Rechtsprechung
   BGH, 14.05.2009 - I ZR 98/06 ("Tripp-Trapp-Stuhl")   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,290
BGH, 14.05.2009 - I ZR 98/06 ("Tripp-Trapp-Stuhl") (https://dejure.org/2009,290)
BGH, Entscheidung vom 14.05.2009 - I ZR 98/06 ("Tripp-Trapp-Stuhl") (https://dejure.org/2009,290)
BGH, Entscheidung vom 14. Mai 2009 - I ZR 98/06 ("Tripp-Trapp-Stuhl") (https://dejure.org/2009,290)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,290) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (17)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Telemedicus

    Tripp-Trapp-Stuhl

  • aufrecht.de

    Verletzergewinn bei identischer Nachahmung eines Werks der angewandten Kunst

  • stroemer.de

    Tripp-Trapp-Stuhl

  • Wolters Kluwer

    Umfang der Verpflichtung zur Herausgabe des Verletzergewinns nach einer Verletzung urheberrechtlicher Nutzungsrechte nach § 97 Abs. 1 Urheberrechtsgesetz (UrhG) - Berechtigung des Verletzten zur Forderung des Verletzergewinns innerhalb einer Verletzungskette - Minderung ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Tripp-Trapp-Stuhl / Tripp Trapp Stuhl

    §§ § 2 Abs. 1 Nr. 4, Abs. 2, 23, 24, 97 Abs. 1 Satz 2 UrhG (i.d.F.v. 23.6.1995)

  • Judicialis

    BGB § 422 Abs. 1; ; BGB § 812 Abs. 1; ; BGB § 816 Abs. 1; ; UrhG § 2 Abs. 1; ; UrhG § 2 Abs. 2; ; UrhG § 23; ; UrhG § 97 Abs. 1; ; UrhG § 97 Abs. 1; ; ZPO § 264

  • sewoma.de

    Verletzergewinn

  • kanzlei.biz

    Tripp-Trapp-Stuhl

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Umfang der Verpflichtung zur Herausgabe des Gewinns aus der Verletzung urheberrechtlicher Nutzungsrechte bei Urheberrechtsverletzungen durch mehrere Lieferanten in einer Lieferkette

  • wrp (Wettbewerb in Recht und Praxis)(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Tripp-Trapp-Stuhl

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Urheberrecht - Herausgabe nach Verletzung urheberrechtlicher Nutzungsrechte

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • damm-legal.de (Kurzinformation)

    §§ 2 Abs. 1 Nr. 4, 23 S. 1, 97 Abs. 1 S. 2 UrhG
    Zur Gewinnabschöpfung bei einem Vertrieb von Möbel-Plagiaten aus Fernost

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Tripp-Trapp-Stuhl und das Urheberrecht

  • gewrs.de PDF, S. 28 (Leitsatz und Zusammenfassung)

    Tripp-Trapp-Stuhl - Herausgabe des Verletzergewinns

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Verletzergewinn bei angewandter Kunst

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BGHZ 181, 98
  • NJW 2009, 3722
  • MDR 2009, 1290
  • GRUR 2009, 856
  • DB 2009, 1816
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (71)

  • BGH, 13.11.2013 - I ZR 143/12

    Schöpfungshöhe bei angewandter Kunst - Geburtstagszug

    b) Die von der Klägerin entworfenen Spielwaren dienen einem Gebrauchszweck und sind daher dem Bereich der angewandten Kunst und nicht dem der zweckfreien ("reinen") Kunst zuzurechnen (vgl. BGH, Urteil vom 22. Juni 1995 - I ZR 119/93, GRUR 1995, 581, 582 = WRP 1995, 908 - Silberdistel; Urteil vom 14. Mai 2009 - I ZR 98/06, BGHZ 181, 98 Rn. 45 - Tripp-Trapp-Stuhl; BGH, GRUR 2011, 803 Rn. 31 - Lernspiele; GRUR 2012, 58 Rn. 17 - Seilzirkus).
  • BGH, 12.05.2011 - I ZR 53/10

    Seilzirkus

    Deshalb muss bei derartigen Werken der angewandten Kunst genau und deutlich dargelegt werden, inwieweit der Gebrauchsgegenstand über seine von der Funktion vorgegebene Form hinaus künstlerisch gestaltet ist (vgl. Schulze in Dreier/Schulze aaO § 2 Rn. 159; vgl. auch BGH, Urteil vom 14. Mai 2009 - I ZR 98/06, BGHZ 181, 98 Rn. 45 - Tripp-Trapp-Stuhl).
  • BGH, 25.03.2021 - I ZR 37/20

    myboshi

    Der Bundesgerichtshof hat zudem für das Urheberrecht entschieden, dass die für eine Erschöpfung des Verbreitungsrechts erforderliche Zustimmung des Berechtigten zum Inverkehrbringen des Werkstücks nicht nur im Voraus (als Einwilligung), sondern auch im Nachhinein (als Genehmigung) erteilt werden kann (BGH, Urteil vom 14. Mai 2009 - I ZR 98/06, BGHZ 181, 98 Rn. 64 - Tripp-Trapp-Stuhl; zu Art. 21 der Verordnung [EG] 6/2002 über das Gemeinschaftsgeschmacksmuster [GGV] vgl. Jestaedt in Eichmann/Jestaedt/Fink/Meiser, DesignG, GGV, 6. Aufl., Art. 21 GGV Rn. 18; BeckOK.Designrecht/Thiele, 6. Edition [Stand 15. November 2020], Art. 21 GGV Rn. 12; Stolz/Grohmann in Götting/Meyer/Vormbrock aaO § 19 Rn. 21).

    Das entspricht der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Urheberrecht (vgl. BGHZ 181, 98 Rn. 64 - Tripp-Trapp-Stuhl).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht