Rechtsprechung
   BGH, 16.03.2016 - 2 StR 346/15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,7923
BGH, 16.03.2016 - 2 StR 346/15 (https://dejure.org/2016,7923)
BGH, Entscheidung vom 16.03.2016 - 2 StR 346/15 (https://dejure.org/2016,7923)
BGH, Entscheidung vom 16. März 2016 - 2 StR 346/15 (https://dejure.org/2016,7923)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,7923) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Wolters Kluwer

    Täuschung über Einkommens- und Vermögensverhältnisse vor Abschluss einer Reservierungsvereinbarung gegenüber einem Makler bzgl. eines Grundstückskaufs; Revisionsgerichtliche Nachprüfung einer Verurteilung der Angeklagten wegen täterschaftlichen versuchten Betrugs; ...

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Täuschung über Einkommens- und Vermögensverhältnisse vor Abschluss einer Reservierungsvereinbarung gegenüber einem Makler bzgl. eines Grundstückskaufs; Revisionsgerichtliche Nachprüfung einer Verurteilung der Angeklagten wegen täterschaftlichen versuchten Betrugs; ...

  • rechtsportal.de

    StPO § 154a; StPO § 354 Abs. 3
    Täuschung über Einkommens- und Vermögensverhältnisse vor Abschluss einer Reservierungsvereinbarung gegenüber einem Makler bzgl. eines Grundstückskaufs; Revisionsgerichtliche Nachprüfung einer Verurteilung der Angeklagten wegen täterschaftlichen versuchten Betrugs; ...

  • datenbank.nwb.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Mittäter - und die nur untergeordnete Tätigkeit

Papierfundstellen

  • HRRS 2016 Nr. 436
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG Detmold, 17.06.2016 - 4 Ks 9/15

    Beihilfe zum Mord in 170.000 tateinheitlich zusammentreffenden Fällen durch eine

    Wesentliche Anhaltspunkte können der Grad des eigenen Interesses am Taterfolg, der Umfang der Tatbeteiligung und die Tatherrschaft oder wenigstens der Wille zur Tatherrschaft sein, so dass die Durchführung und der Ausgang der Tat maßgeblich auch vom Willen des Beteiligten abhängen [st. Rspr., BGH, Urteil vom 16. März 2016 - 2 StR 346/15 m. w. N.].
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht