Rechtsprechung
   OLG Frankfurt, 25.01.2005 - 11 U 8/04 (Kart)   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Art 11 BGBEG; § 15 Abs 3 GmbHG; § 15 Abs 4 GmbHG
    Vereinbarungstreuhand an einem GmbH-Geschäftsanteil: Begründung durch Beurkundung vor einem Schweizer Notar aus dem Kanton Basel

  • Judicialis

    Formerfordernis; Vereinbarungstreuhand; Treuhand; Schweiz; Notar; schweizer Notar

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Auslandsbeurkundung der Abtretung eines GmbH-Anteils durch Notar des Kantons Basel-Stadt

  • unalex.eu

    Art. 9 EVÜ
    Regelungsinhalt - Grundsätzliche Anknüpfungsregeln - Einzelfragen

  • Deutsches Notarinstitut

    GmbHG § 15 Abs. 3 und 4; EGBGB Art. 11
    Beurkundung einer Vereinbarungstreuhand über GmbH-Geschäftsanteile durch Schweizer Notar des Kantons Basel wirksam

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EGBGB Art. 11; GmbHG § 15 Abs. 3, 4
    Formerfordernis der notariellen Beurkundung für die Begründung einer Vereinbarungstreuhand bei Beurkundung durch schweizerischen Notar gewahrt

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Zahlungsverpflichtung auf Grund einer vertraglichen Vereinbarung; Formnichtigkeit der Vereinbarung ; Formwirksamkeit eines Konsortialvertrags und Treuhandvertrags; Vereinbarung einer Vollrechtstreuhand an GmbH - Geschäftsanteilen ; Formerfordernis der notariellen Beurkundung bei der Begründung einer Vereinbarungstreuhand; Folgen der Errichtung einer notariellen Urkunde vor einem Schweizer Notar unter Beachtung der Mindestanforderungen des Schweizerischen Bundesrechts ; Örtliche Zuständigkeit für die Beurkundung; Anforderungen an die Form beim Abschluss von Rechtsgeschäften im Ausland; Folgen einer Gleichwertigkeit der Urkundsperson und des Beurkundungsvorgangs mit einer notariellen Beurkundung nach deutschem Recht ; Vergleichbarkeit des Beurkundungsverfahrens in der Schweiz und in Deutschland; Begriff Gleichwertigkeit

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    GmbHG § 15 Abs. 3, 4; EGBGB Art. 11
    Zulässigkeit der Auslandsbeurkundung für Abtretung eines GmbH-Anteils durch Notar des Kantons Basel-Stadt

Sonstiges (2)

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des OLG Frankfurt/M. vom 25.01.2005, Az.: 11 U 8/04 (Auslandsbeurkundung für Abtretung eines GmbH-Anteils durch Notar)" von RA Dr. Martin Klein und RA Dr. Ingo Theusinger, original erschienen in: EWiR 2005, 727 - 728.

  • Jurion (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zur Entscheidung des OLG Frankfurt a.M. vom 25.01.2005, 11 U 8/04 (Auslandsbeurkundung einer Vereinbarungstreuhand über GmbH-Geschäftsanteile durch Schweizer Notar)" von RA Dr. Rüdiger Werner, original erschienen in: GmbHR 2005, 764 - 769.

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2005, 2069
  • GmbHR 2005, 764
  • NZG 2005, 820 (Ls.)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BGH, 17.12.2013 - II ZB 6/13  

    Handelsregisterverfahren: Zurückweisung einer von einem schweizer Notar

    Dies ist bei einem Notar mit Sitz in Basel/Schweiz nicht der Fall, dessen Gleichwertigkeit jedenfalls bis zum Inkrafttreten des MoMiG und der Reform des Schweizer Obligationenrechts von 2008 anerkannt war (BGH, Urteil vom 22. Mai 1989 - II ZR 211/88, ZIP 1989, 1052, 1054 f. für alle Schweizer Notare ohne Differenzierung nach Kantonen; OLG München, DB 1998, 125, 126; OLG Frankfurt, GmbHR 2005, 764, 766 f., OLG Düsseldorf, ZIP 2011, 564, 565).
  • KG, 24.01.2018 - 22 W 25/16  

    Wirksamkeit der Beurkundung der Gründung einer deutschen GmbH durch einen

    Das deutsche Beurkundungsrecht enthält keine Regelung über die örtliche Zuständigkeit für eine Beurkundung, so dass sich die Beteiligte grundsätzlich an einen beliebigen Notar zur Beurkundung ihres Gesellschaftsstatuts wenden konnte (vgl. auch OLG Frankfurt, Urteil vom 25.01.2015, 11 U 8/04, GmbHR 2005, 764, juris Rn. 76).

    Jedoch regelt das kantonale Recht nicht abschließend das Beurkundungswesen und die Pflichten der kantonalen Urkundspersonen (Schweizerisches Bundesgericht, BGE 99 II 159, S. 161, Erwägung 2; vgl. auch OLG Frankfurt, Urteil vom 25.01.2005, 11 U 8/04 (Kart), GmbHR 2005, 764, juris Rn. 81).

    Der durch das schweizerische Bundesrecht vorgegebene Beurkundungsbegriff und der deutsche Beurkundungsbegriff stimmen ebenso im Wesentlichen überein, wie der Zweck der notariellen Form in der Schweiz und der in Deutschland der notariellen Form beigemessene Zweck (so auch OLG Frankfurt, Urteil vom 25.01.2005, 11 U 8/04 (Kart), GmbHR 2005, 764, juris Rn. 80; OLG Düsseldorf, Beschluss vom 02.03.2011, NJW 2011, 1370, juris Rn. 17).

    Das schweizer Bundesrecht verlangt deshalb von der Urkundsperson, dass sie in der von ihr zu errichtenden Urkunde alle rechtserheblichen Tatsachen und rechtsgeschäftlichen Erklärungen feststellt, die für den materiell-rechtlichen Inhalt des zu beurkundenden Inhalt des zu beurkundenden Rechtsgeschäfts wesentlich sind (Schweizerisches Bundesgericht, BGE 99 II 159, S. 161, Erwägung 5; BGE 106 II 147, S. 148; vgl. so auch OLG München, Urteil vom 19.11.1997, 7 U 2511/97, GmbHR 1998, 46, juris Rn. 40; OLG Frankfurt, Urteil vom 25.01.2005, 11 U 8/04 (Kart), GmbHR 2005, 764, juris Rn. 81).

  • OLG Düsseldorf, 02.03.2011 - 3 Wx 236/10  

    Einreichung einer Gesellschafterliste durch einen in Basel residierenden

    Nach bisheriger ständiger höchstrichterlicher Rechtsprechung kann die Beurkundungsform des deutschen Rechts durch eine Auslandsbeurkundung dann erfüllt werden, wenn die ausländische Beurkundung der deutschen gleichwertig ist (grundlegend BGH, NJW 1981, 1160 ff.; bestätigend BGH, NJW-RR 1989, 1259 ff.; Senat BJW 1990, 2200 ff.; OLG Frankfurt, GmbHR 2005, 764 ff.; zustimmend MünchKomm/Spellenberg, BGB, 5. Aufl., Art. 11 EGBGB, Rdnr. 87 ff.; Palandt/Thorn, BGB, Art. 11 EGBGB, Rdnr. 10).
  • LG Frankfurt/Main, 07.10.2009 - 13 O 46/09  

    Zur Formwirksamkeit der Beurkundung einer GmbH-Geschäftsanteilsabtretung in der

    Nach BGH (Beschluss vom 16.02.1981 - II ZB 8/80, veröffentlicht z.B. in NJW 1981, 1160 für eine Beurkundung vor einem Züricher Notar) und nach OLG Frankfurt am Main (Urteil vom 25.01.2005, 11 U 8/04 [Kart], veröffentlicht z.B. in BeckRS 2005 02597 für eine Beurkundung vor einem Baseler Notar - wie hier -) genügt zur Abtretung von Geschäftsanteilen einer GmbH als nicht statusrelevantem Geschäft die notarielle Beurkundung durch einen Notar in Basel.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht