRUB 1997, 295, 296 - Alles wird teurer; OLG Hamburg NJW-RR 1999, 1060, 1061 - Bild Dir keine Meinung; GRUR 1996, 982, 983 - Für Kinder; OLG Dresden NJW 2001, 615, 616 - Johann Sebastian Bach; OLG München Mitt 1996, 174, FAT TIRE; Piper GRUR 1996, 434; von Gamm WRP 1993, 797; Deutsch GRUB 1995, 321; verneinend: Fezer GRUR 1996, 566 und Markengesetz, 2. Aufl., § 14 Rdn. 32; Starck GRUB 1996, 688; Althammer/Ströbele/Klaka, Markengesetz, 6. Aufl. § 14 Rdn. 68; Ingerl/Rohnke § 19 Anm. 53).
  • OLG Hamburg, 20.12.2001 - 3 U 260/01

    Markenschutz: Verwechslungsgefahr

    Ein kennzeichenmäßiger Gebrauch, so wie er hier vorliegt, ist aber nicht durch die genannte Vorschrift gerechtfertigt, wie der Senat in ständiger Rechtsprechung entschieden hat (GRUR 1996, 982, 983 - "Für Kinder"; WRP 1997, 103, 105 - "Cotto"; vgl. zur Problematik mit weiteren Nachweisen: Ingerl/Rohnke, Markengesetz , Rdn. 34 ff. zu § 23).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht