Weitere Entscheidung unten: BFH, 12.10.1995

Rechtsprechung
   BFH, 25.10.1995 - I R 9/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,136
BFH, 25.10.1995 - I R 9/95 (https://dejure.org/1995,136)
BFH, Entscheidung vom 25.10.1995 - I R 9/95 (https://dejure.org/1995,136)
BFH, Entscheidung vom 25. Januar 1995 - I R 9/95 (https://dejure.org/1995,136)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,136) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Kurzfassungen/Presse

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    § 8 Abs. 3 Satz 2 KStG 1977
    Körperschaftsteuer; verdeckte Gewinnausschüttung bei Rohgewinntantiemevereinbarung

Sonstiges

  • nwb.de (Verfahrensmitteilung)

    KStG § 8 Abs 3 S 2 J: 1977
    Angemessenheit; Gesellschaftergeschäftsführer; Tantieme; Verdeckte Gewinnausschüttung

Hinweis zu den Links:
Zu grauen Einträgen liegen derzeit keine weiteren Informationen vor. Sie können diese Links aber nutzen, um die Einträge beispielsweise in Ihre Merkliste aufzunehmen.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 179, 270
  • NJW 1996, 2055
  • BB 1996, 465
  • DB 1996, 555
  • BStBl II 1997, 703
  • HFR 1996, 343
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (77)

  • BFH, 26.01.1999 - I B 119/98

    VGA bei Gewinntantieme

    Das Senatsurteil vom 25. Oktober 1995 I R 9/95 (BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703) steht dem nicht entgegen.

    Vorangegangen ist das Urteil des erkennenden Senats vom 25. Oktober 1995 I R 9/95 (BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703).

    In seinem Urteil in BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703 hat der Senat solche Rohgewinntantiemen von Umsatztantiemen abgegrenzt und sie grundsätzlich als betrieblich anerkannt, er hat im Streitfall jedoch noch Aufklärungsbedarf gesehen (betreffend die Bemessungsgrundlagen, die Kostenstruktur der Klägerin, die Angemessenheit).

    Zwar habe der erkennende Senat in seinem Urteil in BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703 keinen Anstoß daran genommen, daß vorliegend sog. Nur-Tantiemen vereinbart worden seien.

    a) Das FG ist insoweit nicht von dem Senatsurteil in BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703 abgewichen (§ 115 Abs. 2 Nr. 2 der Finanzgerichtsordnung --FGO--).

    Wie der Senat in seinem Urteil in BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703 entschieden hat, kann eine Rohgewinntantieme auch unter dem Gesichtspunkt des auf diese Weise anzustellenden Fremdvergleichs schon dem Grunde nach nicht anzuerkennen sein.

    b) Findet das Senatsurteil in BFHE 176, 523, BStBl II 1995, 549 aber auf Rohgewinntantiemen Anwendung und liegt insoweit keine Abweichung von dem Urteil in BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703 vor, erweist es sich nicht als grundsätzlich bedeutsam (vgl. § 115 Abs. 2 Nr. 1 FGO), daß die Aufteilung zwischen festen und variablen Gehaltsbestandteilen bei einer derartigen Tantieme in gleicher Weise vorzunehmen ist wie bei einer reinen Gewinntantieme.

  • BFH, 28.06.2002 - IX R 68/99

    Mietvertrag zwischen nahen Angehörigen

    Bei Dauerschuldverhältnissen kann für die Auslegung ursprünglich unklarer Vereinbarungen außerdem die spätere tatsächliche Übung der Parteien herangezogen werden (vgl. BFH-Urteil vom 25. Oktober 1995 I R 9/95, BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703).
  • BFH, 13.07.1999 - VIII R 29/97

    Rechtsformunwirksame Verträge zwischen nahen Angehörigen

    Hier zielt nach der Rechtsprechung des BFH dann, wenn eine tatsächlich getroffene Entgeltsvereinbarung nicht bereits dem Grunde nach unüblich ist, der Fremdvergleichsmaßstab auf die Ermittlung des unangemessenen Teils des Entgelts (vgl. BFH-Urteile vom 25. Oktober 1995 I R 9/95, BFHE 179, 270, BStBl II 1997, 703; vom 29. Mai 1996 I R 70/95, BFH/NV 1997, 65).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Rechtsprechung
   BFH, 12.10.1995 - I R 27/95   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1995,1896
BFH, 12.10.1995 - I R 27/95 (https://dejure.org/1995,1896)
BFH, Entscheidung vom 12.10.1995 - I R 27/95 (https://dejure.org/1995,1896)
BFH, Entscheidung vom 12. Januar 1995 - I R 27/95 (https://dejure.org/1995,1896)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1995,1896) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Leitsatz)

    Gewinnausschüttung - Gewinntantieme - Gewinnausschüttung

  • datenbank.nwb.de (Kurzinformation)

    §§ 8 Abs. 3 Satz 2, 27 Abs. 3 Satz 2 KStG 1977
    Körperschaftsteuer; verdeckte Gewinnausschüttung in Form einer Gewinntantieme

Papierfundstellen

  • BFHE 179, 88
  • NJW 1996, 2054
  • BB 1996, 150
  • BB 1996, 250
  • DB 1996, 307
  • BStBl II 2002, 367
  • HFR 1996, 343
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 28.01.2004 - I R 21/03

    VGA bei Invaliditätszusage

    Im Einzelnen nimmt der Senat auf seine einschlägige Rechtsprechung Bezug, auf die er, um Wiederholungen zu vermeiden, verweist (vgl. Urteile vom 29. Juni 1994 I R 137/93, BFHE 175, 347, BStBl II 2002, 366; vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88, BStBl II 2002, 367; in BFH/NV 2003, 347, m.w.N.).
  • BFH, 28.11.2001 - I R 44/00

    Gesellschafter-Geschäftsführer; Angemessenheit der Geschäftsführergehälter

    Ihnen kann daher die steuerliche Anerkennung nicht abgesprochen werden, soweit sie hinsichtlich einzelner Gehaltszahlungen dem Fremdvergleich entsprechen (BFH-Urteile vom 5. Oktober 1994 I R 50/94, BFHE 176, 523, BStBl II 1995, 549; vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88).
  • BFH, 04.09.2002 - I R 48/01

    Pensionszusage; vGA

    Die gebotene außerbilanzielle Gewinnkorrektur kann jedoch nicht darin bestehen, dass in den Vorjahren erfolgte vGA bei der Veranlagung für das Streitjahr nachträglich berücksichtigt werden (Senatsurteil vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88, BStBl II 2002, 367).
  • BFH, 01.10.1997 - X B 89/96
    a) Die Kläger machen zwar geltend, das FG sei von den BFH-Urteilen vom 5. Oktober 1994 I R 50/94 (BFHE 176, 523 " BStBl II 1995, 549) und vom 12. Oktober 1995 I R 27/95 (BFHE 179, 88 , BFH/NV 1996, R 44, 45) abgewichen.

    Auch betreffen die von den Klägern angezogenen BFH-Urteile in BFHE 176, 523 , BStBl II 1995, 549 und in BFHE 179, 88 , BFH/NV 1996, R 44, 45 insoweit andere Sachverhalte, als es dort um die Annahme einer (partiellen) verdeckten Gewinnausschüttung bei Vereinbarung unangemessen hoher Gewinntantiemen mit Gesellschafter-Geschäftsführern einer Kapitalgesellschaft geht und nicht - wie im vorliegenden Fall - um umsatzabhängige Tantiemen (zu den strengeren Anforderungen bei Umsatztantiemen für Gesellschafter-Geschäftsführer einer Kapitalgesellschaft vgl. BFH-Entscheidungen vom 19. Mai 1993 I R 83/921 BFH/NV 1994, 124; vom 30. August 1995 I B 114/94, BFH/NV 1996, 265; vom 20. September 1995 I R 130/94, BFH/NV 1996, 508; vom 28. September 1995 I B 201/94, BFH/NV 1996, 365, und vom 26. Oktober 1995 I B 50/95, BFH/NV 1996, 438).

  • BFH, 20.01.1999 - I R 32/98

    VGA bei Kaufpreisraten

    a) Wie der Senat wiederholt entschieden hat, liegt bei überhöhten Zahlungen oder Zahlungsverpflichtungen der Kapitalgesellschaft eine (verdeckte) Ausschüttung nur insoweit vor, als der Betrag einer angemessenen Gegenleistung überschritten wird (BFH-Urteile vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88, BFH/NV 1996 R 44; vom 5. Oktober 1994 I R 50/94, BFHE 176, 523, BStBl II 1995, 549).
  • BFH, 12.03.2014 - I B 56/13

    Bilanzberichtigung und verdeckte Gewinnausschüttung

    Die Klägerin hat insoweit außer Acht gelassen, dass das Schleswig-Holsteinische FG in seinem Urteil --bezogen auf den von ihm zu entscheidenden Fall-- von einer zivilrechtlich entstandenen Verpflichtung aus einem Beratervertrag und, hierauf aufbauend, nur für diesen Sachverhalt von dem Vorrang der Gewinnkorrektur mittels einer verdeckten Gewinnausschüttung gegenüber den Grundsätzen der Bilanzberichtigung ausgegangen ist (vgl. insoweit auch Senatsurteile vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88, BStBl II 2002, 367; vom 21. August 2007 I R 74/06, BFHE 218, 487, BStBl II 2008, 277), während das dem anhängigen Beschwerdeverfahren zugrunde liegende Urteil des Niedersächsischen FG auf der Beurteilung fußt, dass gegenüber der Klägerin keine Honoraransprüche aus der Vereinbarung vom 4. Juni 2001 entstanden sind.
  • FG München, 21.02.2000 - 7 K 126/99

    Steuerliche Anerkennung einer nur teilweise durchgeführten Gehaltsvereinbarung

    Auch dort führt die Feststellung der Unangemessenheit nur zur Umqualifizierung des als unangemessen anzusehenden Teils einer Gehaltszahlung in eine verdeckte Gewinnausschüttung (BFH-Urteil vom 12. Oktober 1995 I R 27/95, BFHE 179, 88 ).
  • FG Niedersachsen, 14.05.1996 - VI 632/92
    Zwar hat der BFH mit Urteil vom 12. Oktober 1995 I R 27/95 , Der Betrieb 1996, 307 entschieden, daß Raum für die teilweise Anerkennung einer Tantieme ist, soweit eine Tantieme der Höhe nach als angemessen anzusehen ist, diese Entscheidung ist jedoch hinsichtlich der Beurteilung einer gewinnabhängigen Tantieme ergangen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht