Weitere Entscheidung unten: OLG Hamm, 08.11.2011

Rechtsprechung
   LG Köln, 14.02.2012 - 88 O (Kart) 17/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2012,509
LG Köln, 14.02.2012 - 88 O (Kart) 17/11 (https://dejure.org/2012,509)
LG Köln, Entscheidung vom 14.02.2012 - 88 O (Kart) 17/11 (https://dejure.org/2012,509)
LG Köln, Entscheidung vom 14. Februar 2012 - 88 O (Kart) 17/11 (https://dejure.org/2012,509)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2012,509) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (8)

  • Telemedicus

    Zentrales Verhandlungsmandat ist kartellrechtswidrig - Presse-Grosso

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zulässigkeit des einheitlichen Verhandelns von Grosso-Konditionen mit Verlagen oder Nationalbetrieben durch die bundesweite Vereinigung von Presse-Grossisten; Zulässigkeit der Aufforderung zur Verweigerung der Verhandlung mit einer Verlagsvertriebsgesellschaft über ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GWB § 22 ; GWB § 33 Abs. 1 ; AEUV Art. 101
    Einschränkung eines potenziellen Wettbewerbs zwischen den Presse-Grossisten durch die einheitlichen Preisvereinbarungen und Konditionenvereinbarungen; Weites Verständnis des Begriffs "Betroffene" i.S.v. § 33 Abs. 1 GWB ; Anwendbarkeit der Vorschriften des GWB neben Art. ...

  • rechtsportal.de

    AEUV Art. 101; GWB § 22; GWB § 33 Abs. 1
    Zulässigkeit des einheitlichen Verhandelns von Grosso-Konditionen mit Verlagen oder Nationalbetrieben durch die bundesweite Vereinigung von Presse-Grossisten; Zulässigkeit der Aufforderung zur Verweigerung der Verhandlung mit einer Verlagsvertriebsgesellschaft über ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (7)

  • Telemedicus (Kurzinformation)

    Presse-Grosso kartellrechtswidrig

  • cmshs-bloggt.de (Kurzinformation)

    Der Pressevertrieb in Deutschland - organisiert durch ein Kartell?

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Einschränkung eines potenziellen Wettbewerbs zwischen den Presse-Grossisten durch die einheitlichen Preisvereinbarungen und Konditionenvereinbarungen; Weites Verständnis des Begriffs "Betroffene" i.S.v. § 33 Abs. 1 GWB; Anwendbarkeit der Vorschriften des GWB neben Art. ...

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Bauer-Verlag obsiegt gegenüber Bundesverband Presse-Grosso

  • handelsblatt.com (Pressemeldung, 14.02.2012)

    Vertriebssystem: Bauer-Verlag gewinnt Klage gegen Grossisten

  • rechtsportal.de (Leitsatz)
  • dnv-online.net (Pressebericht zum Verfahren - vor Ergehen der Entscheidung, 24.01.2012)

    Bauer gegen den Grosso-Verband

Besprechungen u.ä.

  • lto.de (Entscheidungsbesprechung, auf der Grundlage der Pressemitteilung)

    Pressehandel: Kölner Richter verkleinern die Grossisten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR 2012, 417 (Ls.)
  • GRUR-RR 2012, 171
  • afp 2012, 195
  • afp 2012, 251
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Düsseldorf, 26.02.2014 - U (Kart) 7/12

    Zentrales Verhandlungsmandat im Presse-Grosso-System kartellrechtswidrig

    Die Berufung des Beklagten gegen das am 14. Februar 2012 verkündete Urteil der 8. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Köln (Az.: 88 O (Kart) 17/11) wird auf seine Kosten zurückgewiesen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   OLG Hamm, 08.11.2011 - I-4 U 58/11   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,283
OLG Hamm, 08.11.2011 - I-4 U 58/11 (https://dejure.org/2011,283)
OLG Hamm, Entscheidung vom 08.11.2011 - I-4 U 58/11 (https://dejure.org/2011,283)
OLG Hamm, Entscheidung vom 08. November 2011 - I-4 U 58/11 (https://dejure.org/2011,283)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,283) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (7)

  • kanzlei.biz

    Stromtarif "Festpreis" ist irreführend

  • ponte-press.de PDF (Volltext/Auszüge)

    Untersagung einer "Festpreis"-Stromtarif-Werbung wegen Irreführung

  • rechtsportal.de

    Irreführung durch Bewerbung eines Stromtarifs mit dem Begriff "Festpreis"

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (32)

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Festpreiswerbung für Stromtarif wegen Irreführung untersagt

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Irreführende Werbung mit Festpreis für Stromtarif, wenn der Verbaucher nicht ausreichend über variable Preisbestandteile aufgeklärt wird

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Irreführender "Festpreis"

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Werbung mit "Festpreis"

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Irreführende 'Festpreis'-Stromtarif Werbung untersagt

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    "Festpreis"-Stromtarif

  • lto.de (Kurzinformation)

    Stromanbieter darf nicht mehr mit "Festpreis" werben

  • lto.de (Kurzinformation)

    Werbung für "Festpreis"-Stromtarif untersagt

  • lto.de (Kurzinformation)

    Stromanbieter darf nicht mehr mit "Festpreis" werben

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Irreführung durch Bewerbung eines Stromtarifs mit dem Begriff "Festpreis"

  • ra-dr-graf.de (Kurzmitteilung)

    Stromwerbung mit "Festpreis" unzulässig, wenn Verbraucher über Anteil variabler Preisbestandteile nicht hinreichend aufgeklärt wird

  • ip-rechtsberater.de (Kurzinformation)

    Zu irreführender Werbung für einen Stromtarif mit dem Begriff Festpreis

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Irreführender "Festpreis"

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Strom zum Festpreis" - Irreführende Werbung, wenn auf variable Preisbestandteile nicht hingewiesen wird

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zu irreführender Werbung für einen Stromtarif mit dem Begriff Festpreis

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Überwiegend variabler Stromtarif darf nicht mit "Festpreis" beworben werden

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Irreführende Stromtarif-Werbung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Werbung mit "Festpreis" irreführend bei variablen Preisbestandteilen

  • lhr-law.de (Kurzinformation)

    Festpreiswerbung für Stromtarif wegen Irreführung untersagt

  • vsw.info PDF, S. 5 (Leitsatz)

    Festpreis beim Stromtarif

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Bezeichnung "Festpreis" wettbewerbswidrig bei hohem flexiblem Anteil

  • antiquariatsrecht.de (Kurzinformation)

    OLG Hamm verbietet irreführende Werbung mit einem Festpreis bei Stromerzeuger

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Werbung mit Festpreis irreführend?

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Werbung mit unzulässiger Preisgarantie - Tchibo gibt Unterlassungserklärung ab

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Irreführende "Festpreis"-Stromtarif Werbung untersagt

  • internetrecht-freising.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidrige Werbung mit "Festpreis" bei variablem Gesamtpreis

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidriges Bewerben mit "Festpreis" wenn Gesamtpreis variabel ist

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Irreführende Werbung mit einem "Festpreis"

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Irreführende Werbung: Ein "Festpreis" darf nicht zu 40% variabel sein

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Wettbewerbswidriges Bewerben mit Festpreis wenn Gesamtpreis variabel ist

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Irreführende "Festpreis"-Stromtarif Werbung unzulässig - Verbraucher muss ausreichend über erheblichen Anteil variabler Preisbestandteile aufgeklärt werden

  • rechtsportal.de (Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • GRUR-RR 2012, 171 (Ls.)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Stuttgart, 26.06.2013 - 4 U 28/13

    Internetportal für die Bewertung von Ärzten: Unterlassungsanspruch eines Arztes

    Unter Anschluss an ein Urteil des Oberlandesgerichts Dresden (4 U 58/11) bestehe ein Auskunftsanspruch gemäß §§ 242, 259, 260 BGB.
  • OLG Bamberg, 26.02.2014 - 3 U 164/13

    Unlauterer Wettbewerb: Internetwerbung eines Energieversorgungsunternehmens mit

    Die Entscheidung des OLG Hamm vom 08.11.2011, Aktenzeichen 4 U 58/11, wonach der Verbraucher davon ausgehe, dass die steuerliche Gesamtbelastung mit 25 % knapp über dem Mehrwertsteuersatz liege, überzeuge nicht.

    Die Grundsätze der Entscheidung des OLG Hamm in seinem Urteil vom 08.11.2011, Az. 4 U 58/11, seien hier nicht anwendbar.

    Während in der Entscheidung des OLG Hamm vom 08.11.2011, Az. 4 U 58/11, GRUR-RR 2012, 171, die die Klägerin zur Stützung ihrer Rechtsansicht heranzieht, die beanstandete Werbeaussage den Begriff des "Festpreises" verwendete, wird im vorliegenden Fall die Preisgarantie von vorneherein ausdrücklich als eingeschränkte Preisgarantie für den Energiepreis inklusive Netzentgelt bezeichnet.

    Der Senat sieht in der vorliegenden Entscheidung zwar keine Divergenz zur Entscheidung des OLG Hamm vom 08.11.2011, Az. 4 U 58/11, weil sich die zugrunde liegenden Sachverhalte - wie oben aufgezeigt - bereits unterscheiden.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht