Rechtsprechung
   BFH, 13.07.2006 - IV R 67/04   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    EStG 1997 § 15a Abs. 1 Satz 2, Abs. 3, § 52 Abs. 19 Satz 2 Nr. 4 Buchst. a, Satz 3 Nr. 3 Buchst. b (heute § 52 Abs. 33)

  • IWW
  • Simons & Moll-Simons

    EStG 1997 § 15a Abs. 1 Satz 2, Abs. 3, § 52 Abs. 19 Satz 2 Nr. 4 Buchst. a, Satz 3 Nr. 3 Buchst. b (heute § 52 Abs. 33)

  • Judicialis

    Gewinnzurechnung nach § 15a Abs. 3 EStG, Gesetzlicher Beteiligtenwechsel, Klagebefugnis und Beiladung bei Verfahren über die Feststellung eines verrechenbaren Verlusts nach § 15a Abs. 4 EStG

  • nwb

    EStG 1997 § 15a Abs. 1 Satz 2, Abs. 3, § 52 Abs. 19 Satz 2 Nr. 4 Buchst. a EStG 1997 Satz 3 Nr. 3 Buchst. b (heute § 52 Abs. 33)
    Gewinnzurechnung nach § 15a Abs. 3 EStG bei Schifffahrtsunternehmen

  • Deutsches Notarinstitut

    EStG 1997 § 15a Abs. 1 Satz 2, Abs. 3, § 52 Abs. 19 Satz 2 Nr. 4 Buchst. a, Satz 3 Nr. 3 Buchst. b (heute § 52 Abs. 33)
    Anwendung des § 15a EStG bei Einlageminderung

  • RA Kotz

    Verluste: Anwendbarkeit des § 15a EStG - Einlageminderung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Gewinnzurechnung nach § 15a Abs. 3 EStG; Gesetzlicher Beteiligtenwechsel; Klagebefugnis und Beiladung bei Verfahren über die Feststellung eines verrechenbaren Verlusts nach § 15a Abs.4 EStG

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Entnahme und Verlustbeschränkung

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Entnahme und Verlustbeschränkung

  • Jurion (Leitsatz)

    Beschränkung der Anwendbarkeit des § 15a Einkommensteuergesetz (EStG) auf die geleistete Einlage um das Eineinviertelfache übersteigender Verluste; Gesetzlicher Beteiligtenwechsel bei der organisationsrechtlichen Übertragung von Zuständigkeiten auf gesetzlicher Grundlage; Möglichkeit der fiktiven Erhöhung der Einlageminderung

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Gewinnhinzurechnung für Entnahmen von haftungsbeschränkten Gesellschaftern einer PersG im Falle von Sonder-AfA für Seeschifffahrt

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 214, 337
  • BB 2006, 2459
  • DB 2006, 2437
  • BStBl II 2006, 878
  • HFR 2007, 23



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BFH, 06.03.2008 - IV R 35/07  

    Entnahme in Höhe eines zusätzlich zur Haftsumme gezahlten Agios führt bei

    Die Klägerin ist gemäß § 48 Abs. 1 Nr. 1 FGO klagebefugt; denn das FA hat in dem angefochtenen Bescheid die Feststellung der verrechenbaren Verluste mit der gesonderten und einheitlichen Feststellung des Gewinns der Gesellschaft nach § 15a Abs. 4 Sätze 5 und 6 EStG verbunden (vgl. Senatsurteil vom 13. Juli 2006 IV R 67/04, BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, m.w.N.).

    aa) Demgemäß hat der Senat in seinem Urteil in BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, unter II.3.b der Gründe darauf hingewiesen, dass bei den Kommanditisten, die ins Handelsregister eingetragen sind, eine Zurechnung entnommener Agiobeträge nach § 15a Abs. 3 EStG entfällt.

    Der Senat hält an der im Urteil in BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, unter II.3.b der Gründe geäußerten Auffassung fest.

  • BFH, 06.03.2008 - IV R 15/06  

    Entnahme in Höhe eines zusätzlich zur Haftsumme gezahlten Aufgeldes führt bei

    Die Klägerin ist gemäß § 48 Abs. 1 Nr. 1 FGO klagebefugt; denn das FA hat in dem angefochtenen Bescheid die Feststellung der verrechenbaren Verluste mit der gesonderten und einheitlichen Feststellung des Gewinns der Gesellschaft nach § 15a Abs. 4 Sätze 5 und 6 EStG verbunden (vgl. Senatsurteil vom 13. Juli 2006 IV R 67/04, BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, m.w.N.).

    aa) Demgemäß hat der Senat in seinem Urteil in BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, unter II.3.b der Gründe darauf hingewiesen, dass bei den Kommanditisten, die ins Handelsregister eingetragen sind, eine Zurechnung entnommener Agiobeträge nach § 15a Abs. 3 EStG entfällt.

    Der Senat hält an der im Urteil in BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878, unter II.3.b der Gründe geäußerten Auffassung fest.

  • BFH, 31.05.2012 - IV R 14/09  

    Reihenfolge der Verrechnung verrechenbarer Verluste im Zeitraum der

    Die Kommanditisten, um deren verrechenbare Verluste es geht, sind in einem solchen Fall jedoch notwendig beizuladen (§ 60 Abs. 3 i.V.m. § 48 Abs. 1 Nr. 5 FGO; z.B. BFH-Urteil vom 13. Juli 2006 IV R 67/04, BFHE 214, 337, BStBl II 2006, 878).
  • FG Hamburg, 25.05.2007 - 6 K 426/03  

    Bedeutung eines zusätzlich zur Einlage des Kommanditisten geleisteten Aufgelds

    Die Klägerin ist gemäß § 48 Abs. 1 Nr. 1 FGO klagebefugt; denn der Beklagte hat in dem angefochtenen Bescheid die Feststellung der verrechenbaren Verluste mit der gesonderten und einheitlichen Feststellung des Gewinns der Gesellschaft nach § 15a Abs. 4 Satz 5 und 6 EStG verbunden (vgl. BFH-Urteil vom 13. Juli 2006, IV R 67/04, BStBl II 2006, 878, mit weiteren Nachweisen).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht