Weitere Entscheidung unten: BFH, 24.06.1962

Rechtsprechung
   BFH, 24.07.1962 - I 275/60 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1962,682
BFH, 24.07.1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,682)
BFH, Entscheidung vom 24.07.1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,682)
BFH, Entscheidung vom 24. Juli 1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,682)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1962,682) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

  • Wolters Kluwer

    Steuerliche Anerkennung von Sammelwertberichtigungen bei Kreditinstituten - Bedeutung des allgemeinen Geschäftsrisikos bei der Bemessung des Teilwertes - Gerichtliche Überprüfbarkeit der von der Finanzverwaltung zur Vereinfachung der Veranlagung aufgestellten Richtsätze ...

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig, Leitsatz frei)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • BFHE 75, 473
  • DB 1962, 1425
  • BStBl III 1962, 440
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (8)

  • BFH, 07.05.1998 - IV R 24/97

    Kommanditgesellschaft - Regelung des Wareneinkaufs - Einziehung der

    Mit Rücksicht auf die Schwierigkeiten, die sich daraus ergeben, daß es sich bei dem Ausfallwagnis um einen am Bilanzstichtag nicht sicher vorhersehbaren künftigen und damit nur möglichen Umstand handelt, können die diesbezüglich gewonnenen betrieblichen Erfahrungen der Vergangenheit einen wertvollen Anhaltspunkt für die Schätzung bieten, solange sich die Verhältnisse nicht wesentlich ändern (vgl. BFH-Urteile vom 24. Juli 1962 I 275/60 U, BFHE 75, 473, BStBl III 1962, 440, unter I.; vom 20. März 1963 I 301/61, HFR 1963, 289, und in HFR 1966, 20).
  • BFH, 25.09.1968 - I 52/64

    Zulässigkeit von Pauschalabschreibungen oder Pauschalwertberichtigungen zu

    Dabei sind auch Pauschalabschreibungen oder Pauschalwertberichtigungen zulässig, bei denen Risiken berücksichtigt werden, die für die einzelne Forderung nicht nachweisbar sind, die aber einer Vielzahl von Forderungen gleicher Art unmittelbar anhaften (BFH-Urteile I 208/61 U vom 26. April 1963, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Bd. 77 S. 56 - BFH 77, 56 -, BStBl III 1963, 338; I 128/60 S vom 9. Mai 1961, BFH 73, 187, BStBl III 1961, 336; I 275/60 U vom 24. Juli 1962, BFH 75, 473, BStBl III 1962, 440).
  • BFH, 15.06.1988 - II R 232/81

    Einheitsbewertung des Betriebsvermögens - Bundesaufsichtsamt für Kreditwesen -

    Der I. Senat hat in seiner Rechtsprechung, vor allem in seinem Urteil vom 24. Juli 1962 I 275/60 U (BFHE 75, 473, BStBl III 1962, 440) erhebliche Bedenken dagegen geäußert, daß die durch das Bundesaufsichtsamt vorgeschriebenen Mindestsätze für Sammelwertberichtigungen nach den Grundsätzen gebildet worden sind, die die Rechtsprechung für Wertberichtigungen aufgestellt hat.
  • BFH, 09.10.1975 - IV R 161/71

    Landwirt mit Gewinnermittlung - Altenteilslasten - Sonderausgaben -

    Derartige durch Pauschalierung vereinfachende Verwaltungsregelungen können von den Steuergerichten nicht berücksichtigt werden, wenn sie bei dem zu entscheidenden Fall zu einem unrichtigen Ergebnis führen (vgl. BFH-Urteil vom 24. Juli 1962 I 275/60 U, BFHE 75, 473, BStBl III 1962, 440).
  • FG Düsseldorf, 17.02.1998 - 6 K 5668/93

    Ausweis von Einzelwertberichtigungen auf Ratenkreditforderungen im

    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • BFH, 02.03.1967 - V 234/65

    Bindung der Gerichte durch den Runderlaß des Reichsministers der Finanzen zur

    Nach ständiger Rechtsprechung können die Gerichte Verwaltungsanweisungen nur anwenden, wenn sie Steuermilderungen aus der Zeit vor dem Inkrafttreten des Grundgesetzes (GG) zum Inhalt haben (vgl. Entscheidungen des Bundesfinanzhofs - BFH - V 251/58 U vom 17. Dezember 1959, Sammlung der Entscheidungen des Bundesfinanzhofs Bd. 70 S. 264 - BFH 70, 264 -, BStBl III 1960, 97, und die dort angeführten Urteile; Bescheid und Urteil des BFH I 275/60 U vom 7. Februar 1961/24. Juli 1962 BFH 75, 473, BStBl III 1962, 440).
  • BFH, 26.04.1963 - I 208/61 U

    Pauschale Sammelwertberichtigungen für langfristige Ausleihungen von

    Der erkennende Senat hat in seiner Entscheidung I 275/60 U vom 24. Juli 1962 (BStBl 1962 III S. 440, Slg. Bd. 75 S. 473) ausgesprochen, daß die Finanzgerichte berechtigt und bei Bedenken auch verpflichtet sind, die von der Finanzverwaltung zur Vereinfachung der Veranlagung aufgestellten Richtsätze (Pauschsätze) in rechtlicher und tatsächlicher Beziehung daraufhin zu überprüfen, ob sie auf zutreffenden rechtlichen Erwägungen beruhen, ob bei der Ermittlung der Erfahrungssätze nur die nach der ständigen Rechtsprechung rechtserheblichen Tatsachen berücksichtigt worden sind, ob die Richtsätze eine der Pauschalierung und Schätzung zugängliche Frage regeln und ob die Sätze mit den Grundsätzen der Gleichmäßigkeit und Gerechtigkeit der Besteuerung vereinbar sind.
  • BFH, 18.05.1983 - I B 11/83
    Der Veräußerungspreis ist jedoch nicht ausschließliche und alleinige Grundlage für den Teilwert (umfangreiche Ausführungen zum Teilwertbegriff und zur Teilwertermittlung; vgl. BFH-Urteil vom 24.7.1962 I 275/60 U).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 24.06.1962 - I 275/60 U   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1962,5781
BFH, 24.06.1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,5781)
BFH, Entscheidung vom 24.06.1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,5781)
BFH, Entscheidung vom 24. Juni 1962 - I 275/60 U (https://dejure.org/1962,5781)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1962,5781) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichung

  • Wolters Kluwer

    Pflicht der Gerichte zur Überprüfung der von der Verwaltung festgesetzten Pauschsätze - Bewertung von Forderungen im Rahmen einer Sammelwertberichtigung (Pauschaldelkredere)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht