Rechtsprechung
   BFH, 22.09.2005 - IX R 13/04   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • Judicialis

    Bindungswirkung einer Bescheinigung der Gemeindebehörde nach § 7h Abs. 2 EStG

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG 1990 § 7h Abs. 2; BauGB § 177
    Bescheinigng der Gemeinde nach § 7h EStG ist Grundlagenbescheid

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    EStG (1990) § 7h Abs. 2; BauGB § 177
    Bindungswirkung einer Bescheinigung der Gemeindebehörde nach § 7h Abs. 2 EStG

  • datenbank.nwb.de
  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Grundlagenbescheid

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (5)

  • IWW (Kurzinformation)

    Sonderabschreibung für Baumaßnahmen an Gebäuden in Sanierungsgebieten

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Gemeindebescheinigungen in Sanierungsgebieten

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Gemeindebescheinigungen in Sanierungsgebieten

  • Entscheidungssammlung Denkmalrecht PDF, S. 479 (Leitsatz)

    Teil einer Urteilssammlung im PDF-Format

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Gemeindliche Bescheinigung über Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen in Sanierungsgebieten bindend für den Fiskus

Besprechungen u.ä.

  • IWW (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Immobilien - Sonderabschreibung für Baumaßnahmen an Gebäuden in Sanierungsgebieten

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 215, 158
  • BB 2006, 2570 (Ls.)
  • DB 2006, 2497
  • BStBl II 2007, 373
  • HFR 2007, 17



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)  

  • BFH, 17.04.2018 - IX R 27/17  

    Bindungswirkung einer rechtswidrigen Bescheinigung (§ 7h Abs. 2 EStG)

    Die Bescheinigung ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung des § 7h EStG und Grundlagenbescheid i.S. des § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der Abgabenordnung (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373; vom 6. Mai 2014 IX R 15/13, BFHE 246, 61, BStBl II 2015, 581; IX R 16/13, BFH/NV 2014, 1729, und IX R 17/13, BFH/NV 2014, 1731, sowie vom 22. Oktober 2014 X R 15/13, BFHE 247, 562, BStBl II 2015, 367, Anschluss an die Rechtsprechung des IX. Senats; BFH-Beschluss vom 6. Oktober 2016 IX B 81/16, BFHE 254, 514, BStBl II 2017, 196; BFH-Urteil vom 6. Dezember 2016 IX R 17/15, BFHE 256, 301, BStBl II 2017, 523).

    Ohnehin ist die Gemeindebehörde nicht zur Unterscheidung zwischen Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen i.S. des § 7h Abs. 1 Satz 1 EStG und solchen i.S. des § 7h Abs. 1 Satz 2 EStG verpflichtet (BFH-Urteil in BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, unter II.1.b).

  • BFH, 22.10.2014 - X R 15/13  

    Bindungswirkung einer Bescheinigung gemäß § 7h Abs. 2 EStG

    Die Bescheinigung ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung des § 7h EStG und Grundlagenbescheid i.S. des § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Nr. 1 der Abgabenordnung (BFH-Urteil vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, m.w.N.).

    Vertritt das FA eine von der bescheinigenden Gemeinde abweichende Auffassung und hält es den Grundlagenbescheid für rechtswidrig, so hat es nur die Möglichkeit, bei der Gemeinde darauf hinzuwirken, dass sie ihre Bescheinigung zurücknimmt oder ändert (vgl. dazu auch BFH-Urteil vom 17. Dezember 1996 IX R 91/94, BFHE 182, 175, BStBl II 1997, 398) und ist nach Remonstration auf den Verwaltungsrechtsweg verwiesen (vgl. zu dem Vorstehenden BFH-Urteile vom 21. August 2001 IX R 20/99, BFHE 196, 191, BStBl II 2003, 910; in BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, und jüngst vom 6. Mai 2014 IX R 15/13, BFHE 246, 61; IX R 16/13, BFH/NV 2014, 1729, und IX R 17/13, BFH/NV 2014, 1731).

    Zwar kann in der Bescheinigung auf eine Unterscheidung zwischen Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen i.S. des § 7h Abs. 1 Satz 1 EStG und solchen i.S. des § 7h Abs. 1 Satz 2 EStG verzichtet werden (so BFH-Urteil in BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, unter II.1.b).

  • BFH, 02.09.2008 - X R 7/07  

    Umfang der Bindungswirkung einer Bescheinigung nach § 7h Abs. 2 EStG - keine

    Enthält die Bescheinigung der zuständigen Gemeindebehörde nach § 7h Abs. 2 EStG den Hinweis, die Bescheinigung sei nicht alleinige Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Steuervergünstigung, obliegt die Prüfung der Voraussetzungen des Fördertatbestandes (insbesondere die Prüfung der steuerrechtlichen Zuordnung der Aufwendungen) der Finanzbehörde (Abgrenzung zu den BFH-Urteilen vom 13. September 2001 IX R 62/98, BFHE 196, 550, BStBl II 2003, 912, und vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373).

    Es kann dahinstehen, ob sich dessen Bindungswirkung auf alle in § 7h Abs. 1 EStG benannten Tatbestandsmerkmale beziehen kann, also nicht nur auf die Feststellung, ob das Gebäude in einem Sanierungsgebiet gelegen ist und Zuschüsse aus Sanierungs- und Entwicklungsfördermitteln gewährt worden sind, sondern auch ob Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen i.S. des § 177 BauGB durchgeführt worden sind (bejahend BFH-Urteile vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, und vom 4. Mai 2004 XI R 38/01, BFHE 207, 100, BStBl II 2005, 171; offen insoweit Senatsurteil in BFHE 205, 87, BStBl II 2004, 711, zur Bindungswirkung der Bescheinigung nach § 7i EStG).

  • BFH, 06.12.2016 - IX R 17/15  

    Bindungswirkung einer Bescheinigung gemäß § 7h Abs. 2 EStG mit

    Die Bescheinigung ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung des § 7h EStG und Grundlagenbescheid i.S. des § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der Abgabenordnung --AO-- (Urteile des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373; vom 6. Mai 2014 IX R 15/13, BFHE 246, 61, BStBl II 2015, 581; IX R 16/13, BFH/NV 2014, 1729, und IX R 17/13, BFH/NV 2014, 1731, sowie vom 22. Oktober 2014 X R 15/13, BFHE 247, 562, BStBl II 2015, 367, Anschluss an die Rechtsprechung des IX. Senats; ausführlich zuletzt BFH-Beschluss vom 6. Oktober 2016 IX B 81/16, BFHE 254, 514, m.w.N.).
  • BFH, 14.05.2014 - X R 7/12  

    Berücksichtigung von Sanierungsaufwendungen beim Erlass eines Folgebescheides vor

    Die gemäß § 10f Abs. 1 i.V.m. § 7i EStG gesetzlich vorgeschriebene Bescheinigung der zuständigen Denkmalbehörde sei unter Berücksichtigung des Urteils des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 22. September 2005 IX R 13/04 (BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373) eine materiell-rechtliche Voraussetzung für die Gewährung der Steuervergünstigung.
  • FG Sachsen, 07.02.2007 - 6 K 2076/06  

    Bindungswirkung einer denkmalschutzrechtlichen Feststellung der Gemeindebehörde

    Dies habe auch der BFH in dem Urteil vom 22. September 2005 IX R 13/04 (BFH/NV 2006, 284) so gesehen.

    Die Kläger könnten sich nicht auf die Entscheidung des BFH in BFH/NV 2006, 284 berufen, weil dort die Bescheinigung keine solche Einschränkung enthalten habe.

    Vertritt die Finanzbehörde eine von der Gemeindebehörde abweichende Auffassung, so hat sie nur die Möglichkeit, bei der Gemeinde darauf hinzuwirken, dass diese gegebenenfalls ihre Bescheinigung zurücknimmt oder ändert, und ist nach erfolgloser Remonstration auf den Verwaltungsrechtsweg verwiesen (vgl. BFH-Urteile vom 22. September 2005 in BFH/NV 2006, 284; vom 4. Mai 2004 XI R 38/01, BFHE 207, 100, BStBl II 2005, 171 zur insoweit entsprechenden Frage bei § 82g Satz 1 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung).

    c) Die knappen, den Gesetzeswortlaut aufgreifenden Angaben der Gemeindebehörde zum Vorliegen von Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen in der Bescheinigung sind ausreichend (vgl. dazu BFH-Urteil vom 22. September 2005 in BFH/NV 2006, 284).

  • BFH, 06.10.2016 - IX B 81/16  

    Aussetzung des Verfahrens - Bescheinigung über Modernisierungs- und

    d) Für das weitere, noch nicht abgeschlossene Verfahren in der Hauptsache weist der erkennende Senat, dem nach dem Geschäftsverteilungsplan des BFH die ausschließliche Zuständigkeit für Rechtsstreitigkeiten über die maßgebliche Vorschrift zufällt, darauf hin, dass nach seiner langjährigen und ständigen Rechtsprechung die zuständige Gemeindebehörde mit der Bescheinigung nach § 7h Abs. 2 EStG für die Finanzbehörden bindend über die in Abs. 1 der Vorschrift genannten Tatbestandsmerkmale entscheidet (s. BFH-Urteile vom 21. August 2001 IX R 20/99, BFHE 196, 191, BStBl II 2003, 910; vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373; vom 6. Mai 2014 IX R 15/13, BFHE 246, 61, BStBl II 2015, 581; IX R 16/13, BFH/NV 2014, 1729; IX R 17/13, BFH/NV 2014, 1731; s. ferner BFH-Urteil vom 17. Dezember 1996 IX R 91/94, BFHE 182, 175, BStBl II 1997, 398, zur Vorgängervorschrift des § 82g Abs. 1 Satz 3 der Einkommensteuer-Durchführungsverordnung 1986).

    Nach diesen Grundsätzen prüft allein die Gemeinde, ob Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen i.S. des § 177 BauGB durchgeführt wurden; nach den Wertungen des Baugesetzbuchs muss entschieden werden, wie die Begriffe "Modernisierung" und "Instandsetzung" zu verstehen sind und ob darunter auch ein Neubau in bautechnischem Sinne zu subsumieren ist (s. nur BFH-Urteil in BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373).

  • BFH, 06.05.2014 - IX R 15/13  

    Objektbezogenheit der Bescheinigung i. S. des § 7h Abs. 2 Satz 1 EStG

    Die Bescheinigung ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung des § 7h EStG (Urteil des Bundesfinanzhofs --BFH-- vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, mit zahlreichen Nachweisen) und Grundlagenbescheid i.S. des § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Nr. 1 AO (BFH-Urteil in BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373, m.w.N.).
  • FG Hessen, 17.12.2007 - 1 K 3187/07  

    Begünstigte Herstellungskosten nach § 10f EStG - Ausmaß der Bindungswirkung der

    Da der IX. Senat des BFH sowohl in der vom Kläger zitierten Entscheidung IX R 62/98 vom 13. September 2003 als auch in der Entscheidung vom 22. September 2005 IX R 13/04, BStBl II 2007, 373, unter Aufhebung der Entscheidung des Finanzgerichtes des Saarlandes vom 13. November 2003 2 K 217/99 a.a.O., die Bindungswirkung der Bescheinigung der Denkmalbehörde anders beurteilt als der erkennende Senat und anders beurteilt als der X. Senat des BFH (vgl. Urteil des X. Senates des BFH vom 14. Januar 2004 X R 19/02 a.a.O. sowie Urteilsanmerkung hierzu von Bergkemper, juris-Praxisreport Steuerrecht 13/2004 Anm. 2 und Schreiben des Bundesministers der Finanzen vom 16. Mai 2007 BStBl I 475) ist auf der Grundlage des § 115 Abs. 2 Finanzgerichtsordnung (FGO) die Revision zuzulassen.
  • FG Sachsen-Anhalt, 31.08.2011 - 3 K 80/11  

    Abzug erhöhter Absetzungen nach § 7h EStG nur bei Vorliegen einer Bescheinigung

    aa) Die Bescheinigung ist materiell-rechtliche Abzugsvoraussetzung für die Begünstigung des § 7h EStG (Siebenhüter in Herrmann/Heuer/Raupach, Einkommensteuer- und Körperschaftsteuergesetz, § 7h EStG Anm. 21; Blümich/Erhard, Einkommensteuergesetz, Körperschaftsteuergesetz, Gewerbesteuergesetz, Kommentar, § 7h EStG Rz. 41; Schmidt/Drenseck, Einkommensteuergesetz, 24. Aufl., § 7h Rz. 5; FG Baden-Württemberg, Urteil vom 26. Juni 1996 5 K 269/95, EFG 1996, 1209) und Grundlagenbescheid i.S. des § 171 Abs. 10, § 175 Abs. 1 Nr. 1 der Abgabenordnung - AO - (BFH-Urteile vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373; vom 4. Mai 2004 XI R 38/01, BFHE 207, 100, BStBl II 2005, 171, und vom 21. August 2001 IX R 20/99, BFHE 196, 191, BStBl II 2003, 910; Tipke/Kruse, Abgabenordnung, Finanzgerichtsordnung, § 171 AO Tz. 94, m.w.N.; a.A. Bergan/Martin, Deutsches Steuerrecht - DStR - 2005, 1305).

    Denn mangels eigener Sachkunde ist es den Finanzbehörden nicht möglich zu überprüfen, ob Maßnahmen i.S. des § 7h Abs. 1 EStG durchgeführt worden sind (BFH-Urteil vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373).

    35 Die Bindungswirkung der Bescheinigung erstreckt sich auf die in § 7h Abs. 1 EStG benannten Tatbestandsmerkmale und ob Zuschüsse aus Sanierungs- oder Entwicklungsfördermitteln gewährt worden sind (BFH-Urteil vom 22. September 2005 IX R 13/04, BFHE 215, 158, BStBl II 2007, 373).

  • VG Freiburg, 21.06.2007 - 4 K 374/06  

    Teilweise Rücknahme einer Bescheinigung für Steuervergünstigungen von

  • FG Sachsen-Anhalt, 27.02.2013 - 3 K 1620/09  

    Keine erhöhte Absetzung nach § 7h EStG für die in einem bisher nicht ausgebauten

  • BFH, 06.05.2014 - IX R 16/13  

    Objektbezogenheit der Bescheinigung i. S. des § 7h Abs. 2 Satz 1 EStG

  • FG Hessen, 12.12.2011 - 8 K 1754/08  

    Keine Bindungswirkung der gemeindlichen Bescheinigung für Steuerbegünstigung nach

  • BFH, 06.05.2014 - IX R 17/13  

    Objektbezogenheit der Bescheinigung i. S. des § 7h Abs. 2 Satz 1 EStG

  • VGH Baden-Württemberg, 25.06.2010 - 3 S 2856/08  

    Rücknahme einer Bescheinigung für die Inanspruchnahme von Steuervergünstigungen

  • FG Nürnberg, 26.09.2012 - 3 K 723/12  

    Freibetrag im Lohnsteuerabzugsverfahren: Schätzung des Sanierungsaufwands für ein

  • FG Berlin-Brandenburg, 17.11.2010 - 2 K 3060/06  

    Steuerbegünstigung für Altbausanierung nicht für Neuausbauten

  • FG Baden-Württemberg, 09.02.2006 - 3 K 307/02  

    Höhe der Steuerbegünstigung nach § 10f EStG bei einem von einer Denkmalstiftung

  • FG Sachsen-Anhalt, 27.02.2013 - 3 K 1184/08  

    (Dachgeschossausbau eines in einem Sanierungsgebiet belegenen ehemaligen

  • FG Köln, 25.02.2016 - 11 K 1423/14  

    Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von erhöhten Absetzungen im Sinne des §

  • FG Sachsen-Anhalt, 27.02.2013 - 3 K 1183/08  

    Dachgeschossausbau eines in einem Sanierungsgebiet belegenen ehemaligen

  • FG Sachsen, 22.02.2012 - 2 K 42/12  

    Ansatz eines geschätzten Steuerabzugsbetrags für eine eigengenutzte Wohnung in

  • FG Baden-Württemberg, 29.07.2010 - 2 K 5606/08  

    Umfang der Bindungswirkung einer Bescheinigung nach § 7 h Abs. 2 EStG bei

  • FG Sachsen, 30.06.2015 - 8 V 1125/13  

    Aussetzung der Vollziehung von Einkommensteuerbescheiden bis zum Abschluss des

  • FG Sachsen, 05.06.2012 - 1 V 262/12  

    Berücksichtigung von Aufwendungen für Baudenkmale nach den §§ 7i, 10f EStG im

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht