Rechtsprechung
   OVG Nordrhein-Westfalen, 07.08.1996 - 13 A 1250/96   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1996,5185
OVG Nordrhein-Westfalen, 07.08.1996 - 13 A 1250/96 (https://dejure.org/1996,5185)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07.08.1996 - 13 A 1250/96 (https://dejure.org/1996,5185)
OVG Nordrhein-Westfalen, Entscheidung vom 07. August 1996 - 13 A 1250/96 (https://dejure.org/1996,5185)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1996,5185) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewerberecht: Zuverlässigkeitsprüfung eines Mietwagenunternehmers

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Unzuverlässigkeitsregelung; Verhältnis

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZV 1997, 198
  • GewArch 1997, 118
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)

  • VGH Baden-Württemberg, 27.10.2016 - 12 S 2257/14

    Genehmigungen für den Gelegenheitsverkehr mit Taxen nach dem

    In Rechtsprechung und Literatur wird jedoch zutreffend angenommen, dass erst die Vollständigkeit des Antrags den Beginn der Entscheidungsfrist des § 15 Abs. 1 Satz 2 PBefG auslöst (vgl. VGH Baden-Württemberg, Beschluss vom 06.10.1999 - 3 S 1643/99 - BA S. 3; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss vom 31.03.2015 - 7 B 11168/14 - juris Rn. 5; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 23.10.2015 - 13 B 875/15 - juris Rn. 5; OVG Niedersachsen, Urteil vom 22.01.2014, a.a.O.; OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 29.02.1996 - 4 L 40/95 - GewArch 1997, 118; Hessischer VGH, Urteil vom 15.10.2002 - 2 UE 2948/01 - juris Rn. 37; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss vom 09.12.2003 - 1 L 174/03 - juris Rn. 13; VG Freiburg, Urteil vom 25.01.2012 - 1 K 46/10 - juris Rn. 41; Fielitz/Grätz, PBefG, Loseblattslg., § 15 Rn. 5, § 12 Rn. 3; Fromm/Sellmann/Zuck, Personenbeförderungsrecht, 4. Aufl., 2013, § 15 Rn. 2; Bauer, PBefG, 2010, § 15 Rn. 6; Heinze/Fiedler, a.a.O., § 15 Rn. 27; Broscheit, GewArch 2015, 209 [210]; vgl. allg. auch Uechtritz, in: Mann/Sennekamp/Uechtritz, VwVfG, § 42a Rn. 58: objektive Vollständigkeit der Unterlagen).

    Dabei mag auf sich beruhen, ob der Gesetzgeber an der früheren Rechtslage etwas ändern wollte (verneinend: Bidinger, a.a.O., § 15 Rn. 42; OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 29.02.1996 - 4 L 40/95 - GewArch 1997, 118); entscheidend ist allein, dass der Gesetzgeber die Rechtslage insoweit objektiv geändert hat.

  • VG Düsseldorf, 06.11.2015 - 6 K 1610/15

    Wiedererteilung der Genehmigung zur Ausübung eines Gelegenheitsverkehrs mit

    vgl. zur Allgemeinprognose nach § 1 Absatz 1 Satz 1 PBZugV OVG NRW, Beschluss vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris, Rn. 2.

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 8. Oktober 2013 - 13 B 576/13 -, juris, Rn. 20, vom 30. April 2008 - 13 A 8/07 -, juris, Rn. 36, und vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris, Rn. 2; VG München, Beschluss vom 21. Oktober 2002 - M 23 E 02.3828 -, juris, Rn. 54.

    vgl. OVG NRW, Beschluss vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris, Rn. 9.

  • VG Düsseldorf, 10.07.2015 - 6 L 1880/15

    Personenbeförderung; Genehmigung; Taxi; Taxen; Gelegenheitsverkehr;

    vgl. zur Allgemeinprognose nach § 1 Abs. 1 Satz 1 PBZugV OVG NRW, Beschluss vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris Rn. 2 (= GewArch 1997, 118).

    vgl. OVG NRW, Beschlüsse vom 8. Oktober 2013 - 13 B 576/13 -, juris Rn. 20, vom 30. April 2008 - 13 A 8/07 -, juris Rn. 36 (= VD 2008, 199-202), und vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris Rn. 2 (= GewArch 1997, 118); VG München, Beschluss vom 21. Oktober 2002 - M 23 E 02.3828 -, juris Rn. 54.

  • OVG Nordrhein-Westfalen, 30.04.2008 - 13 A 8/07

    Unzuverlässigkeit eines Unternehmers bei unkorrektem Verhalten als Taxifahrer

    OVG NRW, Beschluss vom 7.8.1996 - 13 A 1250/96 -, NZV 1997, 198; VG München, Beschluss vom 21.10.2002 - M 23 E 02.3828 -.
  • VG Karlsruhe, 14.05.2018 - 3 K 471/18

    Prüfungsmaßstab für die Gründe einer Fristverlängerung nach PBefG § 15 Abs 1 S 3;

    Es entspricht jedoch ständiger Rechtsprechung, dass erst die Vollständigkeit des Antrags den Beginn der Entscheidungsfrist des § 15 Abs. 1 S. 2 PBefG auslöst (VGH Baden-Württemberg, Urteil v. 27.10.2016, a.a.O.; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss v. 23.10.2015 - 13 B 875/15 -, juris; OVG Rheinland-Pfalz, Beschluss v. 31.03.2015 - 7 B 11168/14 -, juris; OVG Mecklenburg-Vorpommern, Beschluss v. 09.12.2003 - 1 L 174/03 -, juris; VGH Hessen, Urteil v. 15.10.2002 - 2 UE 2948/01 -, juris; OVG Sachsen-Anhalt, Urteil v. 29.02.1996 - 4 L 40/95 - GewArch 1997, 118; VG Neustadt (Weinstraße), Urteil v. 23.04.2012 - 3 K 804/11.NW -, juris; VG Freiburg, Urteil v. 25.01.2012 - 1 K 46/10 -, juris).
  • VG Saarlouis, 19.08.2010 - 10 K 601/09

    Genehmigung für die Ausübung des Mietwagenverkehrs; zur Frage der Zuverlässigkeit

    OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 07.08.1996, 13 A 1250/96, NZV 1997, 198; ferner Fielitz/Grätz, Kommentar zum PBefG, Stand: Mai 2010, § 13 Rdnr. 10.

    dazu OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 07.08.1996, 13 A 1250/96 a. a. O.; ferner Fielitz/Grätz, Kommentar zum PBefG, a. a. O., § 13 Rdnr. 9.

  • VG Düsseldorf, 13.12.2002 - 6 L 358/02

    Anforderungen an das Vorliegen eines Anspruchs auf Erteilung einer Genehmigung

    vgl. OVG Sachsen-Anhalt, Urteil vom 28. Februar 1996 - 4 L 40/95 -, GewArch 1997, 118.
  • VG Hamburg, 09.11.2011 - 5 K 775/11

    Taxi; Unternehmer; Zuverlässigkeit; schwerer Verstoß

    Einer Klärung durch die Rechtsprechung bedurfte seinerzeit lediglich die Frage, ob sich die Unzuverlässigkeit daneben auch unmittelbar aus § 1 Abs. 1 PBefGBZV (im Sinne einer Generalklausel) ergeben konnte (mit positivem Ergebnis; vergl. OVG Münster, Urteil vom 7.8.1996 - 13 A 1250/96 -, juris).
  • VG Freiburg, 31.01.2012 - 2 K 78/12

    Zuverlässigkeit eines Mietwagenunternehmers

    Dies setzt jedoch voraus, dass die Umstände bei einer an der Gesamtpersönlichkeit des Antragstellers auszurichtenden Prognose darauf schließen lassen, dass dieser nicht willens oder dazu in der Lage ist, die bei der Führung des Unternehmens maßgeblichen Vorschriften zu beachten (vgl. OVG Hamburg, Beschl. v. 20.06.2008 - 3 Bs 48/08 -, VRS 115, 225-237; OVG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 07.08.1996 - 13 A 1250/96 -, GewArch 1997, 118; Fielitz/Grätz, Kommentar zum PBefG, § 13 Rn. 9).
  • VG Aachen, 20.09.2011 - 2 K 1058/09
    § 1 Abs. 1 PBZugV lässt weiterhin eine an der Gesamtpersönlichkeit des Unternehmers orientierte Prognose zu, und Abs. 2 der Vorschrift führt zusätzliche - nicht abschließende - Fallgestaltungen auf, in denen eine Zuverlässigkeit zu verneinen ist, vgl. so bereits Oberverwaltungsgericht für das Land Nordhein-Westfalen (OVG NRW) zu der Vorgängervorschrift des § 1 der BerufszugangsVO vom 9. April 1991 - BGBl. S. 896 - im Beschluss vom 7. August 1996 - 13 A 1250/96 -, juris; Fielitz/Grätz, Personenbeförderungsgesetz, Stand: Dezember 2010, § 13 Rz. 8 ff. und § 1 PBZugV Rz. 2.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht