Rechtsprechung
   OLG Dresden, 05.11.2002 - 2 U 1433/02   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • riw-online.de(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Bestellung eines Nicht-EU-Ausländers zum Geschäftsführer einer GmbH

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    GmbHG § 6 Abs. 2
    Keine erhöhten persönlichen Anforderungen an die Bestellung eines Nicht-EU-Ausländers zum Geschäftsführer einer GmbH

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Bestellung eines Nicht-EU-Ausländers zum Geschäftsführer einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH); Beschränkung der persönlichen Anforderungen an den Geschäftsführer; Unwirksamkeit einer Bestellung wegen, infolge ausländischer Staatsangehörigkeit, nicht erfüllbarer gesetzlicher Pflichten als Geschäftsführer; Erforderlicher Schutz der betroffenen Verkehrskreise; Pflicht des Geschäftsführers zur Auswahl und Überwachung ; Erfüllung der Aufgaben mittels moderner Kommunikationsmittel vom Ausland aus

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Sonstiges

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Bestellung eines Nicht-EU-Ausländers zum GmbH-Geschäftsführer" von RA Mark T. Singer, original erschienen in: ZAP 2003, 457 - 458.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BB 2003, 622
  • GmbHR 2003, 537
  • NZG 2003, 628



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Celle, 02.05.2007 - 9 W 26/07

    GmbH: Anspruch auf Eintragung eines in Russland lebenden russischen

    Zwar weicht der Senat mit seiner Auffassung von der Entscheidung des OLG Dresden (GmbHR 2003, 537) ab.
  • OLG Stuttgart, 09.02.2005 - 8 W 164/04

    GmbH: Bestellung eines Ausländers zum Geschäftsführer

    Sie verweist insoweit vor allem auf die ihrer Auffassung nach zutreffende Entscheidung des OLG Dresden vom 5.11.02 (GmbHR 2003, 537).

    Die Erfüllung seiner Geschäftsführerpflichten sei bei entsprechender Organisation des Geschäftsbetriebs und bei den heutigen Kommunikationsmöglichkeiten über Telefon, E-Mail, Internet, Telefax oder Telex ausreichend gesichert (GmbHR 2003, 537).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht