Weitere Entscheidung unten: BFH, 15.12.1998

Rechtsprechung
   BFH, 10.08.1999 - I B 46/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1999,7382
BFH, 10.08.1999 - I B 46/97 (https://dejure.org/1999,7382)
BFH, Entscheidung vom 10.08.1999 - I B 46/97 (https://dejure.org/1999,7382)
BFH, Entscheidung vom 10. August 1999 - I B 46/97 (https://dejure.org/1999,7382)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1999,7382) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • Judicialis
  • Wolters Kluwer

    Nichtzulassung der Revision - Gegenvorstellungen - Postulationsfähigkeit - Nichtzulassungsbeschwerde - Vernichtung der Existenz - Anwaltszwang

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BFH-EntlG Art. 1 Nr. 1; FGO § 115
    Gegenvorstellung; Postulationsfähigkeit

  • datenbank.nwb.de(kostenpflichtig)
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • FG Köln, 02.06.2008 - 15 K 2935/05

    Besteuerung der privaten Nutzung eines betrieblichen PKW; Gleichstellung der

    Dabei ist nach zutreffender höchstrichterlicher Rechtsprechung der Wert der Nutzungsentnahme nach § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG für das Umsatzsteuerrecht grundsätzlich kein geeigneter Maßstab, um die genannten Kosten auf die Privatfahrten und die unternehmerischen Fahrten aufzuteilen, es sei denn, der Steuerpflichtige legt diesen Wert aus Vereinfachungsgründen selbst zugrunde (BFH-Urteil in BFHE 188, 160 sowie vom 4.11.1999 V R 35/99, BFH/NV 2000, 206).
  • BFH, 09.03.2000 - IV S 1/00

    Postulationsfähigkeit; Gegenvorstellung

    Nach der ständigen Rechtsprechung des BFH (vgl. zuletzt Beschluss vom 10. August 1999 I B 46/97 (BFH/NV 2000, 206, m.w.N.; vgl. weiter Dürr in Schwarz, Finanzgerichtsordnung, 2. Aufl., Vor §§ 115 bis 134 Rz. 47; Gräber/Koch, Finanzgerichtsordnung, § 62 Anm. 86) gilt der Vertretungszwang des Art. 1 Nr. 1 BFHEntlG auch für eine Gegenvorstellung, mit der sich ein Rechtsuchender gegen eine Entscheidung des BFH wendet.

    Die Gegenvorstellung ist zudem nicht statthaft, weil eine formell rechtskräftige Entscheidung grundsätzlich nicht auf eine Gegenvorstellung hin aufgehoben oder geändert werden kann (vgl. BFH-Beschluss in BFH/NV 2000, 206).

  • BVerwG, 02.10.2001 - 8 AV 1.01
    Unter diesen Umständen kann dahinstehen, ob der Zulässigkeit der Gegenvorstellung nicht auch schon entgegensteht, dass sie - wie schon die Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision - entgegen § 67 Abs. 1 VwGO nicht durch einen Rechtsanwalt oder Rechtslehrer an einer deutschen Hochschule erhoben worden ist (vgl. a. Beschluss vom 17. August 1999 - BVerwG 8 AV 3.99 - n.V.; BFH, BFH/NV 2000, 206 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.

Rechtsprechung
   BFH, 15.12.1998 - I B 46/97   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1998,6896
BFH, 15.12.1998 - I B 46/97 (https://dejure.org/1998,6896)
BFH, Entscheidung vom 15.12.1998 - I B 46/97 (https://dejure.org/1998,6896)
BFH, Entscheidung vom 15. Dezember 1998 - I B 46/97 (https://dejure.org/1998,6896)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,6896) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • BFH, 06.11.2000 - VII R 40/99

    Nichtzulassungsbeschwerde - Eidesstattliche Versicherung - Streitwertfestsetzung

    Im Gegensatz zu der vom Kläger zunächst erhobenen Gegenvorstellung, die ausschließlich gegen die Streitwertfestsetzung gerichtet war, ist die neuerliche Gegenvorstellung, die sich gegen die Entscheidungen des BFH über die vom Kläger eingelegte Revision und die Nichtzulassungsbeschwerde als solche richtet, schon deshalb unzulässig, weil für solche Gegenvorstellungen beim BFH, sollten sie ausnahmsweise statthaft sein, Vertretungszwang nach Art. 1 Nr. 1 des Gesetzes zur Entlastung des Bundesfinanzhofs besteht (vgl. z.B. BFH-Beschluss vom 15. Dezember 1998 I B 46/97, BFH/NV 1999, 806).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht