Weitere Entscheidung unten: OLG Frankfurt, 12.12.2002

Rechtsprechung
   OLG München, 10.10.2002 - 6 U 5487/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,2111
OLG München, 10.10.2002 - 6 U 5487/01 (https://dejure.org/2002,2111)
OLG München, Entscheidung vom 10.10.2002 - 6 U 5487/01 (https://dejure.org/2002,2111)
OLG München, Entscheidung vom 10. Januar 2002 - 6 U 5487/01 (https://dejure.org/2002,2111)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,2111) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis

    Wettbewerbsrecht und gewerblicher Rechtsschutz

  • JurPC

    UrhG § 31 Abs. 4
    DVD als neue Nutzungsart

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Verwertung eines in den Jahren 1980/1981 produzierten Spielfilms auf einer Digital-Versatile-Disc (DVD); Vervielfältigung und Verbreitung eines Spielfilms; Technisch und wirtschaftlich eigenständige, neue Nutzungsart i.S.d. § 31 Abs. 4 UrhG; Einbeziehung eines ...

  • debier datenbank(Leitsatz frei, Volltext 2,50 €)

    Der Zauberberg

    § 31 Abs. 4 UrhG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • beck.de (Leitsatz)

    DVD als neue Nutzungsart

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Leitsatz)

    UrhG § 31 Abs. 4
    Verwertung eines Spielfilms auf DVD als wirtschaftlich eigenständige, neue Nutzungsart

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

    UrhG § 31 Abs. 4
    Verwertung eines Spielfilms auf DVD

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NJW 2003, 675
  • NJW 2005, 3376 (Ls.)
  • GRUR 2003, 50
  • GRUR-RR 2003, 67 (Ls.)
  • MMR 2003, 42
  • K&R 2002, 657
  • ZUM 2002, 922
  • afp 2003, 72
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 12.12.2002 - 6 U 232/01   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2002,18478
OLG Frankfurt, 12.12.2002 - 6 U 232/01 (https://dejure.org/2002,18478)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 12.12.2002 - 6 U 232/01 (https://dejure.org/2002,18478)
OLG Frankfurt, Entscheidung vom 12. Dezember 2002 - 6 U 232/01 (https://dejure.org/2002,18478)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2002,18478) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • JurPC

    MarkenG §§ 14 Abs. 5 i.V.m. 14 Abs. 2 Nr. 2
    "Die Gelben Seiten der Region im Internet"

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • NJW-RR 2003, 263
  • GRUR-RR 2003, 67
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • OLG Frankfurt, 14.06.2011 - 6 U 34/10

    Markenmäßige Benutzung einer fremden Marke im Rahmen eines Domainnamens

    Zu dem Begriff "Gelbe Seiten" hat der erkennende Senat bereits im Jahr 2002 (Urt. v. 12.12.2002 - 6 U 232/01 - GRUR-RR 2003, 67, 68) das Folgende ausgeführt:.
  • LG Köln, 08.05.2008 - 31 O 258/08

    Elo ./. Elo-Posteri

    Von der nachträglichen Entwicklung einer Marke zu einer Gattungsbezeichnung im Sinne einer allgemein sprachgebräuchlichen oder verkehrsüblichen Bezeichnung für die betroffene Ware kann nur ausgegangen werden, wenn - bis auf einen völlig unbeachtlichen Teil des Verkehrs - nahezu alle beteiligten Verkehrskreise in der fraglichen Angabe nur noch einen Hinweis auf die beanspruchte Ware sehen (vgl. BGH GRUR 1964, 458, 460 - "Düssel"; OLG Hamburg GRUR-RR 2003, 307, 308 - "Gezuckerte Kondensmilch"; OLG Frankfurt GRUR-RR 2003, 67, 68 - "Gelbe Seiten im Internet"; Stöbele/ Hacker , 8. Auflage, § 49 MarkenG Rn. 30).
  • LG Hamburg, 15.04.2008 - 312 O 506/07

    "Gelbe Seiten": Verwechslungsgefahr mit einer farblich gestalteten Wortmarke;

    Den zusammengesetzten Begriffen "g..." und "S..." als "G. S." ist nach der Bedeutung der Wörter einzeln und zusammengenommen nicht zu entnehmen, welche Gattung von Produkt sich dahinter verbergen soll (vgl. dazu auch OLG Frankfurt, NJW-RR 2003, 263 f.) Vielmehr ist anzunehmen, dass eine ganz überwiegende Anzahl der Nutzer von Branchenverzeichnissen, sei es in gedruckter Form oder im Internet, bezüglich der "G. S." davon ausgeht, dass es sich um ein Produkt handelt, welches gerade von der Antragstellerin bzw. ihren Rechtsvorgängerinnen bereits seit Jahrzehnten herausgegeben wird.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht