Rechtsprechung
   BVerfG, 25.02.2003 - 2 BvR 281/00   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2003,2363
BVerfG, 25.02.2003 - 2 BvR 281/00 (https://dejure.org/2003,2363)
BVerfG, Entscheidung vom 25.02.2003 - 2 BvR 281/00 (https://dejure.org/2003,2363)
BVerfG, Entscheidung vom 25. Februar 2003 - 2 BvR 281/00 (https://dejure.org/2003,2363)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2003,2363) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Begehren auf Rechtsschutz vorm Verfassungsgericht gegen die Einführung gleitender Arbeitszeit beim Deutschen Patent- und Markenamt - Qualifizierung einer Tätigkeit als technische Mitglieder des Deutschen Patent- und Markenamtes als Rechtsprechung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Qualifizierung der Tätigkeit technischer Mitglieder des Deutschen Patent- und Markenamts als Rechtsprechung

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BVerfGK 1, 55
  • NVwZ-RR 2003, 469
  • GRUR 2003, 723
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (32)

  • BPatG, 18.10.2006 - 29 W (pat) 13/06

    SCHWABENPOST

    Prüferinnen und Prüfer am Deutschen Patent- und Markenamt sind nicht unabhängig, sondern an Richtlinien gebunden, wie sich aus der vorgenannten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (GRUR 2003, 723) ergibt.

    Das Bundesverfassungsgericht (GRUR 2003, 723) hat insoweit zur Stellung der technischen Mitglieder des Deutschen Patent- und Markenamts in Patenteintragungsverfahren bereits entschieden, dass sie Angehörige einer Behörde sind.

  • BVerwG, 30.03.2006 - 2 C 41.04

    Arbeitszeit; Dienststunden; Gehorsamspflicht; Gewaltentrennung; gleitende

    Dieser kann die Geschäfte nach Bedarf verteilen und - anders als das Präsidium im Hinblick auf die richterlichen Geschäfte (§ 21e Abs. 3 Satz 1 GVG) - diese Verteilung jederzeit ändern (vgl. BVerfG, Beschluss vom 25. Februar 2003 - 2 BvR 281/00 - BVerfGK 1, 55, Rn. 4; BVerwG, Urteil vom 9. Juli 1964 - BVerwG 2 C 201.61 - BVerwGE 19, 112 ).
  • OLG Naumburg, 29.04.2010 - 1 Verg 3/10

    Vergabenachprüfungsverfahren: Pflicht zur Ausschreibung bei einem

    Denn anerkannt ist, dass die im pflichtgemäßen Ermessen der erkennenden Vergabekammer stehende Entscheidung über die Trennung der Verfahren selbst unter dem Gesichtspunkt eines mit der Trennung verbundenen erhöhten Kostenrisikos für die Antragstellerin nicht gegen das Fairnessgebot verstößt (vgl. BrandVerfG NVwZ-RR 2003, 469 zitiert nach juris; Kopp/Schenke, VwGO, 16. Aufl., § 93 VwGO Rdn. 3).
  • LG Siegen, 28.03.2014 - 5 O 169/13

    Rechtsdienstleistung, Patenterteilungsverfahren, Patentanwalt

    Das Patenterteilungsverfahren ist weitgehend justizförmig ausgestaltet (BVerfG GRUR 2003, 723; Mes, PatG/ GebrMG, 3. Aufl., Einleitung vor § 34 Rn. 7).
  • BPatG, 13.10.2016 - 35 W (pat) 16/12

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - Beschwerde gegen

    Bei einem Löschungsverfahren vor einer Gebrauchsmusterabteilung des DPMA handelt es sich trotz seiner justizförmigen Ausgestaltung (vgl. BGH GRUR 2010, 231, 233 - "Legostein") um ein Verfahren vor einer Verwaltungsbehörde (vgl. Schulte/ Rudloff-Schäffer , PatG, 9. Aufl., § 26 Rn. 4); auch gebührenrechtlich ist es daher als ein Verwaltungsverfahren anzusehen (vgl. BVerfG GRUR 2003, 723 - "Rechtsprechungstätigkeit").
  • BPatG, 13.12.2006 - 29 W (pat) 5/06
    Prüferinnen und Prüfer am Deutschen Patent- und Markenamt sind nicht unabhängig, sondern an Richtlinien gebunden, wie sich aus der vorgenannten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (GRUR 2003, 723) ergibt.

    Das Bundesverfassungsgericht (GRUR 2003, 723) hat insoweit zur Stellung der technischen Mitglieder des Deutschen Patent- und Markenamts in Patenteintragungsverfahren bereits entschieden, dass sie Angehörige einer Behörde sind.

  • BVerwG, 30.03.2006 - 2 C 42.04

    Anspruch auf Freistellung von der Pflicht zur Einhaltung der festgelegten

    Dieser kann die Geschäfte nach Bedarf verteilen und anders als das Präsidium im Hinblick auf die richterlichen Geschäfte (§ 21e Abs. 3 Satz 1 GVG) diese Verteilung jederzeit ändern (vgl. BVerfG, Beschluss vom 25. Februar 2003 2 BvR 281/00 BVerfGK 1, 55, Rn. 4; BVerwG, Urteil vom 9. Juli 1964 BVerwG 2 C 201.61 BVerwGE 19, 112 ).
  • BPatG, 15.07.2010 - 5 W (pat) 452/07

    Anrechnung der Beschwerdeverfahrensgebühr im Kostenfestsetzungsverfahren -

    Denn anders als im patentgerichtlichen Verfahren (dort § 68 PatG) fehlt ein Verweis auf richterliche Selbstverwaltung (§§ 21a ff. Gerichtsverfassungsgesetz) und damit die gesetzliche Garantie der richterlichen Unabhängigkeit i. S. v. Art. 97 Abs. 1 GG (vgl. BVerfG GRUR 2003, 723 - Rechtsprechungstätigkeit; Schulte, Patentgesetz, 8. Aufl., § 26 Rn. 4, 5).

    Auch wenn gem. § 2 Abs. 2 Nr. 3 VwVfG das Verwaltungsverfahrensgesetz auf patentamtliche Verfahren nicht anwendbar ist, weil hierfür im PatG, MarkenG, GebrMG etc. spezifische, den Eigenarten der betreffenden Verfahren angepasste Vorschriften geschaffen worden sind, handelt es sich beim Deutschen Patent- und Markenamt doch um eine Verwaltungsbehörde, die Verwaltungsakte erlässt (vgl. BVerwG, BlPMZ 1959, 258; BVerfG, GRUR 2003, 723 - Rechtsprechungstätigkeit).

  • BPatG, 21.05.2007 - 27 W (pat) 37/06
    a) Infolge der am 1. Mai 2003 eröffneten Insolvenz über das Vermögen der Gemeinschuldnerin, die bis dahin Inhaberin der angegriffenen Marke war, ist der Beschwerdeführer nach § 80 Abs. 1 InsO als Partei kraft Amtes im Wege gesetzlichen Beteiligtenwechsels Verfahrensbeteiligter geworden, wobei entgegen einem in der Amtsakte befindlichen Vermerk das Widerspruchsverfahren durch die Insolvenzeröffnung nicht analog § 240 ZPO unterbrochen wurde (allg. M., vgl. Uhlenbruck, InsO, 12. Aufl., § 85 Rn. 30; Schumacher in: Münchener Kommentar Insolvenzordnung, vor §§ 85 bis 87 Rn. 51; Ströbele/Hacker, Markengesetz, 7. Aufl. 2003, § 32 Rn. 97 hinsichtlich des Anmeldeverfahrens; BPatG 27 W (pat) 70/04 - City-Boy, veröffentlicht auf der PAVIS CD-ROM a. A. BPatG 10 W (pat) 13/05 - Sägeblatt; diese Entscheidung ist mit Art. 20 Abs. 3 GG unvereinbar, vgl. auch BVerfG GRUR 2003, 723, wonach Vorschriften über das gerichtliche Verfahren nur in den ausdrücklich gesetzlich bestimmten Fällen im Amtsverfahren anwendbar sind).
  • BPatG, 29.06.2010 - 35 W (pat) 22/09

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Kostenfestsetzungsverfahren - zur

    Bei dem Löschungsverfahren vor der Gebrauchsmusterabteilung des Deutschen Patent- und Markenamts handelt es sich trotz seiner gerichtsähnlichen Ausgestaltung um ein Verwaltungsverfahren (vgl. BVerfG GRUR 2003, 723 - Rechtsprechungstätigkeit; Schulte, Patentgesetz, 8. Aufl., § 26 Rn. 4, 5).
  • BPatG, 13.12.2017 - 35 W (pat) 11/14

    Grundsätze zur Festsetzung der Parteikosten eines

  • BPatG, 13.08.2014 - 7 Ni 8/14
  • VG Potsdam, 26.09.2012 - 2 K 1777/10

    Abänderung der Beurteilung

  • BPatG, 20.10.2010 - 35 W (pat) 49/09

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Erstattungsfähigkeit von Recherchekosten zum

  • BPatG, 06.08.2007 - 29 W (pat) 3/07
  • BPatG, 25.11.2014 - 35 W (pat) 12/12

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Kostenfestsetzung - zur Bemessung des

  • BPatG, 18.12.2012 - 27 W (pat) 93/12

    Bösgläubige Nichtbenutzung - Markenbeschwerdelöschungsverfahren - Beschwerde

  • BPatG, 30.05.2012 - 35 W (pat) 11/10

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Gegenstandswert - Kostenfestsetzung -

  • BPatG, 21.02.2011 - 35 W (pat) 23/09
  • BPatG, 29.11.2010 - 35 W (pat) 47/09

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren -

  • BPatG, 02.04.2012 - 35 W (pat) 50/09
  • BPatG, 27.09.2010 - 35 W (pat) 36/09
  • BPatG, 13.09.2010 - 35 W (pat) 12/08
  • BPatG, 04.08.2010 - 35 W (pat) 2/10
  • BPatG, 05.12.2007 - 32 W (pat) 3/07
  • BPatG, 18.06.2014 - 35 W (pat) 6/12
  • BPatG, 11.07.2013 - 30 W (pat) 706/13

    Zurechnung des Verschuldens ausländischer Korrespondenzanwälte vor dem

  • BPatG, 20.12.2012 - 35 W (pat) 25/09

    Gebrauchsmusterlöschungsverfahren - zur Bemessung des Gegenstandswerts -

  • BPatG, 18.10.2012 - 35 W (pat) 41/09

    Gebrauchsmusterbeschwerdeverfahren - Löschungsverfahren - "Farbiger Asphaltbeton"

  • BPatG, 16.01.2007 - 27 W (pat) 37/06
  • BPatG, 15.03.2005 - 27 W (pat) 153/02
  • BPatG, 22.10.2018 - 35 W (pat) 5/18
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht